Ortenau

Offenburg: 800 historische Zeitungen für "Leser helfen"

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2016

(Bild 1/6) ©Ulrich Marx

Der Verkauf historischer Ausgaben des Offenburger Tageblatts hat 3774 Euro für die »Leser helfen«-Aktion eingespielt. Rund 800 Exemplare gingen über den Ladentisch.
 

Von Donnerstag bis Samstag hatte die Mittelbadische Presse in der Geschäftsstelle in der Hauptstraße historische Ausgaben gegen Spende abgegeben.  Mit Erfolg: »Leser helfen« freut sich über 3774 Euro.Ohne Rudolf Zschocke (80) aus Offenburg-Zunsweier wäre das allerdings nicht möglich gewesen. Er hatte nahezu alle Ausgaben des Offenburger Tageblatts seit
1. Juli 1964 bis 31. Dezember 2014 gesammelt und in 120 Bananenkartons, fein säuberlich gelistet, »Leser helfen« bereits im vergangenen Jahr zur Verfügung gestellt. 2015 gingen rund 1000 Exemplare über den Ladentisch, bis gestern waren es rund 800.

Menschen stehen Schlange

Zum Auftakt am Donnerstag standen die Menschen Schlange, bei weitem nicht nur aus Offenburg. Michael Hug kam extra aus Zell am Harmersbach. Vier Ausgaben hat er ergattert. »Es sind Weihnachtsgeschenke für meine Freundin Tanja, Bekannte und für mich eine«, freute er sich. Christel Urban aus Offenburg-Rammersweier hatte ebenfalls Glück, mit einer Ausgabe vom 13. November 1967. »Die ist für meinen Sohn Frank«, sagte sie. Beate Leidinger aus Schutterwald freute sich, dass sie ihre Geburtstagsausgaben für sich und ihren Mann aus den Jahren 1970 und 1968 bekommen hat.

- Anzeige -

Spender spendet selbst

Für einen ganz besonderen Moment, der ja eigentlich kaum zu glauben ist und für den Charakter dieses Mannes spricht, sorgte Rudolf Zschocke, der Spender der historischen Ausgaben, am Freitag selbst. Er war in die Geschäftsstelle in der Offenburger Hauptstraße gekommen, um für sich privat einige Exemplare zu holen. Ramona Urban, Mitarbeiterin Marketing und Vertrieb von reiff medien, zeigte sich beeindruckt: »Er wollte dafür unbedingt spenden.«

»Leser helfen« bittet um Spenden für den Förderverein der Offenburger Pflasterstube. Er wünscht sich ein Wohn­mobil, um Obdachlose medizinisch und mit Sozialarbeit betreuen zu können. Außerdem geht es um einen Bus für den DRK Kreisverband Kehl, mit dem vier Rollstuhlfahrer gleichzeitig befördert werden können. Die Kosten betragen für beide Autos rund 100 000 Euro. Dank einer Spende der Renchener Firma Joro Türen GmbH ist das dritte Fahrzeug bereits finanziert – ein Mannschaftsbus für das Offenburger Jugendrotkreuz.

Zur Person

Namen der Helfer

Für die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse setzen sich Mitarbeiter aller Unternehmensbereiche von reiff medien ein. Dass die gelungene Aktion überhaupt möglich wurde, liegt an Michaela Gutmann, Heiko Milsch, Ottmar Walter, Iris Hänsel, Waltraud Bauer, Fabienne Mager, Ulrike Kekli, Yannique Hassler (Mitarbeiter in Vertrieb/Marketing) sowie den Auszubildenden Laura Heizmann und Larissa Fischer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Die Vorbereitungen für Volker Matern (links), Messechefin Sandra Kircher (Mitte) und Karin Pickavé laufen auf Hochtouren: Am Donnerstag beginnt auf dem Messegelände die viertägige Pferdemesse Eurocheval.
Pferdemesse ab Donnerstag
vor 9 Stunden
Eine Pre-Night, ein neuer Sandbelag im Ring und weitere Ausstellerzuwächse: Bei der 22. Ausgabe der Eurocheval gibt es neben Infos und Angebote rund um Pferdezucht, -haltung und -sport einiges Neues. Die Messe beginnt am kommenden Donnerstag.
Historisches
vor 11 Stunden
Das »Mauerfeld« in Lahr-Dinglingen wird seit dem 19. Jahrhundert so genannt – und das führt auf Römer zurück, die im ersten Jahrhundert dort eine Siedlung hatten. Ein neues Buch beleuchtet nun die Zeit der Römer in Lahr und wie diese langsam wieder entdeckt wurde.
Auf der A5 geschnappt
vor 20 Stunden
Einer geht, ein anderer kommt: Die Polizei hat auf der A5 bei Lahr einen 28-Jährigen geschnappt, der per Haftbefehl gesucht wurde. Kurios: Der Mann war gerade mit seinem Bruder unterwegs, den er von einem Gefängnis in Lörrach abgeholt hatte.
Blick nach Schramberg
21.07.2018
Der Ortenau droht der Verlust mehrerer Krankenhäuser. Was würde das für die einzelnen Orte bedeuten? Der Blick nach Schramberg könnte die Antwort geben: Die Stadt hat ihre Klinik bereits 2011 verloren – und seither leiden die Bürger.
Gesündere Kinder
21.07.2018
Das Präventionsnetzwerk des Ortenaukreises wird auch nach Auslaufen der Bundesförderung seine Arbeit fortsetzen können. Die Kooperation mit der AOK Südlicher Oberrhein als Gesundheitspartner, anderen Netzwerkpartnern und Mittel des Kreises tragen dafür Sorge.
Brandstiftung
20.07.2018
Nach einem Garagenbrand in Mahlberg am Donnerstagabend hat die Polizei dank einer Zeugenaussage einen Tatverdächtigen ermittelt. Der Mann soll das Feuer wegen eines Streits mit dem Hauseigentümer gelegt haben. Schaden: rund 50.000 Euro.
74. Jahrestag
20.07.2018
Um an den Jahrestag des Hitler-Attentats am 20. Juli 1944 zu erinnern, sind öffentliche Gebäude in Deutschland am Freitag beflaggt. Auch vor dem Offenburger Polizeirevier wehen die deutsche und die baden-württembergische Flagge. 
Hochschule Offenburg
20.07.2018
Einen Einblick in ihre künstlerischen, audio-visuellen und konzeptionellen Arbeiten haben Studierende an der Hochschule Offenburg am Donnerstag in der »Werkschau Sommer 18« gegeben. Die kreative Bandbreite war auf der Semesterabschlussveranstaltung der Fakultät Medien und Informationswesen groß.  
Mahlberg
19.07.2018
Ein Einfamilienhaus in Mahlberg hat gebrannt. Das Feuer war in der Garage ausgebrochen und breitete sich auf das erste Obergeschoss aus. Der Schaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf 50.000 Euro.
Leistungsfähigkeit der B33 soll erhöht werden
19.07.2018
Das Regierungspräsidium Freiburg hat den Ausbau für das nächste Teilstück des Ausbaus der B33 genehmigt. Ein dritter Fahrstreifen soll auf der Ostseite der B33 zwischen den Anschlussstellen Gegenbach-Nord und Gengenbach-Süd entstehen. Vom 24. Juli bis zum 13. August lassen sich die Planunterlagen...
Start- und Zielpunkt der einen Kilometer kurzen Rundstrecke ist die Haltestelle »Bürgerpark Landesgartenschau« im Mauerweg, gegenüber dem dort gelegenen Eingang zur Landesgartenschau in Lahr. Wer eine Tageseintrittskarte oder ein gültiges TGO-Ticket besitzt, kann den autonomen Kleinbus kostenlos nutzen.
Ortenau-Reportage
19.07.2018
Es gibt keinen Busfahrer, und auch Lenkrad sowie Gas- und Bremspedal fehlen. In Lahr verkehrt die erste Buslinie im öffentlichen Straßenverkehr Baden-Württembergs. Volontär Dominik Kaltenbrunn ist mitgefahren – und stellte fest: die Technik ist noch nicht ganz ausgereift.
Wetter im Südwesten
19.07.2018
Noch schnell den Sommer genießen: Bis Freitag bleibt es sonnig und warm, doch am Wochenende wird es in der Ortenau ungemütlich mit Schauern und Gewittern. Immerhin: Schon nächste Woche soll das sommerliche Wetter zurückkehren.