Offenburg

Offenburger Forscher macht besonderes Hochzeitsgeschenk

Pascal Cames
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Dezember 2015
Der Offenburger Insektenforscher Manfred Ulitzka schenkt« seiner frisch angetrauten Ehefrau Jutta seine Entdeckung: Rhipidothripoides juttae.

Der Offenburger Insektenforscher Manfred Ulitzka schenkt« seiner frisch angetrauten Ehefrau Jutta seine Entdeckung: Rhipidothripoides juttae. ©Pascal Cames

Der Offenburger Insektenforscher Manfred Ulitzka hat seiner Frau Jutta nachträglich ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk gemacht: Der Ortenauer hat ein 40 Millionen Jahre altes fossiles Insekt nach seiner Frau benannt.

Die Hochzeit hatte bereits am 5. September auf der Madeirainsel Porto Santo stattgefunden – und wurde nun mit Freunden in der Ortenau gefeiert. Bei der nachträglichen Hochzeitsparty hatte Ulitzka eine Überraschung für seine Jutta. Der Offenburger präsentierte eine fossile Insektenart, die er in Baltischem Bernstein entdeckt hatte. Das winzige Insekt, ein sogenannter Fransenflügler, heißt nun für immer Rhipidothripoides juttae – und ist Ulitzkas frisch angetrauter Ehefrau Jutta gewidmet.

Ulitzka ist neben seiner Tätigkeit als Oberstufenlehrer an der Freien Waldorfschule Offenburg seit vielen Jahren ein renommierter Spezialist für die Insektenordnung der Fransenflügler (wissenschaftlich Thysanoptera genannt). Zahlreiche Publikationen und Neubeschreibungen von Arten resultieren aus seiner Tätigkeit; darunter auch der Erstnachweis einer Fransenflüglerart in der Ortenau im vergangenen Jahr.

- Anzeige -

Seit einigen Jahren beschäftigt sich Ulitzka auch mit fossilen Arten dieser winzigen, im Durchschnitt nur etwa zwei Millimeter großen Insekten, die als seltene Einschlüsse in Bernsteinen erhalten sind. Um die – je nach Herkunft – bis zu 120 Mio. Jahre alten Fossilien überhaupt sehen und darstellen zu können, hat der Offenburger eine spezielle Präparationsmethode entwickelt. Der Bernstein wird dabei in dünne Scheibchen geschliffen und in ein Kunstharz mit bestimmten optischen Eigenschaften eingebettet. Erst dadurch lassen sich die feinen Strukturen der fossilen Insekten mikroskopisch so darstellen, dass eine Bestimmung möglich ist.

»Als ich den 40 Millionen Jahre alten baltischen Bernstein mit dem Einschluss zum ersten Mal unter dem Mikroskop hatte, war mir sofort klar, dass dies etwas ganz Besonderes ist«, so Ulitzka. „Dieses nur 0,7 Millimeter lange Insekt ist das erste fossile Männchen überhaupt, das aus der bis heute erhaltenen Fransenflüglerfamilie, den sogenannten Aeolothripiden, bekannt ist. Diese Fossilien sind wahre Raritäten: Aus Bernsteinen sind weltweit bisher insgesamt nur zwei weitere Arten durch weibliche Exemplare bekannt.

Der Ehemann zu seinem Geschenk: »Vielleicht ist es ja so etwas wie wissenschaftliche Romantik, aber ich bin sehr erfreut, dass ich dieses einmalige Fossil in Liebe und Dankbarkeit mit dem Namen meiner wundervollen Frau schmücken durfte.« Sie sei es schließlich gewesen, die mich nach einer längeren Schaffenspause wieder dazu animierte, mit der Fransenflügler-Forschung fortzufahren. Die kleine Ewigkeit von 40 Millionen Jahren, die das Insekt im Bernstein überdauert hatte, sehe er dabei als gute Omen für die Ehe.
Die wissenschaftliche Schrift, in der die neubeschriebene Art des Offenburger Forschers publiziert wird, erscheint in der nächsten Ausgabe der Fachzeitschrift »Palaeodiversity«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Zahlreiche Autos haben die Beamten auf französischer Seite der Europabrücke am Freitagnachmittag unter die Lupe genommen. Zum Einsatz kam dabei auch ein Drogenspürhund des Polizeipräsidiums Offenburg.
vor 2 Stunde
Nach der Teil-Legalisierung von Cannabis in Deutschland
Gibt es seit der Cannabis-Legalisierung vermehrt Drogenkriminalität im Grenzgebiet zu Frankreich? Bei einer großen deutsch-französischen Kontrollaktion an der Europabrücke haben sich am Freitagnachmittag wenige Hinweise darauf ergeben.
Der 86-Jährige wurde trotz Schutzhelm schwerverletzt und in eine Klinik gebracht.
vor 18 Stunden
Rust
Ein 86-Jähriger hat sich bei einem Sturz von seinem Rennrad in Rust am Freitag schwer verletzt. Laut Polizei stürzte er auf seinen Kopf.
Bei einem Unfall auf der A5 wurden mindestens zwei Personen verletzt.
vor 19 Stunden
Stau
Aktuell kommt es auf der A5 aufgrund eines Verkehrsunfalls zu einem erheblichen Rückstau. Drei der vier beteiligten Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden.
Auf sinkende Einnahmen und den Pfarrernachwuchs-Mangel wird mit der Strukturreform "Ekiba 2032" reagiert. Das Bild zeigt die evangelische Stadtkirche Offenburg.
vor 23 Stunden
Mitgliederstatistik der Evangelischen Landeskirche in Baden
Die Kirchenaustritte im evangelischen Kirchenbezirk Ortenau sind 2023 im Vergleich zum Vorjahr zwar leicht zurückgegangen, verharren aber auf einem hohen Niveau. Unter anderem mehr Öffentlichkeitsarbeit soll es jetzt richten.
Im Dezember 2022 wurde aus einer Gruppe von 40 Menschen heraus die Außenmauer des Offenburger Gefängnisses beschmiert. Am Donnerstag erging das Urteil gegen einen der Beteiligten. 
23.05.2024
Wegen Angriff auf die JVA Offenburg und Vermummung
Eine hohe Geldstrafe hat das Amtsgericht Offenburg gegen einen 37-Jährigen verhängt. Er war an einem Angriff auf die JVA und einer gewalttätigen Demo gegen den AfD-Parteitag beteiligt.
Das Europäische Parlament in Straßburg steht Besuchern an sechs Tagen in der Woche kostenlos für Besichtigungen offen. Auch Führungen gibt es.
23.05.2024
In Straßburg: Sechs Tage pro Woche geöffnet
Das Europäische Parlament in Straßburg tut viel, um Interessierten den Zugang zu ermöglichen. In der siebten Folge unserer EU-Serie geht es um die verschiedenen Angebote, die dazu bestehen.
Zwei Suchaktionen der Polizei nahmen ein versöhnliches Ende.
23.05.2024
Ortenau
Nachdem zwei Personen in der Ortenau am Mittwoch als vermisst gemeldet wurden, nahmen die Suchaktionen ein gutes Ende. Beide vermissten Senioren tauchten selbstständig wieder zu Hause auf.
Ein Großaufgebot der Polizei an der Acherner Gemeinschaftsschule.
23.05.2024
Achern
Aktuell finden an der Acherner Gemeinschaftsschule Polizeiübungen statt. Daher ist ein Großaufgebot an Einsatzkräften seit Donnerstagmorgen vor Ort.
23.05.2024
Ortenau
Die Befragten des Ortenau-Checks haben Haslach zur sichersten Kommune gewählt. Bürgermeister Philipp Saar kennt die Gründe.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) übergibt dem neuen Regierungspräsidenten des Regierungsbezirks Freiburg, Carsten Gabbert, seine Ernennungsurkunde.
23.05.2024
Neuer Regierungspräsident
Das Regierungspräsidium Freiburg hat einen neuen Präsidenten: Für 16 Jahre war der gebürtige Lahrer Carsten Gabbert Bürgermeister der Gemeinde Schuttertal. Bei seiner Vorstellung hat er seine Schwerpunktthemen erläutert und zur Geothermie Position bezogen.
In der südlichen Ortenau fahren ab Juni deutlich mehr Busse.
22.05.2024
Ortenau
Gemeinsam mit drei Kommunen und dem Europa-Park baut der Ortenaukreis das Busangebot in der südlichen Ortenau massiv aus. Das Pilotprojekt bringt bis zu 33 zusätzliche Fahrten - pro Tag.
Günther und Günter: Überraschungskandidat bei Günther Jauch (links) war der Sasbacher Unternehmer Günter Cottin. 
22.05.2024
Sasbach
Der Unternehmer Günter Cottin aus Sasbach wird bei Günther Jauch vom Zuschauer zum Kandidaten. Bei "Wer wird Millionär?" gewinnt er 32.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das gediegene neue Corporate Design von Sport Kuhn spiegelt sich auch in der Fassadengestaltung wider.  
    21.05.2024
    Sport Kuhn: Führungstrio geht mit Drive in die Zukunft
    Seit vergangenem Sommer steht die vierte Generation bei Sport Kuhn in Offenburg an der Spitze und hat in den wenigen Monaten viele Änderungen angestoßen. Immer im Mittelpunkt: der Kunde.
  • Finanz- und Versicherungsmakler Tino Weissenrieder betreut mit dem Team der "W&K Wirtschaftsberatung" in Lahr einen bundesweiten Kundenstamm.
    21.05.2024
    Rundum beraten: W&K Wirtschaftsberatung Tino Weissenrieder
    In Unternehmen werden viele Entscheidungen getroffen – strategische, finanzielle und technologische. Doch wer stellt die Weichen für die Zukunft der Unternehmer? Die "W&K Wirtschaftsberatung" Tino Weissenrieder hilft mit Kompetenz und Erfahrung weiter.
  • Das Geheimnis des Erfolgs ist der große Zusammenhalt der Familie. Jeder bringt sich mit seinen Erfahrungen und Talenten ein (von links): Erika und Erhard, Brigitte und Hubert Benz sowie Anja Vetter und Alexander Benz mit ihrem kleinen Lukas. 
    29.04.2024
    Top-Life Gesundheitszentrum: Alle Altersgruppen willkommen!
    Das Top-Life Gesundheitszentrum in Berghaupten feiert in diesem Jahr ein außergewöhnliches Firmen-Jubiläum. Es basiert auf dem Alter aller sieben Familienmitglieder, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen.
  • Physiotherapeutin Luise Wolf schätzt die Zusammenarbeit und innovativen Ansätze bei ihrem Arbeitgeber. 
    22.04.2024
    Top-Life Berghaupten: Hier steht der Mensch im Mittelpunkt
    Das Gesundheitszentrum Top-Life in Berghaupten bietet ein Komplettpaket rund um Gesunderhaltung, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Physiotherapeutin Luise Wolf ist Teil des motivierten Teams und gibt im Interview Einblick in ihre abwechslungsreiche Arbeit.