Preis der Badischen Stahlwerke

Offenburger Studentin Amy Treick arbeitet mit "Feenstaub"

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019

Amy Treick. ©privat

Amy Treicks Bachelor-Arbeit ist mit dem Preis der Badischen Stahlwerke ausgezeichnet worden. Die Offenburger Studentin will Kunststoff zu 100 Prozent recyclen. 

Wofür wurden Sie von den Badischen Stahlwerken ausgezeichnet?

Für meinen Bachelor in Verfahrenstechnik mit Schwerpunkt Umwelttechnik, den ich mit meiner Bacheloararbeit zur sortenreineren Trennung von Kunststoffverpackungen abgeschlossen habe. Nur durch sortenreine Trennung kann qualitativ hochwertiges Recycling ermöglicht werden – hier besteht Technologiebedarf.

Wie kann es flotter gehen?

Man kann die Plastikverpackungen mit einem Marker kennzeichnen: Wird er ausgelesen, kann alles mit dem gleichen Code in eine Box gepackt werden. 

Womit sollen Plastikverpackungen gekennzeichnet werden?

Mit Fluoreszenzmarkern: Mein Chef nennt sie Feenstaub. Mit der passenden Anregung erkennt die Maschine die Farbe und kann sie wie einen Fingerabdruck zuordnen – etwa die PET-Flasche aus dem Lebensmittelbereich von der aus dem Nicht-Lebensmittelbereich unterscheiden. 

Ist Fluoreszenz okay für die Lebensmittelkennzeichnung? 

- Anzeige -

Sie wird außen aufgebracht. Tests ergaben, dass die Spezialfarbe nicht nach innen diffundiert.

Welchen Vorteil bringt das? 

Das hochwertige Kunststoffe tatsächlich recycelt werden können. Bislang liegt die Quote weltweit bei zwei Prozent, weil Kunststoff nicht gleich Kunststoff ist und die kleinste Beimischung an so genannten Störstoffen für erhebliche Qualitätseinbußen im Rezyklat sorgt. 

Wie viel Prozent wollen Sie erreichen? 

Ich bleibe optimistisch: Man kann auf 100 kommen. Die Natur kennt keinen Abfall... das sollten wir auch nicht. 

Wann kommt das Verfahren? 

In den nächsten Jahren muss sich etwas bewegen, der Druck ist groß: Wir können es uns nicht mehr leisten, dass wertvolle Materialen verbrannt oder deponiert werden .

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Offenburg
In einem Bericht der Mittelbadischen Presse Ende Juni hatten zwei Professoren der Hochschule Offenburg Zweifel am Nutzen der Corona-Warn-App des Bundes geäußert. Nun wirbt die Hochschule in einer Pressemitteilung jedoch explizit für die Nutzung der App.
vor 4 Stunden
Ortenberg
Ein verdächtiger Gegenstand sorgte am Donnerstagvormittag für Alarmstimmung in Ortenberg. Ein Gebiet musste geräumt werden.
vor 5 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Unser heutiger Ortenauer ist Kunstmaler, Hans-Thoma-Preisträger und 91 Jahre alt.
vor 5 Stunden
Nach Insolvenzantrag
Nach dem Insolvenzantrag im April der Otto Nußbaum GmbH & Co. KG verkauft Insolvenzverwalter Dirk Pehl von Schultze & Braun den Geschäftsbetrieb an die neu gegründete Nussbaum Custom Lifts GmbH, hinter der ebenfalls die Familie Nußbaum steht.
vor 6 Stunden
Winzer ausgezeichnet
Beim Landeswettbewerb „Baden-Württemberg blüht“ nahmen die Badische Weinkönigin Sina Erdirch und Winzer Franz Benz gestern im Sommerrefektorium von Kloster Bebenhausen einen Sonderpreis für den Kleinterrassenbau entgegen.
vor 6 Stunden
Nicht nur Corona
Das Ortenau-Klinikum hatte für 2020 sowieso einen deutlichen Verlust eingeplant. Vor allem die Auswirkungen der Corona-Krise führen dazu, dass er noch einmal deutlich steigt. 
vor 7 Stunden
Ortenau
Für den Weinjahrgang 2020 empfiehlt der Badische Weinbauverband seinen Mitgliedern einen durchschnittlichen Hektarertrag von 80 statt der üblichen 90 Hektolitern je Hektar.
vor 8 Stunden
Kehl-Leutesheim
Jahrelang schon hatten vier Bäume einen 33-Jährigen gestört. Als ihm dann ein großer Ast von einem der Bäume auf die Motorhaube gefallen sei, war für ihn der Moment gekommen. Doch an einem Baum wurde die Säge falsch angesetzt. Wie kam’s dazu?
vor 9 Stunden
Ortenau
In unserer Serie „Ortenauer Originale“ tauchen wir heute tief in die Vergangenheit, den 30-Jährigen Krieg. Heute (3): Gerd Bauert und Klaus Riehle aus Hofweier lassen die Geschichte der Region lebendig und erfahrbar werden.
vor 9 Stunden
Ortenau
# I LOVE ORTENAU: Werden Sie Facebook-Fan unseres neuen Gemeindschaftsprojekts – und gewinnen Sie mit etwas Glück ein iPad 2019!
vor 9 Stunden
Es wird schmerzhaft
Die finanziellen Hiobsbotschaften für den Ortenaukreis mehrren sich. Redakteur Jens Sikeler hat sich über die Folgen Gedanken gemacht. 
vor 23 Stunden
Fahrlässige Körperverletzung
Ein Hundehalter ist geflüchtet, als sein Hund am Dienstagnachmittag in Offenburg ein Kind biss. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 9 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...