Leser helfen 2016/2017

Offenburger Tageblätter aus 50 Jahren zu haben

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2016
Bei der Verkaufsaktion 2015 standen die Leser der Mittelbadischen Presse Schlange für historische Ausgaben des Offenburger Tageblatts. Von Donnerstag bis Samstag werden in der Offenburger Geschäftsstelle wieder Zeitungen von 1964 bis 2014 zugunsten »Leser helfen«, der Spendenaktion der Mittelbadischen Presse, verkauft.

Bei der Verkaufsaktion 2015 standen die Leser der Mittelbadischen Presse Schlange für historische Ausgaben des Offenburger Tageblatts. Von Donnerstag bis Samstag werden in der Offenburger Geschäftsstelle wieder Zeitungen von 1964 bis 2014 zugunsten »Leser helfen«, der Spendenaktion der Mittelbadischen Presse, verkauft. ©Ulrich Marx

Darauf haben viele gewartet: »Leser helfen« bietet nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wieder historische Ausgaben des Offenburger Tageblatts gegen eine Spende an. Die Aktion startet am Donnerstag und endet am Samstag dieser Woche.

Rudolf Zschocke aus Offenburg-Zunsweier hatte der »Leser helfen«-Aktion im vergangenen Jahr einen wahren Zeitungsschatz hinterlassen – in 120 Bananenkartons rund 15 000 Exemplare des Offenburger Tageblatt von Juni 1964 bis 31. Dezember 2014. Bis auf einige Ausnahmen waren die Jahrgänge komplett. Bei der Verkaufsaktion 2015 fanden davon rund 1000 Exemplare Abnehmer.

Doch die Nachfrage war deutlich stärker, teils konnten einige Interessierte zu den damals genannten Terminen nicht kommen, wieder andere hatten damals noch kein »privates Jubiläum« oder einen anderen Anlass zum Feiern. Sabine Smith aus Rheinau beispielsweise meldete sich als eine von wirklich vielen Interessenten bei »Leser helfen«: »Sie müssen die Aktion unbedingt wieder machen!«

Jetzt ist eine neue Verkaufsaktion organisiert worden – am Donnerstag und Freitag, 17. und 18. November, jeweils 10 bis 16 Uhr, sowie am Samstag, 19. November, 10 bis 12 Uhr, jeweils in der Geschäftsstelle des Offenburger Tageblatts in der Offenburger Hauptstraße am sogenannten Stadtbuckel gegenüber der Polizei. Am ersten Tag werden die Ausgaben von 1964 bis 1986 angeboten, am zweiten die von 1987 bis 1998 und am dritten schließlich die von 1999 bis 2014.

Keine Reservierungen

- Anzeige -

Zu beachten sind allerdings einige organisatorische Dinge: Es gilt das Prinzip, »wer zuerst kommt, mahlt zuerst«. »Leser helfen« kann aus organisatorischen Gründen leider keine Ausgaben zurücklegen oder per Post versenden. Und es gibt auch eine kleine Einschränkung: Der Verein kann nicht garantieren, dass es eine bestimmte Ausgabe noch gibt. Reservierungen und Postversand sind ebenfalls leider nicht möglich. Dafür bittet der Verein um Verständnis. 

Jeder Interessent bekommt nicht mehr als fünf Ausgaben ausgehändigt. Das soll dazu beitragen, dass möglichst viele in den Genuss eines historischen Exemplars kommen. 

Abgegeben werden die Zeitungen gegen Spenden je nach Jahrgang in Höhe von fünf, drei und zwei Euro – gestaffelt nach Jahrgang. Um mehr Menschen als im vergangenen Jahr bedienen zu können, steht für diese Aktion mehr Personal als 2015 bereit. 

»Leser helfen« hofft jetzt nur noch auf zwei Dinge: Dass möglichst jeder die Ausgabe bekommt, die er sie wünscht, und andererseits entsprechend viele Spenden für die Aktion (siehe Kasten) zusammenkommen.

Stichwort

Drei Projekte

Die Mittelbadische Presse unterstützt in ihrer »Leser helfen« Aktion drei Einrichtungen, über die im Wechsel berichtet wird.

  • Das Jugendrotkreuz Offenburg wünscht sich einen kleinen Mannschaftsbus für Einsatz- und Fortbildungsfahrten (25 000 Euro).
  • Im DRK Kreisverband Kehl betreuen fünf Ortsvereine insgesamt fünf Demenzgruppen. Die Gäste des Café »Vermiss-mein-nicht« werden abgeholt und nach Hause gebracht. Dafür fehlt ein Bus, mit dem mindestens vier Rollstuhlfahrer gleichzeitig befördert werden können (55 000 Euro).
  • Der Förderverein der Offenburger »Pflasterstube« hätte gern ein Wohnmobil, das als rollende Arztpraxis, aber auch als Dusch- und Gesprächsgelegenheit genutzt werden kann. Es soll Obdachlosen im ganzen Landkreis zugute kommen (50 000 Euro).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Nachfrage nicht gestiegen
vor 1 Stunde
Seit anderthalb Jahren gibt es Cannabis auf Rezept. Es machen allerdings nur wenige Ortenauer von dem Angebot Gebrauch. 
21-jähriger Angeklagte sagt vor dem Landgericht aus.
Im Kreuzverhör
vor 8 Stunden
In dem Prozess um den 24-jährigen Mann aus Nigeria, der eine Frau auf einer Brücke in Offenburg vergewaltigt haben soll, hat der Angeklagte am Dienstag zu den Vorwürfen ausgesagt. Seine Geschichte unterscheidet sich jedoch von der Aussage der Geschädigten.
Krankenhausausschuss hat getagt
vor 10 Stunden
Wohin soll die Offenburger Großklinik? Diese Frage beschäftigt jetzt den Krankenhausausschuss des Kreistags. Klar ist bisher vor allem, wo sie nicht hin soll: an den Offenburger Ebertplatz.
Offenburg - Elgersweier
vor 23 Stunden
Bei einem Unfall auf der B3 bei Elgersweier ist am Dienstagmorgen ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Die Straße musste an der Unfallstelle vorerst gesperrt werden.
Anwalt macht überraschenden Vorschlag
24.09.2018
228.000 Euro soll ein ehemaliger Dekan der katholischen Kirche in Lahr veruntreut haben. Am Montag gab es am vierten Prozesstag ein überraschendes Angebot, was den Prozess deutlich verkürzen könnte. Und Zeugenaussagen brachten bei Details etwas mehr Klarheit. 
Eltern nur wenige Zentimeter entfernt?
24.09.2018
Am Montag, dem dritten Prozesstag vor dem Landgericht Baden-Baden, berichten Eltern erneut vom Missbrauch ihrer Kinder durch den Schwimmlehrer. Die Aussagen gleichen sich fast bis ins Detail.
Campus spezial
24.09.2018
Wenn in der Ortenau eine Gemeinde Bauplätze ausschreibt, gibt es dafür meistens mehr Bewerbungen als zu vergebende Grundstücke. Die Kommunen reagieren darauf, indem sie Kriterien wie etwa die Ortsansässigkeit oder die Kinderzahl der Bewerber für die Vergabe aufstellen.
Viele Veranstaltungen bei Architekturtagen
24.09.2018
Die Europäischen Architekturtage finden vom Freitag, 28. September, bis zum Montag, 31. Oktober, grenzüberschreitende in der Oberrheinregion statt. Stargast ist der amerikanische Architekt und Stadtplaner Daniel Libeskind. 
Ortenau
24.09.2018
Das über Mittelbaden gezogene Unwetter hat im Verlauf des frühen Sonntagabends zeitweise für etliche Einsätze der Beamten des Polizeipräsidiums Offenburg gesorgt.
Freizeithof wird dieses Jahr 40
24.09.2018
Am Sonntag, 30. September, werden auf dem Langenhard mehrere Jubiläen gefeiert. Unter anderem begeht das Jugendwerk Ortenau 50-Jähriges, der Freizeithof 40-Jähriges. Beim Pressegespräch blickten die Verantwortlichen zurück, aber auch nach vorne.  
Riesenareal nur für Kinder
23.09.2018
Neun Tage, neun Messebereiche und acht Themenwelten – das sind die Eckdaten der 80. Oberrheinmesse in Offenburg. Ab Samstag, 29. September, sprechen mehrere hundert Aussteller mit ihrem Angebot Alt und Jung an. Und natürlich gibt es Neuheiten – auch bei den Abläufen.
Bürgermeister im Amt bestätigt
23.09.2018
Mahlberg hat am Sonntag den Bürgermeister gewählt. MIt 82,7 Prozent der Stimmen gewann Amtsinhaber Dietmar Benz die Wahl. Er war der einzige ernsthafte Bewerber.