Ortenau

Ortenau-Klinikum: Diese Regeln gelten für Besucher ab Donnerstag

Autor: 
red/ah
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Dezember 2021
Archivbild.

Archivbild. ©ULRICH MARX

Aufgrund der aktuellen Coronalage und zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter verstärkt das Ortenau Klinikum ab Donnerstag die Schutzmaßnahmen in allen seinen Häusern.

Besucher des Ortenau-Klinikums müssen künftig geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen negativen Test vorweisen können (2G+).

Ambulante Patienten müssen entweder geimpft, genesen oder getestet sein (3G). Für beide Regelungen gilt: Ein Antigen-Schnelltest darf nicht länger als 24 Stunden, ein PCR-Test nicht länger als 48 Stunden zurückliegen. Das teilt das Klinikum mit.

- Anzeige -

„Wir sind überzeugt, dass für die Genesung unserer Patienten Besuche als soziale Kontakte zu Angehörigen sehr wichtig sind“, wird Ortenau-Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller in der Pressemitteilung zitiert. Das Ortenau-Klinikum werde deshalb ein absolutes Besuchsverbot so lange wie irgend möglich vermeiden.

Corona-Regeln für Väter bei der Geburt

Bis auf Weiteres können Patienten, die stationär behandelt werden müssen, täglich einen Besucher empfangen.

Werdende Väter, die bei der Geburt ihres Kindes im Kreissaal anwesend sein möchten, müssen laut Klinikum ebenfalls die 2G-Plus-Regel erfüllen (Anmerkung der Redaktion: Diese Regel wurde am 2. Dezember wieder in 3G geändert. Mehr dazu hier). Für den Besuch sterbender Patienten und den Zugang zur Wöchnerinnenstation sowie für den Besuch Minderjähriger in der Kinderklinik gelten Ausnahmeregelungen. Der Besuch von Seelsorgern ist weiterhin möglich, heißt es.

Info

Voraussetzungen für Besuche an allen Standorten des Ortenau-Klinikums:

  • Nachweis einer vollständigen Impfung, ab 14 Tage nach der abschließenden Impfung, mit einem Impfpass oder einer Impfbestätigung.
  • Oder: Nachweis einer zurückliegenden SARS-COV-2 Infektion durch einen positiven PCR-Test. Gültiger Zeitraum: 28 Tage bis maximal sechs Monate.
  • Und: Bescheinigung eines negativen Schnelltest- oder PCR-Ergebnisses, das nicht älter als 24 Stunden (Ag-Test) oder 48 Stunden (PCR-Test) ist.
  • Jeder Besucher muss sich an der Einlasskontrolle ausweisen (Personalausweis, Reisepass, Führerschein).
  • Von jedem Besucher werden bei jedem Besuch die Kontaktdaten erfasst.
  • Besucher müssen im gesamten Ortenau Klinikum eine FFP2-Maske tragen, die bei Bedarf ausgehändigt wird. Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können, sind als Besucher nicht zugelassen.
  • Besucher müssen eine Händedesinfektion durchführen und die Abstandsregeln einhalten.
Info

Wann Patientenbesuche im Ortenau-Klinikum möglich sind

Patientenbesuche im Ortenau-Klinikum sind in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr möglich, letzter Einlass ist 17.30 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Besuche von Covid-19-Patienten sowie mit Verdacht auf Covid-19 sind nur in Ausnahmefällen möglich. Weiterhin gilt: Personen mit grippeähnlichen Symptomen wie Husten, Schnupfen, Fieber oder Durchfall sind als Besucher grundsätzlich nicht zugelassen.

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Der Nordschwarzwald zieht viele Besucher an.
vor 1 Stunde
Ortenau
Aufgrund der angekündigten Wetterbedingungen rechnet das Landratsamt Ortenaukreis mit einem hohen Verkehrsaufkommen im Nordschwarzwald an diesem Wochenende. Gegen Falschparker soll konsequent durchgegriffen werden.
Mehrere Anrufer meldeten den auffälligen Opel Fahrer auf der A5.
vor 2 Stunden
Polizei sucht Zeugen
Ein 43-Jähriger Mann war unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen am Donnerstag auf der A5 unterwegs. Daraufhin kam es zur Butentnahme. Die Polizei sucht nach Zeugen oder Geschädigte.
Die Polizei sucht Zeugen.
vor 2 Stunden
Gengenbach-Fußbach
Zu einem Unfall auf der B33 ist es am Montagmorgen gekommen. Ein Lkw war auf ein Auto aufgefahren, was eine zweistündige Vollsperrung der Strecke verursachte.
vor 4 Stunden
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Der ÖPNV in der Region wird laut einer Umfrage für den Verein Regionalentwicklung Ortenau als ausbaufähig angesehen. Gerade im ländlichen Raum ist das ein häufiges Problem.
vor 5 Stunden
Leader
Ländliche Gebiete in der Ortenau sollen auch in der Förderphase 2023-2027 von dem EU-Programm Leader profitieren. Der Verein Regionalentwicklung Ortenau hat den aktuellen Stand vorgestellt.
vor 8 Stunden
**AKTUELL**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
20.01.2022
Offenburg & Villingen-Schwenningen, Bad Säckingen
Die Gestalterbank und die Volksbank Rhein-Wehra eG wollen ihre Kräfte bündeln und sich zusammenschließen. Über eine Fusion soll im Sommer abgestimmt werden.
Knappe sieben Sekunden dauert das pixelige Handyvideo, das seit dem Wochenende über diverse Messengerkanäle kursiert und einen Wolf auf der Kirnbacher Talstraße zeigen soll. 
20.01.2022
Wolfach - Kirnbach
Das Handyvideo, das einen Wolf am Freitagabend auf Kirnbachs Talstraße zeigen soll, ist offenbar älter als am Wochenende in vielen Messenger-Nachrichten verbreitet.
20.01.2022
Streit um TV-Show landet in der Ortenau
Boris Becker hat die Nase voll von Oliver Pocher: Bereits vor einem Jahr wurde bekannt, dass Beckers Anwalt aus Gengenbach Klage gegen den Comedian am Landgericht Offenburg eingereicht hat. Nun gibt es ein Datum für den Prozess. Worum es dabei geht.
20.01.2022
Ortenau
Ein 63-Jähriger stieg in Neuried in eine Wohnung ein und schlug auf den Kopf eines Schlafenden. Doch er hatte die Wohnung verwechselt. Das Opfer war nicht sein Rivale. Nun beginnt der Prozess.
20.01.2022
Katrin Bamberg aus Willstätt-Sand
In unserer Serie „Ortenauer Originale“ porträtieren wir Menschen mit dem gewissen Etwas. Heute (76): Märchenerzählerin Katrin Bamberg aus Willstätt-Sand brennt für Märchen und zieht mit ihrer Vortragskunst Menschen jeglichen Alters in ihren Bann.
19.01.2022
Mainz/Stuttgart/Kehl
Die Anklage sei für ihn ein «Warnschuss» gewesen, sagt der frühere AfD-Politiker Räpple aus Baden. Das Landgericht Mainz hat ihn jetzt für zwei Straftaten aus seiner Zeit als Landtagsabgeordneter in Baden-Württemberg verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Pkw bis Lkw, von Verbrenner bis Elektroantrieb, von Kauf bis Miete: Bei S&G in Offenburg bleibt kein Fahrzeugwunsch offen.
    18.01.2022
    Kaufen, leasen, finanzieren oder mieten:
    Mit einem Innovationsschub sondergleichen treibt Mercedes-Benz seine Modellentwicklung weiter voran. Wie groß die Auswahl an Pkw und Nutzfahrzeugen aus unterschiedlichen Antriebswelten ist, zeigt sich am Offenburger Standort des ältesten Mercedes-Benz Partners der Welt.
  • S&G Mercedes-Benz und smart in Offenburg erfüllt jeden Service-Wunsch, zu jedem Anlass. Der passende Wunschtermin kann auf der Homepage www.sug.de direkt selbst gebucht werden.
    30.12.2021
    Bei S&G in Offenburg bleibt kein Wunsch offen
    Woran erkennt man ein Autohaus mit wirklich gutem Pkw-Service? An kompetenten Werkstattleistungen mit klaren Ansprechpartnern, fairen Konditionen, Wartung und Reparatur nach Herstellervorgaben oder am 24h-Notdienst? Lauter starke Gründe, sich für S&G zu entscheiden.
  • Hydro Extrusion Offenburg GmbH: Das Team mit 240 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sucht Verstärkung!
    20.12.2021
    Hydro Extrusion Offenburg GmbH: Werden Sie Teil des Teams!
    Wenn Sie sich für Aluminium entscheiden, entscheiden Sie sich für ein starkes, langlebiges und unendlich recycelbares Material: ein Baustein für eine klimafreundliche Kreislaufwirtschaft und eine moderne Gesellschaft – und Sie werden Teil einer nachhaltigeren Zukunft.
  • Markus Roth führt das Unternehmen in zweiter Generation und ist für die Kunden da.
    18.12.2021
    Erfolgreiches Miteinander - das Autohaus Roth sagt "Danke"!
    Mit geballtem Know-how und Rundum-Service steht das Autohaus Roth seinen Kunden seit mehr als 40 Jahren zur Seite. Die Erfolgsgeschichte an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern ist eng mit Kundentreue und dem engagierten Einsatz der Mitarbeiter verknüpft.