Ortenau

Ortenau-Klinikum: Zentrale Notaufnahme in Offenburg erweitert

Autor: 
red/ah
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. März 2021

Freuen sich über die Inbetriebnahme der neuen ZNA: (4. v. r.) Dr. Bernhard Gorißen, Chefarzt der Klinik für Akut- und Notfallmedizin am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl, und (r.) Verwaltungsdirektor Mathias Halsinger sowie Kolleginnen und Kollegen aus dem Team der ZNA. ©Ortenau-Klinikum

Die erweiterte zentrale Notaufnahme (ZNA) des Ortenau-Klinikums in Offenburg hat zum 1. März ihren Betrieb in einem Anbau sowie kürzlich sanierten Räumern der Klinik aufgenommen.

Nach rund acht Monaten Bauzeit steht Notfallpatienten nun ein neuer Eingangs -, Warte- und Erstbehandlungsbereich in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang der Klinik am Ebertplatz in Offenburg zur Verfügung. Das teilt das Ortenau-Klinikum in einer Pressemitteilung mit.

Mit der Erweiterung trägt das Ortenau-Klinikum in Offenburg dem gesteigerten Patientenaufkommen Rechnung und will die Leistungsfähigkeit der ZNA bis zur Inbetriebnahme des geplanten Klinikneubaus in Offenburg im Jahr 2030 sicherstellen.

Allein von 2014 bis 2017 verzeichnete die Abteilung einen Zuwachs um rund 25 Prozent. Aktuell werden pro Jahr über 45.000 Patienten in der ZNA am Offenburger Ebertplatz versorgt.

Zusätzliche Untersuchungs- und Behandlungsräume

"Wir wollen unsere qualitativ hochwertige Patientenversorgung auch in den kommenden Jahren bis zum Klinikneubau gewährleisten. Da die Patientenzahlen in der ZNA stark angestiegen sind, haben wir die Abteilung jetzt ausgebaut. Ich freue mich auf eine neue, sehr leistungsfähige ZNA", heißt es von Mathias Halsinger, der Verwaltungsdirektor des Ortenau Klinikums Offenburg-Keh,l in der Pressemitteilung. 

Die Erweiterung der ZNA beinhalte sowohl einen Umbau der bestehenden Notaufnahme wie auch einen Anbau an den bisher genutzten Gebäudeteil.

In beiden Bereichen seien vor allem zusätzliche Untersuchungs- und Behandlungsräume entstanden. Da das Ortenau-Klinikum in Offenburg auch eine umfassende Versorgung und Behandlung schwerverletzter Patienten beispielsweise nach Arbeits- oder Verkehrsunfällen gewährleistet, wurde die räumliche Struktur zudem für diese spezielle und medizinisch anspruchsvolle Versorgung weiter ausgebaut und optimiert, heißt es. 

- Anzeige -

Damit sei eine zeitlich lückenlose Schwerverletztenversorgung möglich.

Um die Patientensteuerung zu optimieren, schaffe die Klinik mit der Erweiterung der ZNA auch die Voraussetzungen für eine zentrale Aufnahme sowohl für die Notaufnahme in der Klinik als auch für die ebenfalls dort untergebrachte Notfallpraxis der niedergelassenen Hausärzte.

Hochmoderne Computertomographieanlage in Planung

Beide sind jetzt über einen eigenen Eingang erreichbar, der vom Haupteingang der Klinik getrennt ist.

Aufgrund der sehr guten Kooperation mit der Notfallpraxis werde künftig das "Ein-Tresen-Prinzip" etabliert. Hierdurch stellt sich das Ortenau-Klinikum auf die vom Gesetzgeber angekündigten weiteren Reformen für eine sektorenübergreifende Notfallversorgung ein.

Ein weiterer wichtiger Baustein der neue ZNA wird laut Klinikum eine neue, hochmoderne Computertomographieanlage sein. Die Arbeiten hierfür beginnen am 1. April 2021 und werden bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Mit der Integration eines CTs in die Notaufnahme in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Schockräumen werde insbesondere die Versorgung der kritischen Notfälle nach Unfällen, Schlaganfällen und lebensbedrohlichen Akuterkrankungen beschleunigt und verbessert.

Info

Aus der Pandemie gelernt: Mehr Behandlungsräume

Das Ortenau-Klinikum in Offenburg hat insbesondere seine Erfahrungen aus den vergangenen Monaten der Corona-Pandemie in die Planungen einfließen lassen.

„Wir haben unter anderem mehr Schleusen und mehr Untersuchungs- und Behandlungsräume vorgesehen als vor der Corona-Pandemie. Bei Bedarf können wir so noch schneller und wirksamer Isolierbereiche einrichten und sind noch besser auf entsprechende Ereignisse vorbereitet", so Bernhard Gorißen, Chefarzt der Klinik für Akut- und Notfallmedizin am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl, in der Pressemitteilung.

 

Hintergrund

30 Millionen Euro Investition: Klinikum rechnet mit Förderung durch das Land

 

Die Erweiterung der ZNA ist Bestandteil der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen an der Offenburger Klinik am Ebertplatz, die der Kreistag im Rahmen des sogenannten Modell Landrat im Dezember 2018 beschlossen hat.

Ein weiterer Bauabschnitt der Sanierung ist der im vergangenen November begonnene Bau eines neuen Zentral-OP für die jährlich über 9.000 Operationen an der Betriebsstelle Ebertplatz.

Um die laut Ortenau-Klinikum hochwertige Qualität der Patientenversorgung bis zum Bezug des geplanten Neubaus im Jahr 2030 zu sichern, werde über 30 Millionen Euro investiert.

Das Ortenau-Klinikum rechne für die Finanzierung der Sanierungsmaßnahmen mit einer anteiligen Förderung durch das Land Baden-Württemberg, das die Baumaßnahmen kürzlich in das Jahreskrankenhausbauprogramm 2021 aufgenommen hat.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Andreas Müller ist Leiter der Abteilung Verkehr und Technik beim Automobilclub ADAC Südbaden.
vor 4 Stunden
Kolumne
Andreas Müller ist Leiter der Abteilung Verkehr und Technik beim Automobilclub ADAC Südbaden. In seiner Kolumne erläutert er, warum Straßenlärm nicht gleich Straßenlärm ist und wieso sich das Problem in Zukunft möglicherweise von selbst lösen wird.
Die Corona-Pandemie hat der Radbranche einen Schub verliehen. Doch Lieferschwierigkeiten führen bei den Händlern im Ortenaukreis zu teils monatelangen Wartezeiten.
vor 5 Stunden
Leergefegter Markt
Die Fahrradhändler in der Region klagen über mangelnden Nachschub. Für Ortenauer, die auf der Suche nach einem Fahrrad sind, haben sie vor allem einen Tipp, wie man trotz der angespannten Marktlage schnell zu einem neuen Fahrrad kommt.
Flüchtlingsunterkünfte wie die am Offenburger Sägeteich sollen nach dem Willen der Grünen Kreistagsfraktion mit kostenlosem Wlan ausgestattet werden. 
vor 6 Stunden
Kostenloses Internet
Die Kreistagsfraktion der Grünen will, dass die Flüchtlingsunterkünfte in der Ortenau mit kostenlosem Wlan ausgestattet werden. Dafür nennen sie mehrere Gründe.
Teilnehmer der Klinikdemo am Samstag in Offenburg. 
vor 12 Stunden
Demonstration in Offenburg
300 Personen haben am Samstag an einer Demonstration des Bündnisses für den Erhalt und Ausbau aller Ortenauer Kliniken in Offenburg teilgenommen. Vor allem zwei Gründe trieben die Teilnehmer auf die Straße.
vor 15 Stunden
In eigener Sache
Wandern liegt im Trend: Und wo könnte man schöner wandern, als direkt vor unserer Haustür! Ob durch verwunschene Schwarzwaldtäler, auf Hochebenen mit Ausblick, durch idyllisches Rebland, blühende Obstbaumwiesen oder entlang des Rheins.
09.04.2021
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Die Lage auf den Intensivstationen in den Krankenhäusern der Region spitzt sich zu. Das Klinikum Mittelbaden verfügte am Freitag über keine freien Intensivbetten mehr.
09.04.2021
Intensivplätze werden knapp
Die Situation auf den Intensivstationen der Kliniken in der Region spitzt sich zu. Die Kapazitäten des Klinikums Mittelbaden sind erschöpft. Patienten müssen auch in der Ortenau verlegt werden.
09.04.2021
Offenburg
Am Samstag hat sich in Freiburg wiederholt, was im Herbst 2019 bereits im Ortenaukreis für Aufsehen und eine Kontroverse geführt hat, wie weit Protest gegen eine von einem politischen Gremium getroffene Entscheidung gehen darf: Gegner der Klinikreform Agenda 2030 im Ortenaukreis haben Plakate auf
09.04.2021
Arbeitsunfall
Zu einem Einsatz sind Feuerwehr und Polizei am Freitagnachmittag in die Hauptstraße Offenburg gerufen worden. Dabei handelte es sich um einen Arbeitsunfall. Der Arbeiter wurde schwer verletzt ins Klinikum eingeliefert.
09.04.2021
Kehl
Die Polizei hat die Identität der männlichen Leiche feststellen können, welche am Dienstagabend am Rheinufer geborgen worden ist. Es handelt sich um einen vermisst gemeldeten 80-Jährigen aus Hessen.
09.04.2021
Ortenau
In den beiden Covimedical-Testzentren in Offenburg an der Etage eins und am Marktplatz sowie in Lahr werden vorerst keine neuen Termine für die kostenfreien Schnelltests vergeben. Das sind die Gründe:
09.04.2021
Lahr - Seelbach - Kippenheim - Schwanau
Wie Unternehmen im Raum Lahr ihre Mitarbeiter testen, dieser Frage ist Redakteur Karl Kovacs nachgegangen. Die Vorgehensweise ist dabei ganz unterschiedlich. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    09.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.