CP-Mannschaft landet auf dem sechsten Platz

Ortenauer erfolgreich bei WM in den Niederlanden

Autor: 
red/js
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. September 2018

Die Nationalmannschaft der Cerebralparetiker bei der EM in den Niederlanden. ©Ortenau-Klinikum.

Mit einem respektablen sechsten Platz ist kürzlich die Deutsche Nationalmannschaft der Cerebralparetiker (CP), in der der Offenburger Julius Kopf sein Debut gab, von den Europameisterschaften im Fußball Anfang August im niederländischen Zeis zurückgekehrt. 

Das Team um Trainer  Conny Frank Fritsch (Landshut) habe die Vorrunde auf dem dritten Platz beendet, dann in der Qualifizierungsrunde Spanien mit 2:0 besiegt und sei schließlich im Spiel um Platz fünf dem Halbfinalisten der letzten WM in Argentinien, England, knapp unterlegen. Damit steigerte sich die Mannschaft im Vergleich zur vorangegangenen EM deutlich und erhielt vor allem unter dem Aspekt, dass das deutsche CP-Nationalteam erst vor gut vier Jahren gegründet wurde, viel Lob von den anderen Nationen, betont das Klinikum.

Kleiner Blessuren

Von Beginn an als Mannschaftsarzt dabei sei der Mediziner Christian Haefele aus Willstätt, der außer einigen kleinen Blessuren und Muskelverhärtungen keine größeren Verletzungen bei den Spielern zu beklagen hatte. 

Das größte Problem in den zwei Wochen habe die Hitze dargestellt, da die Begegnungen mehrfach bereits um die Mittagszeit stattfanden. »Durch eine ausreichende Trinkmenge vor und auch während des Spiels  konnten wir aber möglichen gesundheitlichen Gefahren vorbeugen«, erläuterte der Facharzt für Innere Medizin am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach. Er habe zudem die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Physiotherapeuten gelobt. »Jeden Abend wurden die Spieler bis etwa 23 Uhr professionell betreut, um die Muskeln zu lockern und die kleinen Verletzungen zu behandeln. Dazu wurde sogar ein Ultraschallgerät eingesetzt«, so der Mediziner.

- Anzeige -

Bemerkenswert findet das Klinikum den Einstieg des Offenburger Julius Kopf. »Natürlich bin ich bei meinen ersten Einsätzen sehr aufgeregt gewesen. Aber die tolle Atmosphäre und der sehr gute Teamgeist haben mir das Debüt erheblich erleichtert«, sagte Kopf, der seit seiner Geburt wegen Komplikationen bei der Entbindung gesundheitlich eingeschränkt ist. »Aufgrund meines Alters hat mir natürlich noch die Erfahrung gefehlt, aber ich habe in den zwei Wochen viel dazu gelernt«, erläuterte der gerade einmal 17-jährige Ortenauer, der einen festen Platz im Nationalmannschaftskader besitzt und dem der Bundestrainer aufgrund seiner Jugend und seines Talentes eine gute Zukunftsperspektive bescheinige. 

Willstätter dabei

Mit dem Willstätter Torhüter Michael Braun, der in den Niederlanden nicht eingesetzt wurde, zählt ein weiterer Ortenauer zum erweiterten Nationalmannschaftskaderheißt es weiter.

Cerebralparese bezeichnet Bewegungsstörungen aufgrund einer meist frühkindlichen Hirnschädigung oder als Folge eines Unfalls (Schädelhirntrauma) mit Auswirkung auf die Motorik, so das Klinikum. Die Behinderung betreffe nur Teile oder den ganzen Körper. Daher würden die Spieler für den offiziellen Spielbetrieb nach Art und Ausprägung der Behinderung »klassifiziert«. Bei einem offiziellen Spiel müsse jeweils eine festgelegte Anzahl an Spielern aus den drei Klassifikations-Kategorien (F1, F2 und F3) eingesetzt werden.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Kooperation verabredet
vor 2 Stunden
Albena Georgieva, die Gouverneurin der bulgarischen Partnerregion der Ortenau, hat erstmals den Landkreis besucht. Beide Regionen wollen künftig bei der Vermittlung von Fachkräften zusammenarbeiten.
Wetter
vor 5 Stunden
Ein Sturmtief zieht am Sonntag über die Ortenau hinweg. Ab dem Nachmittag und bis in den späten Abend wird mit starken Sturmböen gerechnet. In höheren Lagen erreichen diese bis zu 115 km/h.
Nichtiger Anlass
vor 9 Stunden
Diese Begegnung wird ein 48-Jähriger so schnell nicht vergessen. Er wies in Offenburg zwei junge Männer auf ihr Fehlverhalten hin und wird daraufhin von Ihnen schwer verletzt. 
So wie im Oberen Renchtal sieht es momentan in vielen Ortenauer Wäldern aus. Der Borkenkäfer bahnt sich seinen Weg durch die Rinde der Bäume. Der Schädling benutzt dabei sein Kauwerkzeug.
Die Käfer-Katastrophe
22.09.2018
Als zweitgrößte Katastrophe nach Lothar bezeichnen Förster die Käferplage in diesem Jahr. Lothar war in zwei Stunden vorbei. Gegen die weitere  Verbreitung des Borkenkäfers würden nur lang­anhaltender Regen und niedrige Temperaturen helfen.
Vor dem Landgericht Offenburg muss sich seit gestern ein 24-jähriger Flüchtling aus Nigeria verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine Frau auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße vergewaltigt zu haben.
Prozessauftakt
21.09.2018
Er soll eine Frau verfolgt, niedergerissen und dann vergewaltigt haben. Aufgrund dieser Vorwürfe steht ein 24-Jähriger seit Freitag vor dem Offenburger Landgericht. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen, macht aber Aussagen zu seiner Person. 
Von Street-Food bis Zimmermannskunst
21.09.2018
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
21.09.2018
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.
Gerichtsurteil
21.09.2018
Im Prozess gegen einen 25-jährigen Rumänen, der im April einen Supermarkt in Friesenheim überfallen und Wertgegenstände aus einem Privathaus gestohlen hat, ist gestern das Urteil vor dem Landgericht Offenburg gefallen. Der Angeklagte muss für drei Jahre ins Gefängnis.
Ortenau
21.09.2018
Der Spätsommer beschert dem Südwesten noch ein paar Sonnenstunden. Und in der Ortenau ist sogar ein neuer Rekord zu erkennen.
Gute Noten erarbeitet
21.09.2018
Die Ortenauer Tischler- und Schreiner-Innung hat ihre besten Gesellen ausgezeichnet. Die stellten ihre Gesellenstücke in der Offenburger Gewerbe-Akademie aus. 
Baden-Baden
20.09.2018
Er setzte offenbar auf Brutalität und psychische Gewalt: Beim zweiten Verhandlungstag lässt der angeklagte Schwimmlehrer eine Erklärung verlesen – und gesteht den sexuellen Missbrauch von kleinen Mädchen in zahlreichen Fällen. Aber er schiebt auch einen Teil der Schuld  weiter.
Veranstaltung des Vereins Leben mit Behinderung
20.09.2018
Der Verein "Leben mit Behinderung" startet eine neue Veranstaltungsreihe. Thema des ersten Veranstaltungsabends war "Vererben zugunsten eines Kinds mit Behinderung".