Chainless ausgezeichnet

Ortenauer Start-up gewinnt Preis für Existenzgründer

Autor: 
red/js
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Februar 2018

Das Chainless-Team ist inzwischen größer geworden: André Kesenheimer, Esther Arroyo Garcia, Christopher Großklaus, Frederik Böhm, Christian Hirth (von links). ©Tobias Schächtele

Das Portal »Für-Gründer.de« der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat drei Absolventen der Hochschule Offenburg  zu einem der besten 50 Start-ups gewählt. Schon im letzten Jahr erhielt das Team eines der begehrten Exist-Gründerstipendien und konnte den Gründerwettbewerb »startinsland« in drei Kategorien gewinnen.

Die früheren Studierenden der Hochschule Offenburg, Esther Arroyo Garcia, Christian Hirth und Frederik Böhm haben mit ihrer Unternehmensgründung »The Chainless GmbH« jetzt auch bundesweiten Erfolg. Das geht aus einer Pressemitteilung der Hochschule hervor. 

Innovatives Potenzial

Die Internetseite »Für-Gründer.de« suche jährlich unter den Siegern von Gründerwettbewerben nach Geschäftsideen mit großem innovativem Potenzial, um dann die Top 50 Start-ups Deutschlands zu küren. Im letzten Jahr standen insgesamt 752 Gewinner zur Auswahl, die sich die Redakteure genauer angeschaut und nach einem ausgeklügelten System bewertet haben, heißt es weiter. »The Chainless« hätten es bei der Auswertung auf Platz 25 geschafft und seien damit die einzigen prämierten  Gründer aus Südbaden. 

Sie freuen sich sehr über die Auszeichnung: »Der Geschäftsführer des FAZ-Portals Für-Gründer.de, Helge Wils, hat uns kontaktiert und die erfreuliche Nachricht überbracht, dass wir nach der Analyse von 176 Start-up-Wettbewerben unter die Top 50 in Deutschland gekommen sind. Diese Nominierung motiviert uns sehr, unsere Ziele weiter zu verfolgen. Der Kontakt zu Helge Wils wird uns sicherlich weitere Türen in die Verlagsbranche öffnen«, erklärt Frederik Böhm, der bei »The Chainless« für die Entwicklung der Software zuständig ist. 

Idee aus dem Studium

- Anzeige -

Ein wichtiger Schritt hin zum bundesweiten Erfolg war die sehr gute Platzierung beim Startinsland-Wettbewerb im letzten Jahr, schreibt die Hochschule. Dort habe das Absolventen-Team aus der Hochschule mit ihrer Geschäftsidee »DeepVA« (Deep Video Analysis) in drei Kategorien jeweils den ersten Platz belegt. Die Idee zu »DeepVA« sei während ihres Studiums entstanden. 

Die drei hätten damals festgestellt: Es fehlt eine Software, die Videodatenbestände von Sendern und Agenturen automatisch kategorisiert und archiviert. Bisher müssen diese Daten manuell gesichtet und verschlagwortet werden, was viel Arbeitszeit kostet. Nun soll eine Software, die auf dem Prinzip der künstlichen Intelligenz basiert, unterschiedliche Merkmale aus Filmmaterial extrahieren, Metadaten generieren und das Video anhand dieser Inhalte klassifizieren und beschreiben, beschreibt die Hochschule die Idee der Gründer.

Geld aus Programm

Seit Herbst vergangenen Jahres ermöglicht das Gründerstipendium Exist den drei Gründern, ein Jahr lang ihre Idee weiterzuentwickeln. Während dieser Zeit erhalten sie laut der Hochschule von dem Exist-Programm Geld zur Existenzsicherung sowie für Sachkosten und für Coachings. Wichtige Unterstützung sei von der Hochschule Offenburg gekommen: Das dortige Gründerbüro schlug vor, sich auf das Existenzgründerstipendium zu bewerben und hat den gesamten Prozess begleitet. Auch heute noch wird das Unternehmen von Mentoren aus der Professorenschaft betreut. 

Die jungen Unternehmer schauen angesichts ihres Erfolgs und der großen Unterstützung, die ihr Projekt erfährt, positiv in die Zukunft. »Nach der Fertigstellung unseres zweiten Prototypen ist der nächste logische Schritt, mit unseren Partnern das Softwareprodukt zur Marktreife zu bringen«, erklärt Christian Hirth die weiteren Pläne des jungen Unternehmens. »Um unser Team auszubauen, sind wir auf der Suche nach Werkstudenten, Abschlussarbeiten und Absolventen im Bereich Softwareentwicklung, Webdesign und Grafikdesign.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 21.03.2019
    In Friesenheim-Oberschopfheim
    Klasse statt Masse und Lebensmittel aus der Region – dieser Lebensstil ist nicht erst seit gestern immer mehr Menschen wichtig. Doch für viele ist es schwierig, diese Produkte vor Ort zu finden. Abhilfe schaffen hier kleinere Lebensmittelläden, wie „Xaver‘s Landmarkt“ in Oberschopfheim. Das Angebot...
  • 20.03.2019
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Unproblematisch kann der Jahrgang 2018 abgefüllt werden: Die Ortenauer Weinerzeuger scheinen nicht unter den knapper werdenden Flaschen zu leiden. Weil Glashütten die Wannen warten, kommt es andernorts zu Engpässen.
vor 23 Stunden
Wein-Jahrgang 2018
Vorgesorgt haben die Winzergenossenschaften und Weingüter der Ortenau in Sachen Glasflaschen. Während die Branche über Lieferengpässe klagt, können sich die Betriebe in der Region auf ihre Großhändler verlassen. Nur Sonderformen sind nicht spontan erhältlich. 
Zum Verband des Bunds Heimat und Volksleben gehören rund 200 Vereine, die das Brauchtum durch das Tragen der etwa 500 verschiedenen Trachten auch heute noch lebendig halten.
23.03.2019
Renaissance des Brauchtums
Der badische Bund Heimat und Volksleben hat sich in der Friesenheimer Sternenberghalle zur Mitgliederversammlung getroffen. Neben einem Ausblick und zwei angekündigten Abschieden gab es zahlreiche Ehrungen für einzelne Vereine des Verbands.
Mit einem Passivhaus gelingt nicht nur die Energiewende, auch die Heizkosten bleiben später unten: Architekt Burkhard Schulze Darup referierte auf der Messe »Bauen Wohnen Garten« über den Gebäudestandard der Zukunft.
23.03.2019
Messe "Bauen Wohnen Garten"
Auf die Gebäudehülle kommt es an: Das verdeutlichte Burkhard Schulze Darup gestern auf der Messe »Bauen Wohnen Garten« in Offenburg. Der Architekt sprach im Rahmen des Bauforums vor Fachleuten über den Gebäudestandard der Zukunft und legte ihnen das Passivhaus ans Herz.
22.03.2019
Ortenau
Sonnenschein und warme Temperaturen in Sicht: Das Wetter in der Ortenau wird am Wochenende frühlingshaft. 
22.03.2019
Achern
Schwerer Unfall auf der A5 in Richtung Karlsruhe: Kurz vor der Anschlussstelle Achern hat sich am Freitagmittag ein Auto überschlagen und blieb seitlich auf der Fahrbahn liegen. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die A5 musste kurzzeitig komplett gesperrt werden.
22.03.2019
Ortenau
In der Nacht zum Freitag ist von einem vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer der Brand eines LKW auf dem Schwimmbad-Parkplatz in Herbolzheim gemeldet worden. Einen Zusammenhang mit der Ortenauer Brand-Serie kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.
22.03.2019
"Alternde Gesellschaft vor Ort"
Am Tag der Pflege im Ortenaukreis überlegten Fachleute wie Ehrenamtlichen zusammen mit Vertretern aus der Politik, wie die Ortenau Senioren eine Zukunft bieten kann. Viel Zeit bleibt nicht: In 15 Jahren muss dies gelungen sein – ansonsten sterben Kommunen aus.
22.03.2019
Rektoren weisen Kritik zurück
Nachsitzen am Schiller in Offenburg, Drohen mit Schulverweisen in Zell a. H. und Einsperrversuche in Oberkirch: Die Offenburger »Fridays for Future«-Ortsgruppe wehrt sich in einem Statement gegen Repressionen. Die Rektoren weisen die Vorwürfe zurück.  
Symbolbild
22.03.2019
Wasserknappheit bei Eigenwasserversorgern
Heiße trockene Sommer sorgen auch in der Ortenau für einen erheblichen Rückgang der Wassermengen in den Brunnen und Quellen. Wie das Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz anlässlich des Weltwassertags am 22. März berichtet, können die Kommunen im Kreis trotzdem ausreichend Wasser zur Verfügung...
22.03.2019
Weinbautag
Weinbezeichnungsrecht, Klimaveränderung und EU-Agrarpolitik: Der Weinbau in Baden steht vor immer größeren Herausforderungen. Landwirtschaftsminister Peter Hauk sichert den Winzern beim Weinbautag des Badischen Weinbauverbandes in der Oberrheinhalle Unterstützung zu, forderte aber auch zur...
Die Bauprogrammen des Landes sehen zahlreiche Maßnahmen für das Ortenauer Radnetz vor.
21.03.2019
Mehrere Maßnahmen im Kreis
Das Radnetz im Ortenaukreis wird weiter ausgebaut, wie Grüne-Landtagsabgeordnete Thomas Marwein und Sandra Boser in einer Pressemitteilung berichten. Die diesjährigen Maßnahmen betreffen laut den am Donnerstag vorgestellten Bauprogrammen des Landes mehrere Radwege im Kreis.
21.03.2019
Unfall
Die B3 bei Ettenheim-Altdorf ist zur Stunde halbseitig gesperrt, nachdem dort bei einem Unfall ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Ein Auto hatte den Biker beim Abbiegen übersehen und erfasst.