Ortenau

Panne beim Gemeinschaftskunde-Abi - Wo lag der Fehler?

Autor: 
dpa/lsw
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2019

©Michele Gerstl

In einer Abituraufgabe kommt ein Begriff vor, den zwei Drittel der Schüler überhaupt nicht im Unterricht hatten. Die Betroffenen dürfen die Prüfung nachholen - und sind trotzdem nicht unbedingt glücklich. Wie kam es zu dem Fehler?

Nach einer Abiturpanne im Fach Gemeinschaftskunde haben Lehrervertreter und das Kultusministerium Fehler von sich gewiesen. Das Ministerium hatte Schülern von etwa 130 Gymnasien kurzfristig die Möglichkeit angeboten, ihre Prüfungen in dem Fach zu wiederholen. „Im Bereich des Regierungspräsidiums Freiburg waren 30 von 46 Gymnasien betroffen“, sagte Behördensprecher Markus Adler. Das Ministerium habe den Schülern die Möglichkeit gegeben, die Prüfung mit neuen Fragen zu wiederholen. „Davon hat an elf Schulen eine niedrige zweistellige Zahl von Schülern Gebrauch gemacht“, so Adler weiter. Zuvor war klar geworden, dass ein in der Prüfung vorkommender Begriff im Unterricht gar nicht behandelt wurde.

Zwar steht das »Kategorienmodell« im Bildungsplan, viele Schüler hatten das Wort aber wohl noch nie gehört. Ein Ministeriumssprecher sagte, dass der Ausdruck möglicherweise nicht so gebräuchlich sei.

Vorwürfe zurückgewiesen

Der Vorsitzende des Philologenverbands Baden-Württemberg, Ralf Scholl, sagte, dass der Ausdruck von den Fachlehrern seit Jahren kritisiert werde, weil er zu undeutlich sei. Deswegen hätten Lehrer genauere Begriffe verwendet, die Schüler kannten also den Inhalt, nur das Wort Kategorienmodell nicht. »Wenn dieser Fehler an zwei Drittel der Schulen passiert ist, dann ist dies kein Zufall«, sagte Scholl.

Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) sagte dem SWR: »Wir weisen darauf hin, dass es keine Frage ist, ob man Lust hat, das zu unterrichten - man muss es unterrichten.« Die Landesvorsitzende der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW), Doro Moritz, entgegnete daraufhin am Donnerstag, dass das Kultusministerium versuche, die Schuld den eigenen Lehrern zuzuschieben. »Bei der GEW melden sich Lehrkräfte, die übereinstimmend berichten: Die Abi-Aufgabe war falsch formuliert.« Das Verhalten des Ministeriums sei eine Frechheit, teilte Moritz mit.

- Anzeige -

Dort wies man die Vorwürfe zurück. Im Bildungsplan stehe, dass die Schüler die Struktur der internationalen Staatenwelt mithilfe eines Kategorienmodells beschreiben können müssen. In der Abiturteilaufgabe mussten die Prüflinge die Bedeutung der NATO für die Friedenssicherung anhand eines Kategorienmodells erklären. »Die gestellte Abituraufgabe entspricht somit vollständig den verpflichtenden Vorgaben und Anforderungen des Bildungsplans«, hieß es in einer Mitteilung.

Der Begriff Kategorienmodell gehört zum Schwerpunktthema Internationale Beziehungen, einem Teilbereich der Politikwissenschaften. »Es ist kein etablierter Begriff der internationalen Beziehungen«, sagte Diana Panke, Politikwissenschaftlerin an der Universität Freiburg. Zwei Professoren der Universität Tübingen teilten diese Einschätzung.

Nachprüfung am Freitag

Die Schüler hatten die Abi-Prüfungen in Gemeinschaftskunde am 6. Mai geschrieben. Nach Angaben des Ministeriums verdichteten sich nach und nach die Hinweise, dass der Begriff Kategorienmodell an vielen Schulen im Unterricht gar nicht vorkam - an etwa 130 von rund 200 nicht. Am Mittwoch entschied sich das Ministerium, den Betroffenen den Zugang zur Nachprüfung zu gewähren, die eigentlich für krankgeschriebene Jugendliche angeboten wird.

Die Schüler hatten ab Mittwochnachmittag 24 Stunden Zeit, zu entscheiden ob sie die Prüfung erneut schreiben wollen oder nicht - ohne ihre ursprüngliche Note überhaupt zu kennen. Die Nachprüfung wird bereits am Freitag stattfinden (17.5). Das sei laut einem Ministeriumssprecher nicht anders möglich, weil der Termin seit langem festgelegt ist und die Erstellung neuer Aufgaben zu lange dauern würde. »Die Zeit reicht einfach nicht, um den ganzen Stoff zu wiederholen«, sagte die Schülerin Melanie Alrachid aus Geislingen an der Steige. Sie selbst werde deshalb nicht nachschreiben. Die 17-Jährige hatte bereits am Tag der Prüfung eine Online-Petition gestartet und das Problem beschrieben.

Der Bildungsplan stammt aus dem Jahr 2004. Er wird in einem mehrjährigen Prozess erstellt, einbezogen werden unter anderem Wissenschaftler und Lehrkräfte. Die Abituraufgaben stellt eine Kommission für jedes Fach zusammen. Sie besteht aus Lehrern, die bereits langjährig und noch aktiv unterrichten und der Schulaufsicht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 45 Minuten
Aktuelle Zahlen
Wo in der Ortenau gibt es bestätigte Coronavirus-Infektionen und wie sind die aktuellen Zahlen? Unsere Karte gibt den kreisweiten Überblick.
vor 1 Stunde
Ein Leichtverletzter
Auf der A5 in Richtung Karlsruhe gab es bei Appenweier am Dienstagmittag einen Unfall. Die Autobahn musste an der Stelle vorübergehend gesperrt werden.
vor 4 Stunden
Ortenau
„Upskirting“, das Fotografieren unter den Rock, ist künftig einer eigener Straftatbestand. Auch das Fotografieren toter Unfallopfer ist durch eine Gesetzesänderung bald verboten. Polizeisprecher Rüdiger Schaupp erklärt, wie das Polizeipräsidium Offenburg bisher mit solchen Fällen umgegangen ist.
vor 4 Stunden
Schutterwald
Mit 2,5 Promille aufs Fahrrad: Zwei junge Männer in Schutterwald hatten am Sonntagabend deutlich zu tief ins Glas geschaut.
vor 6 Stunden
Prozessauftakt im Landgericht Offenburg
Wegen wiederholtem Diebstahls muss am Donnerstag ein 35-jähriger Mann vor Gericht. Er soll nicht nur Handys entwendet, sondern auch eines seiner Opfer verletzt und bedroht haben.
vor 8 Stunden
Rust
Bundestagsabgeordneter Peter Weiß hat sich am Montag mit deutschen und französischen Vertretern der Kommunen und Wirtschaft über den Ausbau der grenzüberschreitenden Verkehrsinfrastruktur ausgetauscht. Dabei wurde schnell klar: Es hakt noch an zu vielen Stellen.
vor 9 Stunden
"Kraftakt interkommunaler Zusammenarbeit"
Das Kinzigtalbad Ortenau in Hausach ist eröffnet. Prominente Redner hoben am Montag die wichtige Bedeutung dieses „interkommunalen Leuchtturmprojekts“ hervor.
vor 9 Stunden
Lahr
Es war abzusehen, nun ist es offiziell: Der Gemeinderat in Lahr hat sich gegen eine Chrysanthema in diesem Jahr entschieden. Blumen in der Innenstadt soll es dennoch geben.
Die Kommunale Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) ist mit der Entwicklung bei der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt zufrieden.
vor 9 Stunden
Einwanderung in den Ortenaukreis
Im Jahr 2019 sind 541 Flüchtlinge neu in Einrichtungen in der Ortenau aufgenommen worden. 2018 waren es noch 620 – schon seit 2016 nimmt die Zahl der eintreffenden Flüchtlinge ab.
vor 9 Stunden
Familiengeschichte aufgearbeitet
SS-Reichsführer Heinrich Himmler galt als einer der schlimmsten Massenmörder. Seine Großnichte, die 1986 in Achern das Abitur ablegte, arbeitet die grauenvolle Familiengeschichte auf. 
vor 9 Stunden
#iloveortenau
Unsere neue Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Unser heutiger Ortenauer ist 56 Jahre alt, Diplom-Sozialarbeiter und Leiter des Neurieder Jugendzentrums.
vor 10 Stunden
Willstätt
Weil ein Lkw mit Anhänger verunglückt war, musste ein Fahrstreifen der B28 bei Willstätt in Richtung Oberkirch am Montagabend für Stunden gesperrt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    vor 21 Stunden
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.