Ortenau

Pferdenacht begeistert das Schutterwälder Publikum

Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2016
Bildergalerie ansehen

©Ulrich Marx

Das Programm der Pferdenacht des Schutterwälder Reitvereins hatte es in sich. Zahlreiche Vierbeiner und ihre Besitzer sorgten für eine abwechslungsreiche Jubiläumsgala.

Am Ende drehten die Enten ihre Ehrenrunde: Die Schau von Anne Krüger bei der Pferdenacht in Schutterwald war zweifelsohne das Tüpfelchen auf dem i bei der Gala-Ausgabe zum 90-jährigen Bestehen des Schutterwälder Reitvereins. Von ihrem Schimmel aus – an ihrer Seite auf einem weißen Pony Tochter Karla – befehligte Krüger ihre Hunde mit der Pfeife. 

Schlaue Collies

Die Bordercollies führten die schwarzen und weißen Laufenten über eine Brücke und im Gänsemarsch unter den Pferdefüßen hindurch. Und ganz zum Schluss schafften sie es, die Entenherde in weiße und schwarze Tiere aufzutrennen. Die wurden dann in die »Ente« verladen.Dafür forderte Moderator Hubertus Schulze Rückamp vom Schutterwälder Publikum eine La-ola-Welle ein: Es gab begeisterten Applaus für die TV-bekannte »Tierflüstererin«.
Auf Hochglanz poliert

»Sie haben ihre Pferde auf Hochglanz poliert«, kündigte Schulze Rückamp den reiterlichen Nachwuchs des Schutterwälder Reitervereins an. Trainerin Gisa Heuser befehligte ihre Zöglinge von der Mitte des Springplatzes aus und ließ sie ein paar Formationen zeigen, bevor das Gros Platz machte für den Auftritt des Geschwisterpaares Alina Zimmer und Romy Gronau. Dieses präsentierte ein sehr harmonisches Pas de Deux im Dressurviereck. Am Ende gab es einen kräftigen Applaus für alle; der Moderator hatte darum gebeten, ihn wegen der Anfänger nach hinten zu verlegen und meinte dann: »So sehen die ersten Stunden im Sattel aus, meine Damen und Herren.« 

Ein Pas de Deux auf dem Pferd

- Anzeige -

Ordentlich Drive kam mit Weltmeister Fabian Gänshirt und seinem Teamkollegen Philipp Feißt in den abgesteckten Dressurplatz. Die beiden zeigten ein rasantes Pas de Deux mit temporeichen Figuren, aber auch, musikalisch abgestimmt, etwas ruhigeren Passagen. Besonders effektvoll glänzten die Speichen ihrer Einspänner im Flutlicht.

Auch das Team der Familie Egetemeyr beeindruckte das Publikum mit ihrer Wild-West-Show: Mit ihren wendigen Planwagen zeigten sie sich in Hochform, wenn sie beispielsweise bei hohem Tempo kreuzweise aneinander vorbei fuhren. Zuvor hatten sie das Publikum bereits mit einer Klamauk-Nummer auf den Abend eingestimmt.

Fähigkeiten wie im Zirkus legten die Tiere von Willy Schauberger an den Tag: Seine Hunde wuselten im Zick-Zack zwischen den Füßen des gehenden Rappen hindurch, machten Rollen und ritten sogar auf dem Pferd. Und der fast doppelte Sprung der Hunde durch den mit Papier bespannten Ring sorgte für Aufsehen. 

Pferdenachwuchs

Rolf Köbele hatte es geschafft, dass sich in Schutterwald erfolgreiche Züchter mit ihrem Nachwuchs präsentierten. Drei Schwarzwälderstuten hatten ihr Fohlen bei Fuß, eines davon hatte seine Mutter aus den Augen verloren und sorgte für lustige Szenen. Ein Deutsches Reitpony und ein Shetland Pony sorgten ebenfalls für Aufsehen. Ganz herzig war das Fohlen der Appaloosa-Stute der Rasse Amerikanische Miniatur Shetland. »Es ist vom Körperbau und den Proportionen ein echtes Pferd«, sagte Moderator Schulze Rückamp. Beim Springen zeigte sich dann noch der bereits vier- bis sechsjährige Nachwuchs des Gestüts Albführen.

Gleich zwei hoffnungsvolle Nachwuchsreiterinnen hatten sich Schutterwald ausgesucht, um ihr goldenes Reitabzeichen verliehen zu bekommen. Präsident Gerhard Ziegler durfte die Plakette Anna-Louise Fuchs anhängen. Die 19-jährige Studentin hatte zuvor mit einer Dressurnummer zusammen mit ihrem Trainer Pieter van der Raadt beeindruckt. Lisa-Maria Räuber erhielt die Nadel für ihre Erfolge im Springsport.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunden
Offenburg
Haben hohe Preise und gestiegene Lebenshaltungskosten Einfluss aufs Geschenkekaufen für Weihnachten? Wir haben uns in der Offenburger Innenstadt umgehört.
Die Kinderklinik in Offenburg ist aufgrund einer Vielzahl an Atemwegsinfektionen an ihrer Grenze.
vor 10 Stunden
Kinderklinik Offenburg am Limit
Die Kinderklinik in Offenburg ist am Limit. Grund dafür ist die frühe und massive Welle an Atemwegsinfektionen. Und die Lage wird sich noch zuspitzen, fürchtet Chefarzt Patrick Gerner.
Juan Pedro Garcia (im Weihnachtsmann-Kostüm) macht schon seit zehn Jahren anderen LKW-Fahrern an Weihnachten eine Freude, wenn sie fern ihrer Heimat die Feiertage in den Führerhäusern verbringen müssen.
vor 12 Stunden
Weinachten allein auf dem Parkplatz
Auch in der Ortenau werden viele LKW-Fahrer über Weihnachten Station machen, statt bei ihren Familien zu feiern. Ihnen soll unter anderem ein Segensgruß die Zeit auf dem Rastplatz verkürzen.
02.12.2022
Gasaustritt
In Neuried-Ichenheim haben am Freitagmorgen mehrere Menschen in einem Mehrfamilienhaus eine Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. Offenbar wurde bei Wartungsarbeiten eine Klappe am Abgassystem vergessen.
Stefan Hattenbach, Nicolas Boschert, Bernd Hansert und Gregor Bühler (von links) kandidieren in Oberkirch für das Amt des Oberbürgermeisters.
02.12.2022
Am 4. Dezember wird gewählt
Bei der OB-Wahl in Oberkirch treffen die Bürgermeister und CDU-Kreisräte Stefan Hattenbach und Gregor Bühler aufeinander. Wie zwei weitere Bewerber wollen sie Matthias Braun beerben.
Die Ortenauhalle in Lahr hat der Landkreis im Oktober als Notunterkunft für Flüchtlinge hergerichtet. Bisher musste sie nicht belegt werden. 
02.12.2022
Flüchtlingsunterbringung im Ortenaukreis
Der Flüchtlingsandrang hat zumindest in der Ortenau unerwartet nachgelassen. Nur eine Sporthalle musste der Kreis bisher umnutzen. Trotzdem werden weitere Unterkünfte aufgebaut.
Dieser Junge, seine langen Haare sind sein Markenzeichen, wurde im Frühjahr herztransplantiert. Seit September ist er ein fröhlicher Erstklässler.
02.12.2022
Zahl der Organspenden sinkt
Benefizaktion "Leser helfen": Fast 8500 Patienten warten in Deutschland auf ein Spenderorgan, darunter 727 Menschen, die ein neues Herz benötigen.
02.12.2022
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionen im Ortenaukreis und in Baden-Württemberg? Unsere Übersicht versorgt Sie mit den aktuellen Zahlen.
Die Ausgezeichneten an der Hochschule Offenburg mit Prorektor Oliver Schäfer (links).
02.12.2022
Preise für die Besten
35 Studenten der Hochschule Offenburg wurden für herausragende Leistungen ausgezeichnet. 19 Unternehmen, Vereine und Institutionen würdigen sehr gute Abschlüsse oder großes Engagement.
Ein Mitarbeiter von "Macknext" trägt eine VR-Brille, die fürs Metaverse benötigt wird.
01.12.2022
Michael Mack
Das Metaverse ist eine erlebbare Form des Internets per Virtual-Reality-Brille – und für manche eine wegweisende Zukunftstechnologie. Europa-Park-Inhaber Michael Mack wünscht sich von der Wirtschaft mehr Interesse.
Manuela Kampp-Wirtz, Oliver Eckert und Elisabeth Varn leiten künftig als Dreierteam den Burda-Verlag.
01.12.2022
Offenburg/München
Oliver Eckert, bislang Chef der Digitalsparte, rückt an die Stelle des bisherigen Verlag-Geschäftsführers, Kay Labinsky, der das Unternehmen verlässt. Weiterhin zur Geschäftsleitung gehören Manuela Kampp-Wirtz und Elisabeth Varn.
01.12.2022
Ortenau
Die Bahn stellte in Meißenheim den Planungsstand beim Rheintalbahnausbau vor. Der Betriebsbahnhof Hugsweier stößt auf Unmut der Räte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Der Suzuki S-Cross vereint alle Vorteile eines SUV mit schlankem Verbrauch und einem avantgardistischen Äußeren. Jetzt einen Termin zum Probe fahren bei Auto-Baral vereinbaren! 
    vor 17 Stunden
    Auto-Baral in Lahr: Der Suzuki-Spezialist in der Ortenau
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, der ist bei Baral in Lahr richtig. Das Autohaus ist die perfekte Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki.
  • Die Richtung stimmt: Die Auszubildenden bei Hydro sind ein eingeschworenes Team.
    vor 17 Stunden
    HYDRO Systems KG: Experte für Sicherheit in der Luftfahrt
    Die HYDO Systems KG mit Sitz in Biberach/Baden entwickelt und produziert seit mehr als 50 Jahren Lösungen für Bau, Wartung und Reparatur von Flugzeugen. Mit geballtem Know-how behauptet sich das Ortenauer Unternehmen an der Spitze des Weltmarkts – und stellt ein.
  • Autohaus Allgeier – seit 40 Jahren ein zuverlässiger Partner in Biberach.
    30.11.2022
    Beim Autohaus Allgeier in Biberach steht zum 1. Dezember ein Generationenwechsel an: Joachim Allgeier (66) geht in Ruhestand, Verkaufsleiter Frank Welte wird neuer Geschäftsführer, Theresa Allgeier erhält Prokura und rückt in die Geschäftsleitung auf.
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.