Ortenau

Pferdenacht begeistert das Schutterwälder Publikum

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2016
Bildergalerie ansehen

©Ulrich Marx

Das Programm der Pferdenacht des Schutterwälder Reitvereins hatte es in sich. Zahlreiche Vierbeiner und ihre Besitzer sorgten für eine abwechslungsreiche Jubiläumsgala.

Am Ende drehten die Enten ihre Ehrenrunde: Die Schau von Anne Krüger bei der Pferdenacht in Schutterwald war zweifelsohne das Tüpfelchen auf dem i bei der Gala-Ausgabe zum 90-jährigen Bestehen des Schutterwälder Reitvereins. Von ihrem Schimmel aus – an ihrer Seite auf einem weißen Pony Tochter Karla – befehligte Krüger ihre Hunde mit der Pfeife. 

Schlaue Collies

Die Bordercollies führten die schwarzen und weißen Laufenten über eine Brücke und im Gänsemarsch unter den Pferdefüßen hindurch. Und ganz zum Schluss schafften sie es, die Entenherde in weiße und schwarze Tiere aufzutrennen. Die wurden dann in die »Ente« verladen.Dafür forderte Moderator Hubertus Schulze Rückamp vom Schutterwälder Publikum eine La-ola-Welle ein: Es gab begeisterten Applaus für die TV-bekannte »Tierflüstererin«.
Auf Hochglanz poliert

»Sie haben ihre Pferde auf Hochglanz poliert«, kündigte Schulze Rückamp den reiterlichen Nachwuchs des Schutterwälder Reitervereins an. Trainerin Gisa Heuser befehligte ihre Zöglinge von der Mitte des Springplatzes aus und ließ sie ein paar Formationen zeigen, bevor das Gros Platz machte für den Auftritt des Geschwisterpaares Alina Zimmer und Romy Gronau. Dieses präsentierte ein sehr harmonisches Pas de Deux im Dressurviereck. Am Ende gab es einen kräftigen Applaus für alle; der Moderator hatte darum gebeten, ihn wegen der Anfänger nach hinten zu verlegen und meinte dann: »So sehen die ersten Stunden im Sattel aus, meine Damen und Herren.« 

Ein Pas de Deux auf dem Pferd

- Anzeige -

Ordentlich Drive kam mit Weltmeister Fabian Gänshirt und seinem Teamkollegen Philipp Feißt in den abgesteckten Dressurplatz. Die beiden zeigten ein rasantes Pas de Deux mit temporeichen Figuren, aber auch, musikalisch abgestimmt, etwas ruhigeren Passagen. Besonders effektvoll glänzten die Speichen ihrer Einspänner im Flutlicht.

Auch das Team der Familie Egetemeyr beeindruckte das Publikum mit ihrer Wild-West-Show: Mit ihren wendigen Planwagen zeigten sie sich in Hochform, wenn sie beispielsweise bei hohem Tempo kreuzweise aneinander vorbei fuhren. Zuvor hatten sie das Publikum bereits mit einer Klamauk-Nummer auf den Abend eingestimmt.

Fähigkeiten wie im Zirkus legten die Tiere von Willy Schauberger an den Tag: Seine Hunde wuselten im Zick-Zack zwischen den Füßen des gehenden Rappen hindurch, machten Rollen und ritten sogar auf dem Pferd. Und der fast doppelte Sprung der Hunde durch den mit Papier bespannten Ring sorgte für Aufsehen. 

Pferdenachwuchs

Rolf Köbele hatte es geschafft, dass sich in Schutterwald erfolgreiche Züchter mit ihrem Nachwuchs präsentierten. Drei Schwarzwälderstuten hatten ihr Fohlen bei Fuß, eines davon hatte seine Mutter aus den Augen verloren und sorgte für lustige Szenen. Ein Deutsches Reitpony und ein Shetland Pony sorgten ebenfalls für Aufsehen. Ganz herzig war das Fohlen der Appaloosa-Stute der Rasse Amerikanische Miniatur Shetland. »Es ist vom Körperbau und den Proportionen ein echtes Pferd«, sagte Moderator Schulze Rückamp. Beim Springen zeigte sich dann noch der bereits vier- bis sechsjährige Nachwuchs des Gestüts Albführen.

Gleich zwei hoffnungsvolle Nachwuchsreiterinnen hatten sich Schutterwald ausgesucht, um ihr goldenes Reitabzeichen verliehen zu bekommen. Präsident Gerhard Ziegler durfte die Plakette Anna-Louise Fuchs anhängen. Die 19-jährige Studentin hatte zuvor mit einer Dressurnummer zusammen mit ihrem Trainer Pieter van der Raadt beeindruckt. Lisa-Maria Räuber erhielt die Nadel für ihre Erfolge im Springsport.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 12 Stunden
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Symbolbild.
vor 16 Stunden
Corona-Pandemie
Das Ortenau-Klinikum hat für die Kliniken in Achern, Lahr und Offenburg die Besuchsregeln geändert: Künftig reicht für werdende Väter die 3G-Regel, um bei der Geburt dabei sein zu können.
Quads erfreuen sich hierzulande wachsender Beliebtheit, sie werden auch von Schäfern eingesetzt.
vor 16 Stunden
Zulassungszahlen im Ortenaukreis
Während die landwirtschaftlichen Betriebe im Ortenaukreis seit Jahren weniger werden, steigt die Zahl der zugelassenen landwirtschaftlichen Zugmaschinen. Grund dafür ist eine neue Fahrzeugkategorie.
Innerhalb von vier Stunden impfte das Mobile Impfteam im St. Ursulaheim 139 Menschen.
vor 17 Stunden
Offenburg
139 Menschen, darunter rund 100 Obdachlose, haben sich bei einer Impfaktion im St. Ursulaheim gegen das Coronavirus impfen lassen. Von der Sinnhaftigkeit der Impfung sind die meisten überzeugt.
Das Stromspar-Team um Projektleiterin Alexandra Bauernschmid am Standort Offenburg.
vor 19 Stunden
Stromspar-Check
Haushalte mit geringem Einkommen treffen steigende Energiekosten besonders hart. Ein kostenloser „Stromspar-Check“ in Offenburg zeigt, wie einfache Maßnahmen Ausgaben senken können.
vor 20 Stunden
**AKTUELL**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
02.12.2021
Offenburg
Die Staatsanwaltschaft Offenburg ermittelt gegen in Illkirch-Graffenstaden stationierte Soldaten und einen Umzugsunternehmer. Dutzende Soldaten sollen sich mehrere 1000 Euro erschlichen haben.
Symbolbild.
02.12.2021
Versuchter Mord
Ein 63-Jähriger muss sich wegen versuchten Mordes in Neuried vor Gericht verantworten. Er soll aus Eifersucht einen Mann im Schlaf mehrmals mit einem Gummihammer attackiert haben. Dabei kam es auch noch zu einer Verwechslung des Opfers.
Bundeswehrsoldaten könnten auch in den vier neuen Kreis­impfzentren zum Einsatz kommen.
02.12.2021
Bundeswehrsoldaten könnten helfen
Vier Kreisimpfzentren sollen am 17. Dezember in der Ortenau in Betrieb gehen. Wir haben mit der Projektleiterin gesprochen, wie das gelingen soll, welche Probleme es beim Impfstoff von Biontech gibt und ob Impfwillige sich künftig anmelden müssen.
26 Millionen Euro will der Ortenaukreis in die Hand nehmen, um an den drei Klinikstandorten Parkhäuser zu bauen. Die Kosten sollen sich in den kommenden Jahren durch den Betrieb amortisieren.
02.12.2021
Klinikreform Agenda 2030
Parkhäuser, Personalwohnheime und ein Betriebskindergarten: Der Ortenaukreis will diese Zusatzeinrichtungen für die neuen Krankenhäuser selbst finanzieren und betreiben.
Baulücken in den Wohngebieten sollen im Sinne der Nachverdichtung mehr und mehr verschwinden. Das Land gibt den Kommunen dafür ab 2025 die neue Grundsteuer C an die Hand. Doch die Ortenauer Stadtverwaltungen sind zurückhaltend.
02.12.2021
Es geht ums Enkelgrundstück
Ab 2025 können die Eigentümer von unbebauten, baureifen Flächen durch die neue Grundsteuer C deutlich mehr zur Kasse gebeten werden. Jede Kommune entscheidet selbst, ob sie die Steuer erhebt.
Nach einem unerlaubten und missglückten Wendemanöver blockierte ein Sattelzug die Bundesstraße.
01.12.2021
Gutach
Die Bundesstraße 33 bei Gutach war nach einem unerlaubten und missglückten Wendemanöver am Mittwochmittag vorübergehend dicht. Ein Sattelzug stand quer auf der viel befahrenen Fahrbahn.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.