- Anzeige -
Winkelwaldgruppe

Plötzlich Pflegefall – die wichtigsten Fragen und Tipps

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. November 2019

©Winkelwaldgruppe

Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die Winkelwaldgruppe gibt Tipps und bietet Lösungsvorschläge.

Schon die Kellertreppe, die man so oft herabgeeilt ist, kann plötzlich zum Verhängnis werden. Ein Sturz mit Oberschenkelhalsbruch und die Lebenssituation ist von einem Moment auf den anderen eine völlig neue. Aus dem Krankenhaus gleich zurück nach Hause zu gehen, wo die Betreuung nicht gewährleistet ist, ist erst einmal undenkbar.

Nun gibt es viele Fragen, die sich Betroffene und Angehörige stellen und auf die eine Antwort gefunden werden muss. Das umfassende Angebot der Winkelwaldgruppe bietet hier verschiedene Lösungen: 

  • Ist die Situation nur vorübergehend? Kann der Patient nach der Reha wieder zurück nach Hause und sich selbst versorgen?  Hier kann die Winkelwaldgruppe einspringen. Denn an allen Standorten bietet sie Tagespflege an, wenn die Angehörigen tagsüber in der Arbeit sind.
     
  • Wie ist die Zeit zwischen Krankenhaus und Reha zu überbrücken, wenn die Wohnung nicht barrierefrei ist? Auch hier kann die Winkelwaldgruppe Hilfe bieten. Das GesundheitsHotel "Das Bad Peterstal" könnte die Lösung sein, wenn es allein zu Hause nicht mehr funktioniert. Das Hotel ist barrierefrei und Krankenhausbetten sind ohne Aufpreis buchbar. Eine Physiotherapiepraxis ist im Haus und ein ambulanter Pflegedienst kann auch gebucht werden. 
     
  • Nach der Reha braucht der Betroffene noch Zeit und Zuwendung, kann sich aber vorstellen, wieder nach Hause zurückzukehren? In diesem Fall bietet die Winkelwaldgruppe an allen ihren Standorten in der Ortenau Kurzzeitpflegeplätze an. 

 

 

  • Lässt es der Gesundheitszustand voraussichtlich nicht mehr zu, sich in Zukunft selbst zu versorgen? Ist ein Angehöriger bereit und in der Lage, sich zu kümmern oder steht nun der Umzug in eine Pflegeeinrichtung an? In solchen Fällen könnte ein Dauerpflegeplatz die Lösung sein. Auch diesen hat die Winkelwaldgruppe im Angebot.
     
  • Und wo kann man sich informieren, welche Wohnform überhaupt in Frage kommt? Hier hat sich die Winkelwaldgruppe für einen besonderen Service entschieden. Die Gruppe hat ihre eigene Pflegeberaterin: Manuela Schuler. Sie berät die Betroffenen und Angehörigen zu allen Fragen rund um die Pflege, auch zum Thema Finanzierung und, wo es gegebenenfalls Unterstützung gibt, kann die Pflegeberaterin Auskunft geben. 
     
  • Und wenn es dem Betroffenen schlechter geht - muss er sich dann etwas Neues suchen? Die Winkelwaldgruppe achtet sehr auf die Durchgängigkeit ihrer Angebote. Viele Gäste der Tagespflege wechseln zum Beispiel in eine Senioren-WG oder in eines der Pflegeheime, so dass sich die Senioren durchgängig versorgt fühlen können. 

 

Von Beginn an können sich Pflegebedürftige und Angehörige also bei der Winkelwaldgruppe zum Thema Pflege informieren und gemeinsam mit Experten die jeweils beste Lösung für sich finden. 

 

Info

Kontakt und Ansprechpartner

Die Winkelwaldgruppe betreibt Pflegeeinrichtungen in Nordrach, Hausach, Bad Peterstal-Griesbach, Willstätt, Offenburg, Ortenberg, Hofweier und ab Frühjahr 2020 auch in Kehl, ein weiterer Standort in Zell a. H. ist im Bau. Mit über 500 Arbeitnehmern zählt sie zu den großen Arbeitgebern der Region.

Ein besonderer Service ist die Pflegeberatung durch Manuela Schuler, die telefonisch unter 0781 96645301 zu erreichen ist, per Mail unter m.schuler@seniorenwohnen-ortenau.de

Die Karriereseite finden Sie unter www.winkelwaldgruppe.de/karriere

Winkelwaldgruppe
Winkelwald 2 – 4
77787 Nordrach
www.winkelwaldgruppe.de 
0781 96645301

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 9 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...