In Reisebus aus Italien

Polizei nimmt mutmaßlichen Schleuser auf der A5 fest

14. November 2017
&copy dpa - Jens Büttner/Symbolbild

Ein 26-jähriger Ivorer steht im Verdacht der Schleusung. Der Mann wurde am vergangenen Montagabend von der Bundespolizeiinspektion in einem Reisebus aus Italien bei Appenweier auf der A5 angetroffen. Begleitet wurde der Mann von zwei Menschen aus Afrika.

Die Bundespolizeiinspektion Offenburg hat Ermittlungen gegen einen 26-jährigen Asylbewerber aufgenommen. Der Mann von der Elfenbeinküste stehe laut Mitteilung der Polizei im Verdacht der Schleusung.

In Reisebus

Der Mann wurde bei einer Kontrolle auf der A5 bei Appenweier Montagnacht in einem Fernreisebus aus Italien angetroffen. In seiner Begleitung befanden sich eine Frau aus Mali und ein Mann aus Guinea. Beide besaßen laut Polizei keine Ausweispapiere. Die beiden stellten ein Schutzersuchen und wurden an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber nach Karlsruhe gebracht. Was der 26-jährige Ivorer mit den beiden illegalen Einreisen zu tun haben könnte, wird jetzt untersucht. 

Autor:
red/maj

- Anzeige -

Videos

75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

  • Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

    Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

  • Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet

    Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet

  • Kinzigtalbad: Live von Spatenstich für das neue Ganzjahresbad

    Kinzigtalbad: Live von Spatenstich für das neue Ganzjahresbad

  • Hornisgrinde: Neues Ausflugslokal soll entstehen

    Hornisgrinde: Neues Ausflugslokal soll entstehen