Polizeiposten beim Europa-Park

Polizei zufrieden mit deutsch-französischer Arbeit in Rust

Autor: 
red/ba
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2018
Video starten
Mehr zum Thema

Der deutsche Polizist Oliver Gremm (r) und der französische Gendarm Patrick Aichholzer (l) vor dem Fahrgeschäft «Silverstar» des Europa-Parks. Beide sind Beamte des bundesweit ersten deutsch-französischen Polizeipostens. Die Polizeistation in Rust bei Freiburg ist mit Polizisten beider Länder besetzt. Und dient damit als eine Vorzeigewache. Die Erfahrungen sind positiv. ©dpa

Seit zwei Monaten ist die Polizeistation in Rust mit Polizisten aus Deutschland und Frankreich besetzt. Sie dient damit als Vorzeigewache. Nun zieht die Polizei eine erste Bilanz – und will an der Kooperation festhalten.

Die Beamten des erst im Mai eingerichteten Polizeipostens in Rust sind in den vergangenen zwei Monaten von Kollegen der Gendarmerie aus Frankreich unterstützt worden. Es war eine Premiere, zum ersten Mal war eine gewöhnliche Polizeistation in Deutschland regulär mit Beamten beider Länder besetzt. In einer Pressemitteilung von Freitag zieht die Polizei nun positive Bilanz. »Diese binationale Zusammenarbeit auf Ebene eines Polizeipostens ist in Anbetracht der Anforderungen, denen sich die Beamten in Rust im täglichen Dienst gestellt sehen, ein absolutes Erfolgsmodell«, wird Joachim Metzger, Leiter der Direktion Polizeireviere beim Polizeipräsidium Offenburg, zitiert.

Muttersprache wirkt

Die derzeit acht Ermittler arbeiteten zwischen dem 13. Juli und dem 7. September für ein Pilotprojekt mit teilweise vier französischen Kollegen zusammen. Rust ist aufgrund des Europa-Parks ein Besuchermagnet für ein deutsches wie auch für ein internationales Publikum. Fünf Millionen Besucher kommen jährlich in den Park – Tendenz steigend. Rund ein Drittel der Menschen, die in Rust im Sommer unterwegs sind, komme aus Frankreich.

- Anzeige -

Die Polizisten sind daher sehr oft mit französisch sprechenden Personen konfrontiert, erläutert Martin Baumann, der Leiter des Polizeipostens. »Mit der Unterstützung unserer französischen Kollegen können wir effizient arbeiten, erfolgreich ermitteln und so für die Sicherheit der Menschen in unserem Zuständigkeitsbereich sorgen.« Bürger aus Frankreich würden der gemischten Polizeistreife »mit beeindruckendem Respekt« begegnen, sobald eine Maßnahme in deren Muttersprache erläutert wird, berichtet Baumann weiter.

Kooperation mit Zukunft

In den nächsten Wochen soll das grenzüberschreitende Sicherheitskonzept ausgewertet werden. Joachim Metzger äußert sich zuversichtlich – es sei weniger eine Frage, ob die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu einer dauerhaften Kooperation wird. »Vielmehr ist es unser ausgewiesenes Ziel, in Rust möglichst bald ein permanentes deutsch-französisches Konzept zu etablieren.«

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Weitere Wege für Schwerkranke?
Aufgrund einer Baustelle hat sich die Parksituation für Taxifahrer beim Ortenau-Klinikum am Ebertplatz in Offenburg verändert. Manche Taxifahrer und Patienten beklagen weitere Wege für Schwerkranke.
vor 1 Stunde
Viele Besucher
Cosplayer erschaffen sich mit ihren Kostümen ihre eigene Welt. Am Wochenende trafen sie sich bei der zweiten Ausgabe der Comi Con auf dem Offenburger Messegelände. Wir haben uns unter sie gemischt.
vor 1 Stunde
Qualität soll steigen
Die Ausbildung von Pflegern ändert sich ab dem kommenden Jahr grundlegend. Mehr als 30 Pflegeeinrichtungen aus der Ortenau reagieren darauf mit der Gründung eines Verbunds. 
vor 2 Stunden
Verkaufsoffener
Bei strahlendem Spätsommerwetter war die Stadt am verkaufsoffenen Sonntag so voll wie nie. „Nachhaltigkeit“ war das neue Stichwort – auch in der Mode. 
vor 2 Stunden
Unfall bei Mühlenbach
Ein Golf-Fahrer ist mit seinem neuwertigen Auto bei Mühlenbach von der Straße abgekommen und in einen Löschteich gefahren. Passiert ist ihm dabei nichts.
vor 3 Stunden
Erstmals ausgelobt
Großer Bahnhof bei der Verleihung des ersten Badischen Architekturpreises: Rund 350 Gäste aus Politik und Wirtschaft feierten das hohe Niveau der Architektur im badischen Raum in fünf Kategorien. Unter den Gewinnern waren gleich zwei aus der Ortenau. 
vor 3 Stunden
Großübung in der Gengenbacher Altstadt
Hätte es am Samstag in der Gengenbacher Altstadt wirklich gebrannt, wäre es im wahrsten Sinne des Wortes eng geworden, nicht nur wegen der Anfahrt durch die engen Gassen. Das zeigte die Herbstübung im Winzerhof.
vor 3 Stunden
Landesfeuerwehrverband
Der Acherner Feuerwehrkommandant Michael Wegel übernimmt jetzt auch auf Landesebene mehr Verantwortung. Seine Ortenauer Kameraden bereiteten ihm deshalb einen begeisterten Empfang. 
vor 4 Stunden
3200 Quadratmeter Nutzfläche
Jetzt kann es mit dem Neubau des Finanzamts Offenburg richtig losgehen: Am Freitag wurde der symbolische erste Spatenstich vorgenommen. Ein modernes und klimafreundliches Gebäude soll entstehen und das bisher auf zehn Standorten verteilte Finanzamt an einem Ort bündeln.
vor 23 Stunden
Genuss-Kolumne
Genussexperte Hans Roschach setzt sich in der aktuellen Ausgabe seiner Kolumne "Essen & Trinken" mit der Evolution des guten Essens auseinander. 
Die Polizei kündigt nach dem Mordanschlag in Halle mehr Schutz für jüdische Erinnerungsstätten in der Ortena, unter anderem für die alte Synagoge Kippenheim.
13.10.2019
Unter anderem an der ehemaligen Synagoge Kippenheim
Der Mordanschlag in Halle wirkt in die Ortenau hinein: Die Polizei kündigt Schutzmaßnahmen für jüdische Einrichtungen an. Seit Jahren sorgt sich eine Holocaust-Überlebende Offenburg wegen des neuem Antisemitismus in Deutschland.
12.10.2019
Serie "Mein Einsatz"
Es sind Minuten oder auch Stunden, die in Erinnerung bleiben, die ein ganzes Leben prägen können: In der Serie „Mein Einsatz“ der Mittelbadischen Presse blicken Einsatzkräfte auf ihren Schicksalstag zurück. Roy Fleischer, Pilot eines in Tübingen stationierten Rettungshubschraubers, kann einen...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.