Ortenau

Presseschau: Rettungskräfte bei A5-Einsatz bepöbelt

14. Juli 2017
&copy Benedikt Spether, Bearbeitung: Matthias Jundt

Der Einsatz der Rettungskräfte auf der A5 bei Achern am Mittwoch, bei dem ein Autofahrer ums Leben kam, hat deutschlandweit und über die Bundesgrenzen hinweg für Empörung gesorgt. Feuerwehrmänner und Rettungsdienstler wurden auf dem Weg zum Unfallort behindert, bepöbelt und beleidigt. 

Nicht nur auf baden online wurde über die Pöbeleien und Beleidigungen gegen Rettungskräfte berichtet, die beim tödlichen Unfall auf der A5 bei Achern am Mittwoch im Einsatz waren. Auch weit über die Landes- und Bundesgrenzen informierten Nachrichtenportale ihre Leser über die Geschehnisse.

 

Autor:
Matthias Jundt

- Anzeige -

Videos

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

  • Grenzüberschreitender

    Grenzüberschreitender "Coffee to go nochemol"-Becher gegen Müllberge - 20.11.2017

  • 75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

    75-Jährige stirbt beim Überqueren der Hauptstraße in Renchen

  • Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

    Tivoli-Kino Achern: Schließung naht

  • Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet

    Oberkircher Bahnhof: Umbau ist gestartet