Ortenau

Ende November: Riesiger Bücherflohmarkt fürs Frauenhaus

Autor: 
Ursula Groß
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. November 2018

©Frauen helfen Frauen

In einer Woche ist es wieder soweit: Der große Bücherflohmarkt auf dem Offenburger Kulturforum hilft mit dem Verkauf von Tausenden von Büchern zu Kilopreisen, das Offenburger Frauenhaus zu finanzieren. Für den Trägerverein »Frauen helfen Frauen Ortenau« eine wichtige Einnahmequelle und für viele Bücherliebhaber ein wahrer Schnäppchenfundus.

Kiloweise Bücher gibt es beim großen Bücherflohmarkt im Kulturforum am nächsten Wochenende, 24. und 25. November. Der Erlös der Benefizaktion der Arbeitsgruppe Stadtplanung aus Frauensicht kommt komplett dem Frauenhaus Ortenau zugute. Ein Kilo Lesefutter kostet am Samstag und Sonntag drei Euro. Wer da nicht fündig wird, kann es bei den Ständen mit CDs, Schallplatten oder nostalgischen DVDs  und Kassetten versuchen. 

Eine große Vielfalt ist geboten, für Leute, die Ausgefallenes oder Antiquarisches suchen, für Familien, die günstige Kinderbücher brauchen, aber auch für Liebhaber von Romanen, Bildbänden, Krimis oder Comic-Heften. Die Ware ist nach Kategorien vorsortiert, dafür steht das Team der etwa 30 Ehrenamtlichen vom Verein Frauen helfen Frauen Ortenau. 

Die Pfadfinder vom Stamm Konradin helfen tüchtig mit. Das Küchenteam des Frauenhauses bewirtet mit Kaffee und Kuchen. Für den kleinen Hunger werden belegte Brötchen verkauft, eine Spende von Bäckereien und Metzgereien der Region. Am Freitag, 23. November, ist Annahmetag für die Bücherspender. »Bitte nur gut erhaltene Bücher bringen«, bittet Judith Sieferle, Vorstandsmitglied von Frauen helfen Frauen. Seit zwei Jahren wird das Bücherflohmarkt-Team von Miriam Sanner mit organisiert. 

- Anzeige -

Besonderes Flair

Der Flohmarkt-Samstag lockt mit besonderem Flair. Da ist bis spätabends geöffnet. Stöbern, Schnuppern, Flanieren, miteinander ins Gespräch kommen, das zieht in jedem Jahr mehr Flohmarktbesucher an. 
Der Sonntag ist beliebt, weil der Flohmarkt bereits in der Frühe beginnt. »Wir verkaufen im Schnitt an diesen Flohmarkttagen drei bis vier Tonnen Bücher«, berichtet Judith Sieferle. Eine fast fünfstellige Summe kommt an einem Wochenende zusammen, so die Erfahrung der letzten Jahre. 

Der große Aufwand der ehrenamtlichen Helfer und ihrer Sponsoren lohnt sich also. Den Bücherflohmarkt gibt es seit 2001, damals war er noch unter den städtischen Pagoden angesiedelt. Der Erlös hilft dem Verein enorm, er ist auf Spenden angewiesen. Frauenhauslädele und Bücherflohmarkt sind als  feste Einnahmequellen im Etat eingeplant. 

Hintergrund

Leser helfen: Spendenziel ist noch weit weg

Mindestens 150 000 Euro werden benötigt, um ein zweites Frauenhaus in der Ortenau eröffnen zu können. Es wird dringend benötigt, weil das Team des Trägervereins Frauen helfen Frauen jährlich Hunderte Frauen nicht aufnehmen können, obwohl sie häuslicher Gewalt ausgesetzt sind und deshalb Schutz suchen.  

Deshalb sammelt die jährliche Benefizaktion »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse in diesem Jahr für dieses wichtige Projekt. Es geht um Einrichtungen für rund 20 Zimmer, Büros und Aufenthaltsräume. Aber  auch um Spielgeräte und vor allem um zwei Fahrzeuge. Einnmal wird dringend ein Neunsitzerbus benötigt, zudem ein kleines Stadtauto.

Während der Betrieb des Frauenhauses zum großén Teil vom Ortenaukreis finanziert wird, zudem aus den Einnahmen des Frauenhauslädeles und des Bücherflohmarktes, muss der Trägerverein Investitionen zu 100 Prozent selbst finanzieren. Deshalb gilt der Appell der Redaktion an alle Leser, für dieses wichtige Projekt zu spenden!

Info

Wann genau der Bücherflohmarkt stattfindet.

Der große Bücherflohmarkt findet im Kulturforum (KiK), Weingartenstr. 34c, in Offenburg statt. 

  • Freitag, 23. November, 14 bis 18 Uhr nur Bücherannahme.
  • Samstag, 24. November, 12 bis 22 Uhr Verkauf.
  • Sonntag, 25. November, 10 bis 16 Uhr Verkauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 4 Stunden
Aktion "Dein Dach kann mehr"
Photovoltaikanlagen können sich nach wie vor lohnen. Unter welchen Bedingungen das der Fall ist, erfahren Interessierte bei der Aktion "Dein Dach kann mehr", die am Donnerstag, 25. April, startet. 
vor 4 Stunden
Ortenau
Eine heftige Sturmböe zerstörte am Mittwochnachmittag das Dach eines Wohnhauses am Ortseingang von Oberharmersbach. Zumindest für einige Zeit ist das Haus nicht mehr bewohnbar. Der Schaden dürfte sich auf eine sechsstellige Summe belaufen.
vor 9 Stunden
Am kommenden Wochenende
Weil die langen Brückenfertigteile an der Anschlussstelle Rust auf der A5 eingebaut werden, wird es am kommenden Wochenende aller Voraussicht nach zu längeren Staus kommen. Die A5 wird kurzzeitig sogar voll gesperrt werden.
vor 11 Stunden
Ortenau
Im Ortenaukreis liegt das durchschnittliche verfügbare Pro-Kopf-Einkommen der Privathaushalte bei 22.800 Euro. Damit ist es unter dem Landesschnitt und auch schlechter als die Nachbarkreise, wie aktuelle Zahlen der Hans-Böckler-Stiftung zeigen.
vor 11 Stunden
Ortenau
Nach dem Unfall eines Lkw am Dienstagmorgen haben die Beamten des Verkehrskommissariates Offenburg Gaffer ins Visier genommen, die langsam an der Unfallstelle auf der A5 Höhe Friesenheim vorbei fuhren.
vor 11 Stunden
Dicht aufgefahren
Ein zirka 50 Jahre alter Fiat-Fahrer soll am Montag auf der A5 im Bereich Mahlberg seinen Vordermann zum Spurwechsel gedrängt und ihn schließlich rechts überholt haben. Während seiner weiteren Autofahrt blieb es jedoch nicht nur dabei.  
vor 13 Stunden
Kontrolle
Gleich mehrere Verstöße hat die Offenburger Polizei in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der L98 aufgedeckt. Ein 30-Jähriger entkam dabei nur knapp einer Haftstrafe.
vor 13 Stunden
Strafverfahren folgt
Er hat Bahn-Reisende bepöbelt und Bundespolizisten bespuckt und beleidigt - deswegen musste ein 24-jähriger Franzose die Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Gewahrsamszelle verbringen. Mittlerweile ist er dort wieder raus, ein Nachspiel werden seine Ausraster aber haben.
vor 14 Stunden
Bezirke stehen fest
Forst BW verwaltet die staatlichen Waldflächen in der Ortenau sowie Emmendingen und Rastatt künftig mit der Anstalt des öffentlichen Rechts von Gengenbach-Fußbach aus. Das gab das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gestern bekannt.
vor 16 Stunden
Kehl profitiert von Sonne und Tram
Bis Sonntag findet auf dem Läger der 66. Kehler Ostermarkt statt. Bei einer ersten Zwischenbilanz zeigten sich Organisator Theo Hahn und seine Schaustellerkollegen sehr zufrieden mit dem Verlauf des Osterwochenendes. Erfreulich war auch vor allem, dass es bislang friedlich blieb.
vor 16 Stunden
Rebhänge werden deutlich teurer
Den Kleinterrassenbau gibt es im Weinbau in der Ortenau seit 30 Jahren.  Eine Expertenrunde auf dem Hof von Franz Benz in Oberkirch-Bottenau bescheinigte der Anbaumethode nach wie vor gute Perspektiven. Langfristig wird sich die Landschaft in der Ortenau aber verändern. Müssen also Veränderungen...
vor 19 Stunden
Landratsamt informiert
Das Landratsamt Ortenaukreis weist darauf hin, dass Altmedikamente nicht in den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Stattdessen können sie beim Rücknahmeservice von Apotheken oder bei der Firma Remondis in Rheinau-Freistett abgegeben werden.