Ortenau

Rudigier setzt auf Teamarbeit

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Januar 2008
Foto: Ulrich Marx - Jürgen Rudigier, seit 1989 Chefarzt der Offenburger Unfallchirurgie, ist zum Ärztlichen Direktor ernannt worden.

Foto: Ulrich Marx - Jürgen Rudigier, seit 1989 Chefarzt der Offenburger Unfallchirurgie, ist zum Ärztlichen Direktor ernannt worden.

Der Chefarzt des Traumatologischen Zentrums am Offenburger Klinikum, Jürgen Rudigier, hat am 1. Januar die Nachfolge von Ulrich Freund (Chefarzt Radio-Onkologie) als Ärztlicher Direktor angetreten. Freund hatte das Amt fünf Jahre lang inne.

Offenburg. Jürgen Rudigier, der seit 18 Jahren Chef der Unfall- und Handchirurgie ist und sich weit über die Ortenau hinaus als Spezialist auf diesem Gebiet einen Namen gemacht hat, setzt auf Teamarbeit. Sein Stellvertreter als Ärztlicher Direktor ist Jörg Laubenberger, Chefarzt des Radiologischen Institutes am Klinikum.
Es hat sich eingebürgert, dass das Team immer aus einem Operateur und einem konservativen Mediziner besteht. Bei den vielschichtigen Themen des großen Klinikums, sagt Rudigier, sei so eine sinnvolle Arbeitsteilung möglich. Für das angeschlossene Gengenbacher Haus gibt es einen weiteren Stellvertreter: Thomas Landgraf, Chefarzt der Anästhesie in Gengenbach.
Das Ortenau-Klinikum mit 600 Betten, 19 Chefärzten und rund 110 Ärzten ist die größte medizinische Einrichtung im Ortenaukreis. Die Zusammenarbeit mit der Orthopädie in Gengenbach unter Chefarzt Bruno Schweigert, hat sich nach Einschätzung des neuen Ärztlichen Direktors hervorragend eingespielt. Wenn es notwendig sei, helfe Offenburg auch schon mal intensivmedizinisch aus. Einen weiteren Ausbau der guten Kooperation mit Gengenbach sieht Rudigier denn auch als eines seiner Ziele während seiner Amtszeit an.
Unter den Auswirkungen der Gesundheitsreform hat auch das Ortenau-Klinikum in Offenburg und Gengenbach zu leiden. Die Deckelung der Mittel hat, so Rudigier, insbesondere das Personal im Pflegebereich so weit ausgedünnt, dass weitere Einsparungen nicht mehr zu verantworten wären.
Die Bewältgung des Spagats zwischen Kosten und optimaler Versorgung ist zu einem Hauptthema geworden. Rudiger konkretisiert: »Obwohl die Einnahmen allenfalls gleich bleiben, haben wir immer mehr Patienten zu versorgen. Außerdem kommen immer wieder neue und verbesserte, aber auch deutlich teurere Behandlungsmethoden dazu.«
In der Unfall- und Handchirurgie beispielsweise werden jährlich 1900 Patienten stationär und weitere 1300 ambulant operiert. Das entspricht einer Verdoppelung gegenüber 1990, obwohl sich die ärztliche und pflegerische Ausstattung der Abteilung praktisch nicht verändert hat.

- Anzeige -

Ärztlicher Direktor
Der Ärztliche Direktor des Ortenau-Klinikums in Offenburg ist stets ein Chefarzt. Er wird von der Chefarztkonferenz vorgeschlagen und vom Krankenhausträger – dem Ortenaukreis – ernannt.
Zusammen mit dem Verwaltungsdirektor der Klinik und dem Leiter des Pflegedienstes bildet der Ärztliche Direktor die Klinikleitung. Dieses Gremium entscheidet gemeinsam über alle grundlegenden Dinge des Hauses.
Gleichzeitig ist der Ärztliche Direktor der Ansprechpartner für alle Chefärzte und nach außen sowie gegenüber dem Klinikträger deren Interessenvertreter.
Die Position des Ärztlichen Direktors wird auf Zeit besetzt. Die Chefärzte haben in ihren Verträgen einen Passus, der sie verpflichtet, diese Aufgabe gegebenenfalls zu übernehmen.

Stichwort: Jürgen Rudigier
Jürgen Rudigier gehört zu den langjährigen und erfahrenen Chefärzten des Ortenau-Klinikums in Offenburg.
Nach dem Abitur in Konstanz studierte der Sohn des Gründungsrektors der Offenburger Fachhochschule, Helmut Rudigier, in Freiburg Medizin, wo er auch promovierte.
Danach war er ein Jahr lang am Offenburger St. Josefsklinikum und absolvierte danach die chirurgische Ausbildung am Uni-Klinikum Mainz. Dort arbeitete er fünf Jahre in der Unfallchirurgie und war acht Jahre lang Oberarzt. 1981 wurde er in Mainz habilitiert.
1989 wechselte Jürgen Rudigier nach Offenburg und nahm die Chefarztstelle der Unfallchirurgie am Klinikum an. Speziell in der Handchirurgie ist er ein weithin gefragter Spezialist.
Jürgen Rudigier ist verheiratet und hat drei Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 5 Stunden
Gemeinden im Überblick
Für die CDU lief die Europawahl in der Ortenau schlecht, für die SPD war sie ein Desaster. Das Wahlergebnis im Kreis folgte damit dem Bundestrend. 
vor 7 Stunden
Offenburger Landgericht
Im Prozess um den Mord an einem 43-Jährigen am Ortenberger Kreisverkehr ist der Hauptangeklagte mit belastenden Beweisen konfrontiert worden. Eine Sachverständige sagte vor dem Offenburger Landgerichts, dass DNA-Spuren des Tatverdächtigen am Getöteten gefunden wurden.  
vor 10 Stunden
Aktuelle Entwicklungen
In Baden-Württemberg sind die Menschen heute zur Europa- und Kommunalwahl aufgerufen. Baden Online berichtet im Live-Ticker über aktuelle Entwicklungen und erste Ergebnisse.
vor 15 Stunden
Autobahn musste gesperrt werden
Der Fahrer eines VW Polo hat sich auf der A5 zwischen Appenweier und Achern überschlagen. Die Polizei vermutet Übermüdung als Unfallursache. 
vor 20 Stunden
Kumulieren und panaschieren
Die Menschen in der Ortenau wählen am 26. Mai den Kreistag. Das Verfahren hat dabei seine Tücken. Deshalb beantwortet Baden Online alle wichtigen Fragen zum Prozedere und nennt die wichtigsten Fakten.
25.05.2019
Das lange Warten hat ein Ende
Für Sonntag wird jede Menge Sonnenschein vorausgesagt. Perfektes Wetter also, um nach langem Warten und Verschieben endlich die diesjährige Freibadsaison zu eröffnen, und wieder planschen zu gehen.
25.05.2019
Jury hat die Finalisten ausgewählt
Die Finalisten des Badischen Architekturpreises stehen fest. Die Jury hat sie aus 241 Einsendungen ausgewählt. Ein Sonderpreis geht unter anderem an den Architekten eines prominenten Kehler Bauwerks.
25.05.2019
Prozessbeginn in Offenburg
War es Rache in Kombination mit Drogen und psychischen Problemen? Seit Donnerstag muss sich ein 49-jähriger Friesenheimer vor dem Landgericht Offenburg verantworten. Ihm wird vorgeworfen, 2018 mehrere Brände im Ort gelegt zu haben – auch auf dem Anwesen seiner Ex-Schwiegereltern.
25.05.2019
Endlich verständlich
Am 26. Mai ist die Kommunalwahl. Doch wie funktioniert die überhaupt und was wird an dem Tag gewählt? Wir erklären es im Video!
25.05.2019
Ortenau
Was wissen Sie über die Kommunalwahl am 26. Mai? Testen Sie Ihr Wissen in unserem interaktiven Quiz!
25.05.2019
So gelingt leckerer Beerenwein
Genusskolumnist Hans Roschach rettet die Ehre eines unterschätzten Gemüses und gibt Tipps für seine Zubereitung. Dabei blickt er auch in andere Länder.
24.05.2019
Wasserwelt folgt im November
Der Europa-Park hat am Freitag mit einer Pressekonferenz in Rust offiziell das neue Vier-Sterne-Hotel »Krønasår« eröffnet. Und auch einen Blick auf die Baustelle der neuen Wasserwelt durfte die Presse werfen.