Reaktionen auf unserer Facebookseite

"Sauerei": So reagieren Facebook-User auf Corona-Verschärfungen

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 6 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. März 2021
Mehr zum Thema

Für den neuerlichen Lockdown, der immerhin noch ein sogenanntes „Click & Meet“ – also Shopping nach Termin – erlaubt, haben Einzelhändler wie Kunden immer weniger Verständnis. ©Foto: Ulrich Marx

Der Beitrag „Einzelhandel darf ab Samstag nur noch Terminshopping anbieten“ auf dem Facebook-Account der Mittelbadischen Presse entfachte heftige Diskussionen. Die Mehrheit der Kommentatoren findet die Einschränkung absurd. Für einige heißt die Lösung streiken und Politiker nerven.

Der Ortenauer Landrat Frank Scherer hatte sich am Donnerstag einer Weisung des Sozialministeriums beugen und eine neue Allgemeinverfügung erlassen müssen, in der die am 8. März in Kraft getretenen Lockerungen wieder zurückgenommen wurden. Scherer wollte den seit Tagen über 50 liegenden Inzidenzwert nicht als alleinigen Indikator für Corona-Maßnahmen gelten lassen.

Wütend, ironisch, sachlich – das waren die Tonlagen bei den 350 Facebook-Kommentaren zum vom Sozialministerium angeordneten Lockdown für die Ortenau. Am häufigsten zeichnet sich Unverständnis ab; die Menschen sind genervt. Andere verwiesen auf die Wahl und dass man es am Sonntag hätte ändern können. Seine Meinung öffentlich vertreten zu können, ohne in eine Ecke gestellt zu werden, wünschen sich etliche Kommentarschreiber.

 

 

Einige Beispiele von unserer Facebook-Seite:

Hinweis: Es handelt sich bei Folgendem nicht um redaktionellen Inhalt, sondern um Social-Media-Kommentare.

Katastrophales Staatsversagen. Rasenmäher statt Skalpell aufgrund zu wenig Detailwissen und Kompetenz. Die Auswertungsmöglichkeiten bzw. zur Kenntnisnahme von Daten eines ganzen Jahres wurden nicht genutzt. Sie beweisen, dass der Einzelhandel kein Pandemietreiber ist.


Ich weiß ehrlich gesagt nicht, worüber sich hier aufgeregt wird. Es war und ist doch klar, was passiert wenn die jeweiligen Zahlen 35/50/100 über- oder unterschritten werden. Für alle nachzulesen in der Landesverordnung. Überraschend ist da eigentlich nichts.


Das ist doch einfach nur noch lächerlich und ein weiterer Hinweis auf das totale Versagen deutscher Politik. Ich fühle mich in einem Bekleidungsgeschäft etc. deutlich sicherer vor evtl. Ansteckungen als in einem Discounter.


Also verstehe ich das richtig? Das Gesundheitsamt sagt, es ist „kein“ diffuses Geschehen und nachverfolgbar und das Ministerium sagt, es handelt sich um einen diffusen Ausbruch? Also anderer Meinung wie die Menschen, die an der Basis arbeiten und eigentlich mehr wissen sollten? Für mich reine Basta-Politik. Diese Regierung ist ein absolutes Staatsversagen und mich wundert, dass noch nicht aus Solidarität mit den betroffenen Branchen mindestens zum Generalstreik, [...] aufgerufen wird und das Land arbeitstechnisch komplett stillgelegt wird. Der Steuerzahler lässt sich ja alles gefallen.Nichts bekommen die auf die Reihe und das nach 12 Monate Nichsttun. Von Lockdown zu Lockdown, Verbote über Verbote. Von Maskenbestellungen bis zum Impfdesaster. Denn diese Damen und Herren müssen sich keine Sorgen um ihre Existenz machen, da wir sie ja bezahlen. Also werden sie das noch ’ne ganze Weile durchziehen. Einfach nur noch zum Kotzen.


Da soll man sich mal bei den ganzen Maskenverweigerern u. Abstandsignorierern bedanken. Genauso wie Coronaleugner, Verschwörungstheoretiker, Querdenker usw., die sich nicht an die Regeln halten können. Die soll es mal erwischen. Ich sehe oft Leute in Fußgängerzonen, im Wald und auf anderen öffentlichen Plätzen ohne Masken und Abstand. Denen soll es mal an den Kragen gehen. Andere Menschen die sich an die Regeln halten, haben dann wieder die Arschkarte bekommen. Die Zahlen könnten schon längst unten sein, wenn man sich an die Regeln hält.


Meine Mam, jetzt 82, sagt, was soll ich mit der Impfung? Ich hab bis jetzt alles überlebt, dann passt das die letzten Jahre auch. Meiner Meinung nach wird zu sehr an den Fallzahlen und Inzidenzen festgehalten.


- Anzeige -

Was denken die oberen Entscheider eigentlich, wie lange das tragbar ist? Warum wollen oder können sie nicht verstehen, dass der Einzelhandel und die Gastronomie nicht der Treiber der Pandemie sind? Es besteht überhaupt keine Verhältnismäßigkeit mehr. 


Lachhaft... Da fehlen einem die Worte! Aber Hauptsache Party machen auf Mallorca geht wieder und dann schön hier in Deutschland alle Viren verbreiten! Lächerlich diese Logik! Ischgl Nr. 2 lässt jetzt schon grüßen.


Jaaa, die systematische Vernichtung des Mittelstands geht weiter.


Das ist doch ein Witz, so langsam reicht es echt!!! Schluss mit dem Theater, keiner hat da mehr Lust drauf. Wir wollen unsere Freiheit zurück.

Klar, es haben sich alle in nur einer Woche am Einzelhandel angesteckt. Wahlen sind ja rum jetzt wieder alles zu bis Ostern. Wie lang soll das Auf- und-zu-Spiel noch dauern?


Was wundern wir uns eigentlich? Diese Lockdowns werden doch förmlich herbeigerufen von jenen, die noch strengere Maßnahmen fordern. Dann wird getestet, als gäbe es kein Morgen mehr. Es sollte sich jeder Einzelhändler und Gastronom Gedanken machen, ob er bereit ist, für eine Minderheit seine Existenz einfach so in die Tonne zu klopfen! Mittlerweile gehöre ich zu den „Leugnern“. Ich glaube denen kein Wort mehr! Es gibt mehr als genug Indizien dafür. Allein schon wenn man bedenkt, das es weltweit unglaublich viele Kritiker gibt. Haben die alle einen Aluhut auf? Womöglich sind alle Nazis?


Das ist echt eine absolute Sauerei! Unfassbar! Dass man sich bei der Arbeit oder beim normalen Lebensmitteleinkauf eher ansteckt, weil da kein Hahn nach Abstand kräht und es zudem nicht mal wirklich möglich ist, auf Abstand zu gehen! Die Regierung bekommt absolut nix auf die Reihe außer Deutschland kaputt zu wirtschaften!


Geht endlich auf die Straßen, jammern bringt nichts! Lasst Euch Eure Grundrechte nicht mehr wegnehmen. Ignoriert endlich diese verfassungswidrigen Verordnungen. Es geht nicht mehr um die Gesundheit. Laut Merkel sind alles politische Entscheidungen!


Kommt halt davon, wenn man auf den Pöbel hört und den Lockdown aufhebt und dass obwohl so ziemlich alles und jeder mit zwei funktionierenden Hirnzellen gesagt hat, dass das eine besch... Idee ist. 3. Welle lässt grüßen


War irgendwie abzusehen, dass das kommt. Es war doch von Anfang an nicht anders geplant. Wieso sonst gab es diesen komplizierten Plan mit dem Inzidenzwert. Und das so „großzügige Entgegenkommen“ mit den Öffnungen und dass die Kinder wieder zur Schule dürfen, so kurz vor den Wahlen. Jetzt sind sie rum und zack, muss alles wieder zumachen.


Also weil 0,0821 % im Ortenaukreis einen positiven Test haben? Ich mach mir jetzt nicht die Mühe, das auf die genaue Zahl zu rechnen, weil es so schon lächerlich genug ist....


Wieso jammern eigentlich immer alle nur hier bei Facebook? Hat irgendjemand mal unseren Abgeordneten einen Brief geschrieben oder dort angerufen? Boser und Marwein z. B.? Selbst Schebesta? Geht denen doch mal auf den Sack. Da ist die Chance deutlich höher, dass was passiert.


Ist ja logisch, wenn alle bei Aldi und Lidl Schnelltests kaufen, dass die Zahlen hochgehen. Aber gut, Hauptsache die Frisur ist top.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Der Europa-Park könnte schon am Freitag wieder öffnen. 
vor 2 Stunden
Roland Mack nennt erstmals Zahlen
Der Europa-Park könnte schon am Freitag, 21. Mai, öffnen. Wie viele Menschen dann in den Freizeitpark dürfen und wie hoch die bisherigen Verluste des Unternehmens sind, hat Parkchef Roland Mack in einem Interview erläutert.
vor 5 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Der Kreis investiert viel Geld in Radwegebau. 
vor 6 Stunden
Es geht um Millionen
Der Ortenaukreis forciert den Bau und die Sanierung von Radkreisen. Wir haben die einzelnen Projekte aufgelistet.
Der Raps blüht auf diesem Feld bei Bohlsbach. 
vor 6 Stunden
Erste Ernteprognosen
Der Mai ist bislang verregnet und relativ frisch. Wir haben uns bei Landwirten umgehört, was das für ihre Ernte bedeutet.
Stefanie Blum ist stellvertretende Leiterin des Geschäftsbereichs International bei der IHK Südlicher Oberrhein.
vor 7 Stunden
Ortenau-Kolumne
Stefanie Blum ist stellvertretende Leiterin des Geschäftsbereichs International bei der IHK Südlicher Oberrhein. In der Ortenau-Kolumne erklärt sie, warum die Unternehmen im Landkreis auf den Export setzen sollten.
Bei Kinderpornografie ermittelt die Polizei immer öfter auch gegen Minderjährige. Im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg macht solche „Schulhofkriminalität“, wenn Dateien einfach geteilt und verschickt werden, etwa 75 Prozent der Fälle der Ermittlungsgruppe Kinderporno aus. Die Ermittler beschlagnahmen dann Computer und werten die Daten aus (Symbolfoto). 
vor 8 Stunden
Kripo Offenburg warnt
Massiv gestiegen ist die Zahl der Ermittlungen der Kripo Offenburg gegen Minderjährige, die kinderpornografische Inhalte verbreiten. Ihnen drohen künftig härtere Strafen.
Nach dem Sieg war der Jubel bei den Teammitgliedern, die coronabedingt von zuhause aus mitgefiebert hatten, groß.
vor 9 Stunden
Gegner hatte keine Chance
Das Team der Hochschule Offenburg hat beim Roboter-Fußballturnier in Portugal das Finale deutlich mit 6:0 gewinnen.
vor 9 Stunden
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
Essen und Trinken KW18 / Nicht nur an Silvester: Mulligatawny
vor 17 Stunden
Kolumne von Hans Roschach
Kein Metall ist und war in unserer Heimat kulturell, historisch und gastronomisch so bedeutend wie Silber. Schon Alexander der Große ließ seine Truppen aus silbernen Bechern trinken, was bereits vor Jahrtausenden auf hygienische Wertschätzung schließen ließ.
Das Landgericht Offenburg hat im Fall eines 25-Jährigen sein Urteil gesprochen. 
vor 20 Stunden
Auto geklaut
Nur wenige Wochen nach seiner Haftentlassung hat ein 25-Jähriger erneut ein Auto gestohlen und sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Jetzt hat das Landgericht Offenburg ein weitreichendes Urteil gefällt.
Das Ortenau-Klinikum in Offenburg. 
16.05.2021
Erstmals öffentlich
Der Krankenhausausschuss diskutiert am kommenden Dienstag erneut über eine Umwandlung des Ortenau-Klinikums in eine Kommunalanstalt. In den Fraktionen dürfte es Diskussionsbedarf geben.
16.05.2021
Ortenau und Region
Mehrere Tausend Euro Schaden waren am Mittwoch und dem frühen Donnerstag nach Unfällen mit Wildtieren im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Offenburg zu verbuchen. So die Polizei in einer Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 19 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 20 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.