Ortenau

Schwarzwaldverein sucht in Kehl nach neuen Wegen

Autor: 
Antje Ritzert
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2016

Mirko Bastian, Hauptgeschäftsführer des Schwarzwaldvereins, will die Angebote modernisieren und die Leistung des Vereins besser hervorheben. ©Antje Ritzert

Wer im Schwarzwald wandert, kommt um die rote Raute nicht herum. Doch selbst Einheimische wissen oft nicht, wer hinter dieser Wegemarkierung steckt. Das soll sich jetzt ändern: Der Schwarzwaldverein will selbstbewusster werden – und sich zeitgemäßer aufstellen.
 

»Wir tun viel Gutes, werden aber viel zu wenig wahrgenommen«, bedauerte Mirko Bastian aus Freiburg, Hauptgeschäftsführer des Schwarzwaldvereins, am Freitagabend bei der Regionalkonferenz in Kehl. Ihn plagen die gleichen Sorgen wie viele seiner Kollegen. Sinkende Mitgliederzahlen, wachsende Anforderungen von außen, eine zunehmende Überalterung im Verein und die schwindende Bereitschaft der Mitglieder, sich aktiv zu engagieren. »Agieren, bevor wir nur noch reagieren können«, sei deshalb Bastians Devise. Eine groß angelegte Mobilisierungskampagne über die nächsten Monate, bei der sich die Vereinsmitglieder auf verschiedenen Regionalkonferenzen treffen und über die Zukunft der Organisation beraten, soll die große Wende bringen.

Ergebnisse stimmen optimistisch

Die Ergebnisse der ersten Konferenz, die am Sonntag in Kehl stattfand, stimmen Mirko Bastian optimistisch: »Es war eine richtige Aufbruchsstimmung zu spüren«, sagte er zufrieden und ergänzte: »Uns ist klar geworden, dass wir das Rad nicht neu erfinden müssen. Wir müssen uns aber besser miteinander vernetzen und austauschen, um die Synergien der einzelnen Ortsgruppen mehr zu nutzen.«

- Anzeige -

Die klassischen Handlungsfelder Wandern, Wege, Naturschutz, Heimatpflege, Jugend und Familie sollen erhalten bleiben, die einzelnen Angebote aber attraktiver gestaltet werden. Auch um neue Zielgruppen will sich der Verein bemühen: So könnten laut einem Ergebnis des Kehler Kongresses das Angebot für Mountainbiker ausgeweitet oder Wandertouren für behinderte Menschen eingeführt werden.

»Zigtausend Stunden«

Ganz massiv will der Verein außerdem an seiner Wahrnehmung in der Öffentlichkeit arbeiten. »Alle freuen sich über eine gute Beschilderung der Wanderwege im Schwarzwald, aber viele wissen gar nicht, von wem die kommt«, sagte Mirko Bastian. »Auch nicht, dass wir zigtausend Arbeitsstunden leisten, um so eine Infrastruktur in den Wald zu bringen. Damit dürfen wir ruhig etwas selbstbewusster umgehen.«

Etwa 24 000 Kilometer markierte Wanderwege gehen auf das Konto des Schwarzwaldvereins zurück, unzählige Sitzbänke, Schutzhütten und Aussichtspunkte. Der Verein restauriert zudem Baudenkmäler und kümmert sich um die Erhaltung von Ruinen. Mit 65 000 Mitgliedern in 220 Ortsgruppen ist er der zweitgrößte Verein dieser Art in Deutschland.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Das Bild zeigt den Angeklagten am ersten Verhandlungstag.
vor 10 Stunden
Angeklagt war ein 26-jähriger Somalier
Seit dem 15. Oktober wird vor dem Landgericht Offenburg gegen einen heute 26-jährigen Mann aus Somalia verhandelt. Ihm wurde vorgeworfen, am 16. Mai einen Rentner in Offenburg zum Pflegefall geprügelt zu haben. Jetzt wurde das Urteil gesprochen.
Ein Kommentar von Simon Allgeier.
vor 10 Stunden
Kommentar von Simon Allgeier
Der Somalier, der am 16. Mai 2019 einen Rentner in Offenburg zusammengeschlagen hat, muss in ein psychiatrisches Krankenhaus. Der Täter war zum Zeitpunkt der Tat nicht schuldfähig, urteilt das Gericht. Ein Kommentar dazu von Simon Allgeier:   
vor 16 Stunden
Advent
Mit Beginn des Straßburger Weihnachtsmarkts am Freitag, 22. November, fahren an den Nachmittagen wieder mehr Tramzüge nach Straßburg. Dort müssen sich die Besucher auf verstärkte Sicherheitsvorkehrungen einstellen, teilt die Kehler Stadtverwaltung mit.
vor 19 Stunden
Unfall auf A5
Geradezu unglaubliches Glück hatte ein Pärchen aus den Niederlanden in der Nacht auf Freitag bei einem Verkehrsunfall auf der A5 auf Höhe Kappel-Grafenhausen. Den Unfall überstanden die beiden weitgehend ohne Blessuren.
vor 20 Stunden
Interaktive Karte
Ab sofort finden zahlreiche Weihnachtsmärkte in der Ortenau und der umliegenden Region statt. Wir geben die Übersicht aller Termine und Orte – auch als interaktive Karte!
vor 20 Stunden
Ausbau beginnt
Weil die B33 bei Gengenbach zwischen den beiden Anschlussstellen Gengenbach Mitte und Gengenbach Nord dreispurig ausgebaut werden soll, wird nun die Baustelle eingerichtet. Deshalb ist die Strecke am Wochenende halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird entsprechend umgeleitet.
vor 20 Stunden
Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
In Rammersweier ist am Donnerstagnachmittag eine Leiche gefunden worden. Viele Erkenntnisse liegen noch nicht vor. Entdeckt wurde der Körper in der Nähe des Wertstoffhofs.
vor 21 Stunden
Online-Abstimmung
Erneut als Publikums- und Expertenwahl geht die Wahl der Sportler des Jahres in Offenburg über die Bühne. Wir stellen die Nominierten vor und sagen, wo und ab wann abgestimmt werden kann.
vor 22 Stunden
Ortenau
Als besitzergreifend und zwanghaft eifersüchtig beschreiben Zeugen den Angeklagten, der 1996 seine damalige Ehefrau in Gengenbach getötet haben soll. Er beteuert vor Gericht, bei der Tat habe es sich um einen Unfall gehandelt. Eine Zeugin belastet ihn nun schwer.
vor 22 Stunden
Saisoneröffnung
Der Europa-Park eröffnet wieder seine „Zauberhafte Wintersaison“ und hat hohe Erwartungen. Auf der Pressekonferenz vorab gab es Einblicke, wie es überhaupt zur Winteröffnung kam und was in Zukunft passieren soll – zum Beispiel mit den „Piraten in Batavia“.
vor 22 Stunden
Konzept vorgestellt
Die Initiatoren von Offenburgs erstem „Unverpackt“-Laden stellten am Mittwochabend Details zum Projekt vor. Neben dem Starttermin wurde auch der charmante und eingängige Namen des Ladens verraten.
vor 22 Stunden
Als Nichte ausgegeben
Knappe zwei Wochen ist es her, dass Unbekannte einen Mann in Gengenbach-Fußbach mithilfe des Enkel-Tricks um sein Erspartes gebracht haben. Mit derselben Masche versuchte nun eine Betrügerin an das Geld einer 74-jährigen Kehlerin zu kommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 15 Stunden
    Nach Neugestaltung
    Endlich ist es geschafft: Der Hagebaumarkt in Steinach erstrahlt in neuem Glanz. Und das soll gefeiert werden – mit den Aktionstagen vom 28. bis 30. November. Dabei gibt es tolle Angebote und Aktionen. Und sogar der Nikolaus kommt vorbei.
  • 21.11.2019
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.