Offenburg

Sensationell: "Leser helfen"-Spendenziel ist fast erreicht

20. Dezember 2016
&copy Redaktion

Für »Leser helfen« gibt es einen neuen Paukenschlag: Nachdem die Renchener Firma Joro Türen GmbH dem Offenburger Jugendrotkreuz einen Mannschaftsbus gespendet hat, ist auch das Pflastermobil finanziert. Die Acherner Stephanie-Stiftung spendet zweckgebunden 22 000 Euro.

Christa Sutterer aus Achern überraschte am Montagnachmittag Axel Richter, Vorsitzender des Fördervereins der Offenburger Pflasterstube mit einer guten Nachricht: »Ich möchte, dass Sie das Pflastermobil bekommen«, sagte Christa Sutterer, die mit ihrer Tochter Danielle die »Stephanie-Stiftung« betreibt. Diese erinnert an die Tochter und Schwester Stephanie, die am 29. Februar 2000 an einem Tumor gestorben ist.

Vertrauliche Gespräche
Axel Richter erklärte noch einmal die Anforderungen, die an das Pflastermobil gestellt werden müssen. Es muss so umgebaut werden, dass Platz für eine mobile Zahnbehandlungsanlage ist, eine Sitzecke für vertrauliche Gespräche, ein kleiner Arbeitsplatz mit Computer-Anschluss, um Obdachlose auch sozial zu unterstützen, etwa beim Ausfüllen von Anträgen. Außerdem soll es auch eine Duschgelegenheit bieten sowie eine Staumöglichkeit für saubere Wäsche zum Wechseln.

Besetzt wäre es im Wechsel von einem ehrenamtlich tätigen Hausarzt, einer Zahnärztin, einer Krankenschwester oder Fachkräften für die Straßensozialarbeit. »Wenn wir das Auto bekämen, wäre das das erste dieser Art auf dem Land. In großen Städten gibt es das schon«, sagte Fördervereinsvorsitzender Axel Richter. Auf den »Leser helfen«-Konten sind bis Dienstag 81 699 Euro eingegangen.

Gedanklich zu den 81 699 Euro sind hinzuzurechnen 26 000 Euro (Joro Türen GmbH, Mannschaftsbus Jugendrotkreuz). Das Unternehmen hatte den Ford Transit direkt beim Autohaus Mezger in Appenweier bestellt und bezahlt. Das gilt auch für die Spende der Stephanie-Stiftung in Höhe von 22 000 Euro. Dieser Betrag geht zweckgebunden für das Pflastermobil direkt an den Förderverein der Offenburger Pflasterstube.
Somit sind für die drei Fahrzeuge 127 699 Euro eingegangen. Das Spendenziel von 130 000 Euro ist damit so gut wie erreicht.

Autor:
Thomas Reizel

- Anzeige -

Videos

Haftbefehl: Sohn soll seinen Vater im Streit erstochen haben

Haftbefehl: Sohn soll seinen Vater im Streit erstochen haben

  • Stadt Offenburg bereitet Antrag für Sanierungsgebiet

    Stadt Offenburg bereitet Antrag für Sanierungsgebiet "Bahnhof-Schlachthof" vor

  • Geteilte Meinungen zum Ende des Branntweinmonopols - 28.12.2017

    Geteilte Meinungen zum Ende des Branntweinmonopols - 28.12.2017

  • Vermisster 82-Jähriger aus Hofstetten tot aufgefunden

    Vermisster 82-Jähriger aus Hofstetten tot aufgefunden

  • Dem Kehler Tierheim droht das Aus - 12.12.2017

    Dem Kehler Tierheim droht das Aus - 12.12.2017