Leser helfen

So hilft das Freiburger Elternhaus den Geschwistern

Autor: 
Victoria Hof
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Dezember 2019

Bei Ausflügen, wie hier nach Sylt, können die Geschwister etwas auf Abstand gehen. ©Förderverein für krebskranke Kinder Freiburg

Wenn Kinder die Diagnose Krebs erhalten, ist das ein Schock für die ganze Familie. Auch die Geschwister leiden mit. Das Freiburger Elternhaus organisiert eigens für sie viele Aktionen.

Gesunde Geschwister krebskranker Kinder haben es schwer. Während der oft langwierigen Behandlungszeit mit regelmäßigen Klinikaufenthalten ist die Anwesenheit von mindestens einem Elternteil erforderlich. Auch in den Pausen zwischen den Behandlungen oder während ambulanter Maßnahmen nimmt die Fürsorge um das erkrankte Kind viel Raum ein. Die Betreuung der Geschwister zu gewährleisten stellt eine große emotionale und organisatorische Herausforderung für die Eltern dar. Nicht selten werden die Geschwisterkinder von Großeltern, Nachbarn oder Freunden mitbetreut und müssen mit ihren eigenen Bedürfnissen zurückstecken. Sie spüren die Ängste um ihren kranken Bruder, ihre kranke Schwester und leiden darunter, genauso wie unter der gesamten veränderten Situation. Im Elternhaus, das vom Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg betrieben wird, gibt es deshalb zusätzlich im Rahmen der Geschwisterbetreuung weitere Angebote. 

Beim jährlichen Geschwistertag haben die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, das Krankenhaus mit all dem kennenzulernen, wovon in der Familie so häufig die Rede ist. „Es ist wichtig, dass die Kinder informiert werden, dass sie wissen, wie der Krankenhausalltag abläuft und was das erkrankte Kind dort erlebt“, berichtet Sozialpädagogin und Kunsttherapeutin Anneka Haigis vom Elternhaus. Denn wenn Kinder informiert seien, fühlten sie sich sicherer und ernst genommen. „Es tut den Kindern gut, auch einmal einen Termin im Krankenhaus zu haben und zu sehen, dass sich Ärzte und Schwestern extra Zeit nehmen.“ 

Erinnerungen sammeln

Auf Station bekommen die Kinder eine Führung, sie sehen MRT- und Ultraschallgeräte sowie das Labor. Und wer ganz mutig ist, darf sich über einen „Fingerpiks“ auch einmal einen Tropfen Blut abnehmen lassen. „Wie kleine Schätze sammeln sie kleine Erinnerungen wie Verbände, Spritzen oder Pflaster“, erzählt Haigis. Ein Highlight sei meist die Besichtigung eines Krankenwagens. 

Während der Geschwistertag in der Klinik eher für Kinder zwischen fünf und zwölf  Jahren organisiert wird, findet alle zwei Jahre eine vom Förderverein organisierte Freizeit für Geschwister zwischen acht und 16 Jahren statt. Im Sommer vergangenen Jahres ist eine Gruppe mit dem Zug nach Sylt gereist, und auch für den nächsten Sommer ist wieder eine Sylt-Reise geplant. „Es ist toll zu sehen, wie die Kinder und Jugendlichen, die sich größtenteils vorher gar nicht kennen, in kürzester Zeit zusammenwachsen“, erzählt Haigis, die gemeinsam mit ihren Kolleginnen aus der Geschwisterspielstube die Freizeiten begleitet.

- Anzeige -

Alles anders

Auch Linus Hof (13) aus Offenburg war bei der Geschwisterfreizeit dabei. „Weil mein Bruder Leukämie hatte, war bei uns in der Familie zu der Zeit alles anders“, erinnert sich Linus. „Ich habe mir immer Sorgen gemacht und ich war oft allein.“ Schon auf der 12-stündigen Zugfahrt habe er sich mit den anderen Kindern angefreundet. „Es war schön, dass man nicht alles erklären musste, weil eh schon alle wussten, was los ist“, sagt er. 

Auch Haigis betont, wie wichtig es sei, dass Kinder und Jugendliche sich untereinander austauschen. „Die Gemeinsamkeit, ein schwer krankes Geschwisterkind zu haben, verbindet, oft auch ohne viele Worte“, so Haigis. Für die Kinder sei es wichtig, etwas Abstand von zu Hause zu bekommen und sich jenseits von festen Rollen innerhalb der Familie neu wahrzunehmen. Auch für Kinder, deren Bruder oder Schwester gestorben ist, finden Treffen statt. Während verwaiste Eltern zweimal pro Jahr im Café Weiterleben zusammenkommen, findet parallel dazu ein Angebot mit Kreativteil für die Geschwister statt, das Hilfestellung zur Trauerverarbeitung gibt. Bei diesen Treffen gilt: „Alles kann, aber nichts muss.“ 

Reden oder schweigen

Eine weitere feste Größe ist inzwischen das jährlich stattfindende Trauerwochenende für Jugendliche und junge Erwachsene in einem Haus bei Achern. „Über die Jahre ist die Gruppe fest zusammengewachsen“, erzählt Haigis. Das Programm sei individuell auf die Gruppe abgestimmt und beinhalte zum Beispiel einen ressourcenorientierten Spaziergang oder tiefgreifende Gespräche über den Tod, Gefühle und alltägliche Situationen. „Bei vielen dauert es Jahre, bis sie von sich und dem gestorbenen Bruder oder der Schwester erzählen können“, so Haigis. Wie immer bei der Arbeit mit Geschwisterkindern gelte auch hier: Alles ist okay, ob reden oder schweigen, lachen oder weinen, wütend oder auch endlich einmal unbeschwert sein.

Hintergrund

Neues Elternhaus

Der Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg plant in unmittelbarer Nähe zur neuen Kinderklinik ein neues Elternhaus. Dieses muss zu hundert Prozent aus Spenden finanziert werden. Die Benefizaktion „Leser helfen“ der Mittelbadischen Presse sammelt für das neue Elternhaus.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Im Haus am Scheidgraben in Lahr-Langenwinkel haben sich viele Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Sieben Bewohner mit Behinderung des Wohn-Pflegeheims sind inzwischen verstorben. 
vor 6 Stunden
Kritik an spätem Impftermin
Im Haus am Scheidgraben, einem kombinierten Wohn-Pflegeheim für geistig behinderte Menschen in Langenwinkel, sind nach einem Corona-Ausbruch bislang sieben Bewohner verstorben.
vor 9 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Ein 31-Jähriger ist wegen eines Raubüberfalls auf ein Ortenauer Ehepaar angeklagt. Nach dessen Aussagen handelt es sich bei ihm um den Haupttäter.
vor 10 Stunden
Raubüberfall auf Ortenauer Unternehmerehepaar
Im Prozess um einen Raubüberfall auf ein Ortenauer Unternehmerpaar haben am Montag die Geschädigten ausgesagt. Sie widersprechen in Details den Darstellungen des Angeklagten und beschreiben diesen als den Haupttäter.
vor 11 Stunden
Ortenau
Ab Montagnachmittag können deutschlandweit wieder kostenfreie Bürgertests gebucht und in Anspruch genommen werden. Auch in der Ortenau an den Standorten in Lahr und Offenburg.
vor 11 Stunden
Offenburg
Über einen ganzen Tag hinweg hat ein 42-jähriger Fahrer mit verschiedenen Autos mehrere Karambolagen begangen und sich dabei von den Belehrungen der Polizei nicht beeindrucken lassen. Er hat dabei unter Drogen gestanden.
vor 13 Stunden
A5 - Anschlussstelle Appenweier
Auf der A5 Richtung Süden, bei der Anschlussstelle Appenweier, ist es Montagmorgen zu einem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen gekommen. Die Polizei leitet den Verkehr aus.
vor 14 Stunden
Wetter in der Ortenau
Wo bleiben die warmen Frühlingstemperaturen? Auch diese Woche ist es wieder kühler. Das regnerische Wetter in der Ortenau weicht allerdings in den nächsten Tagen vermehrt der Sonne.
vor 17 Stunden
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
vor 17 Stunden
Lahr - Langenwinkel
Wieder ein Todesfall im Behindertenwohnheim in Langenwinkel. Mitarbeiter erheben Vorwürfe wegen mangelnder Schutzausrüstungen und fehlender interner Absprachen.
vor 20 Stunden
Ortenau
Der Europa-Park in Rust will weitere Investitionen auf Eis legen. Durch die coronabedingte Schließung gebe es laut Park erhebliche Einbußen in Höhe von über 100 Millionen Euro.
Die Corona-Pandemie hat der Radbranche einen Schub verliehen. Doch Lieferschwierigkeiten führen bei den Händlern im Ortenaukreis zu teils monatelangen Wartezeiten.
vor 20 Stunden
Leergefegter Markt
Die Fahrradhändler in der Region klagen über mangelnden Nachschub. Für Ortenauer, die auf der Suche nach einem Fahrrad sind, haben sie vor allem einen Tipp, wie man trotz der angespannten Marktlage schnell zu einem neuen Fahrrad kommt.
vor 22 Stunden
Kostenloses Internet
Die Kreistagsfraktion der Grünen will, dass die Flüchtlingsunterkünfte in der Ortenau mit kostenlosem Wlan ausgestattet werden. Dafür nennen sie mehrere Gründe.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    09.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.