Die meisten kamen aus der Türkei

So viele Menschen wurden 2018 in der Ortenau eingebürgert

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2019
Mehr zum Thema

Symbolbild ©reiff medien

112.300 Menschen wurden 2018 in Deutschland eingebürgert, 407 davon in der Ortenau. Die größte Bevölkerungsgruppe machen sowohl im Bund als auch im Kreis Türken aus. In den kommenden Jahren könnten aber Briten die Spitzenposition übernehmen – dem Brexit sei Dank.
 

Was bedeutet Volkssouveränität? Wer schrieb den Text zur deutschen Nationalhymne? Wie heißt die unterste politische Stufe? Diese und weitere Fragen werden Menschen gestellt, die in Deutschland den Einbürgerungstest ablegen. Erfolgreich bestanden haben und eingebürgert wurden im vergangenen Jahr in der Ortenau 407 Menschen – und damit 50 mehr als noch im Vorjahr. Das sagt Alexandra Roth, die Leiterin des Migrationsamts, auf Anfrage von Baden Online.

 

 

Damit bildet 2018 ein Rekordjahr. In den vergangenen zehn Jahren wurden nie mehr Menschen in der Ortenau eingebürgert (siehe Info). Und der Trend scheint weiterzugehen. Allein im Mai dieses Jahres gab es 75 Einbürgerungsanträge – ebenfalls Rekord. Für die Sachbearbeiter bedeutet das jede Menge Arbeit. So hat laut Roth ein Mitarbeiter derzeit etwa 320 Anträge im Jahr zu bearbeiten. Ein Jahr dauere es, bis ein Antrag vollständig bearbeitet ist.

 

- Anzeige -

 

Abgelegt wird ein Einbürgerungstest in den meisten Fällen beim Institut für deutsche Sprache (IdS). »Pro Halbjahr gibt es drei Tests«, sagt Tanja Henk, Außenstellenleiterin beim IdS. Zuvor können die Teilnehmer mit dem 310 Fragen umfassenden Katalog lernen. Der Großteil der Fragen bezieht sich auf das Bundesgebiet, zehn beziehen sich auf das Bundesland, in dem man den Test ablegt. Im Test selbst muss ein Mensch 33 aus dem Fragenkatalog kommende Fragen beantworten. »Wenn man mindestens 17 richtig beantwortet, hat man den Test bestanden«, sagt Henk.

 

Einbürgerungen: Nationalitäten

 

Der Einbürgerungstest ist aber nicht die einzige Hürde beim Erlangen der deutschen Staatsbürgerschaft. Zu den Voraussetzungen gehören unter anderem ein rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland seit mindestens acht Jahren – ununterbrochen –, ein unbefristetes Aufenthalts- und Arbeitsrecht oder auch die Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit. All das haben die 407 Menschen aus 62 verschiedenen Staaten im vergangenen Jahr auf sich genommen, um künftig deutscher Staatsbürger zu sein.

Hintergrund

Was passiert mit den Briten nach dem Brexit?

Acht Menschen aus Großbritannien wurden 2018 in der Ortenau eingebürgert. Mit dem Brexit, dem Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union, könnte die Zahl wachsen. Derzeit gibt es laut Landratsamt 30 offene britische Einbürgerungsanträge. Diese werden noch behandelt, wie jeder andere EU-Bürger-Antrag. »Das Vereinigte Königreich ist noch bis zum 30. Oktober in der EU. Was sich danach ändert, ist noch offen. Das hängt davon ab, ob es einen geregelten oder einen ungeregelenten Brexit gibt«, sagt Alexandra Roth, Leiterin des Migrationsamts beim Landratsamt.

Bei einem geregelten Ausscheiden Großbritanniens werde es Übergangsregelungen geben. Bei einem ungeregelten Austritt werde es wohl für Einbürgerungsbewerber, die vor dem Brexit einen Antrag stellen, vergleichbare Regelungen geben. Allerdings: »Wir haben noch keine Detailinformationen dazu erhalten«, sagt Roth.

Hintergrund

Einbürgerungstest selbst machen?

Würden Sie den Einbürgerungstest bestehen? Machen Sie den Test. 

 

 

 

Auf der Seite des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge finden Sie den gesamten 310 Fragen umfassenden Katalog– einfach HIER klicken.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 9 Stunden
Rust
Ab sofort sind Tickets für die neue Wasserwelt Rulantica des Europa-Parks in Rust buchbar. Eröffnen soll das Riesenbad am 28. November. Derweil sind die Tickets für den normalen Park für kommendes Jahr teurer geworden.
vor 9 Stunden
Offenburg
Wegen einer entgleisten Rangierlok im Offenburger Bahnhof sind am Mittwochnachmittag zwei Regionalbahnen in Richtung Basel ausgefallen.
vor 14 Stunden
Ortenau
Mit dem Ziel der Bekämpfung der illegalen Migration, der grenzüberschreitenden Betäubungsmittel-, Waffen- und Eigentumskriminalität, führten die Bundespolizeiinspektionen Offenburg und Weil am Rhein am Dienstagnachmittag eine mehrstündige gemeinsame Fahndungsaktion im grenznahen Raum zu Frankreich...
vor 15 Stunden
Wetter
Der Ortenau steht ein sonniges, spätsommerliches Wochenende bevor. Bis zu 26 Grad warm soll es beispielsweise am Samstag werden. In der Nacht zum Freitag ist in höheren Lagen aber auch Frost möglich.
Erwin Junker sieht wirtschaftlich schlechte Zeiten auf sich zukommen.
vor 16 Stunden
Tschechien billiger als Nordrach
Die Erwin-Junker-Maschinenfabrik mit Sitz in Nordrach blickt wirtschaftlich schwierigen Zeiten entgegen. Das geht aus einem zweiseitigen Aushang hervor, mit dem sich der Fabrikant an seine Mitarbeiter wendet und der der Mittelbadischen Presse vorliegt.
vor 18 Stunden
Ortenau
Bislang unbekannte Brandstifter suchten am Montagabend die Pfarrkirchen in Zell am Harmersbach heim. Der ideelle Schaden ist laut Pfarrer Bonaventura Gerner groß. Er ist überzeugt: Hier waren ein oder mehrere Kirchenschänder am Werk.
Gelb wie die Sonne: Das Johanniskraut hilft gegen Depressionen.
vor 18 Stunden
Serie Kräuter der Region
Johanniskraut steht für die warme Jahreszeit und die Kraft der Sonne. Als natürliches Antidepressivum ist es auch in der Schulmedizin bekannt. Kräuterexpertin Brigitte Walde-Frankenberger erklärt in der Serie »Kräuter der Region« alles über die Heilpflanze.
vor 18 Stunden
"Geosmart City"
Der Lahrer Straßenraum soll digitalisiert werden. Das Projekt soll zusammen mit der Stadt Offenburg realisiert werden. Im Haupt- und Personalausschuss äußerten jedoch mehrere Gemeinderäte Bedenken.
Die Ladesäulen für E-Autos im Ortenaukreis werden unterschiedlich stark nachgefragt.
vor 18 Stunden
Unterschiedliche Nutzung
Immer mehr E-Autos fahren durch die Ortenau. Doch wie steht es um den Ladesäulen-Ausbau? Abgesehen vom E-Werk Mittelbaden halten sich die ansässigen Energieversorger zurück. Das liegt auch am Nutzungsverhalten der Fahrer.
17.09.2019
Ortenau
Die Bundesregierung will mehr Elektro-Autos auf deusche Straßen bringen. Im Juli 2019 ist eine neue Richtlinie zu deren Förderung in Kraft getreten. So soll die Schadstoffbelastung der Luft gesenkt werden und die Nachfrage nach umweltschonenden Fahrzeugen steigen. In der Ortenau gibt es einige...
17.09.2019
Zeugen gesucht
Er soll mehrere Autofahrer auf der A5 zwischen Lahr und Offenburg genötigt haben und mindestens einen anderen Verkehrsteilnehmer mit seinem Auto berührt haben. Deswegen ist die Polizei nun auf der Suche nach einem Passat-Fahrer, der am Montagnachmittag mehrere Autofahrer in genötigt haben soll.
17.09.2019
Ortenau
Erst trank er zu viel Alkohol, dann stahl er ein Auto und letztlich baute er einen Unfall - ein 32-Jähriger aus Lahr hat am Montagnachmittag jede Menge Chaos in der Dreyspringstraße verursacht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -