Die meisten kamen aus der Türkei

So viele Menschen wurden 2018 in der Ortenau eingebürgert

Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2019

Symbolbild ©reiff medien

112.300 Menschen wurden 2018 in Deutschland eingebürgert, 407 davon in der Ortenau. Die größte Bevölkerungsgruppe machen sowohl im Bund als auch im Kreis Türken aus. In den kommenden Jahren könnten aber Briten die Spitzenposition übernehmen – dem Brexit sei Dank.
 

Was bedeutet Volkssouveränität? Wer schrieb den Text zur deutschen Nationalhymne? Wie heißt die unterste politische Stufe? Diese und weitere Fragen werden Menschen gestellt, die in Deutschland den Einbürgerungstest ablegen. Erfolgreich bestanden haben und eingebürgert wurden im vergangenen Jahr in der Ortenau 407 Menschen – und damit 50 mehr als noch im Vorjahr. Das sagt Alexandra Roth, die Leiterin des Migrationsamts, auf Anfrage von Baden Online.

 

 

Damit bildet 2018 ein Rekordjahr. In den vergangenen zehn Jahren wurden nie mehr Menschen in der Ortenau eingebürgert (siehe Info). Und der Trend scheint weiterzugehen. Allein im Mai dieses Jahres gab es 75 Einbürgerungsanträge – ebenfalls Rekord. Für die Sachbearbeiter bedeutet das jede Menge Arbeit. So hat laut Roth ein Mitarbeiter derzeit etwa 320 Anträge im Jahr zu bearbeiten. Ein Jahr dauere es, bis ein Antrag vollständig bearbeitet ist.

 

- Anzeige -

 

Abgelegt wird ein Einbürgerungstest in den meisten Fällen beim Institut für deutsche Sprache (IdS). »Pro Halbjahr gibt es drei Tests«, sagt Tanja Henk, Außenstellenleiterin beim IdS. Zuvor können die Teilnehmer mit dem 310 Fragen umfassenden Katalog lernen. Der Großteil der Fragen bezieht sich auf das Bundesgebiet, zehn beziehen sich auf das Bundesland, in dem man den Test ablegt. Im Test selbst muss ein Mensch 33 aus dem Fragenkatalog kommende Fragen beantworten. »Wenn man mindestens 17 richtig beantwortet, hat man den Test bestanden«, sagt Henk.

 

Einbürgerungen: Nationalitäten

 

Der Einbürgerungstest ist aber nicht die einzige Hürde beim Erlangen der deutschen Staatsbürgerschaft. Zu den Voraussetzungen gehören unter anderem ein rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland seit mindestens acht Jahren – ununterbrochen –, ein unbefristetes Aufenthalts- und Arbeitsrecht oder auch die Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit. All das haben die 407 Menschen aus 62 verschiedenen Staaten im vergangenen Jahr auf sich genommen, um künftig deutscher Staatsbürger zu sein.

Hintergrund

Was passiert mit den Briten nach dem Brexit?

Acht Menschen aus Großbritannien wurden 2018 in der Ortenau eingebürgert. Mit dem Brexit, dem Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union, könnte die Zahl wachsen. Derzeit gibt es laut Landratsamt 30 offene britische Einbürgerungsanträge. Diese werden noch behandelt, wie jeder andere EU-Bürger-Antrag. »Das Vereinigte Königreich ist noch bis zum 30. Oktober in der EU. Was sich danach ändert, ist noch offen. Das hängt davon ab, ob es einen geregelten oder einen ungeregelenten Brexit gibt«, sagt Alexandra Roth, Leiterin des Migrationsamts beim Landratsamt.

Bei einem geregelten Ausscheiden Großbritanniens werde es Übergangsregelungen geben. Bei einem ungeregelten Austritt werde es wohl für Einbürgerungsbewerber, die vor dem Brexit einen Antrag stellen, vergleichbare Regelungen geben. Allerdings: »Wir haben noch keine Detailinformationen dazu erhalten«, sagt Roth.

Hintergrund

Einbürgerungstest selbst machen?

Würden Sie den Einbürgerungstest bestehen? Machen Sie den Test. 

 

 

 

Auf der Seite des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge finden Sie den gesamten 310 Fragen umfassenden Katalog– einfach HIER klicken.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunden
Wetter
Im Moment wird darüber spekuliert, ob die 40-Grad-Marke in den nächsten Tagen geknackt wird. Warum das gar nicht passieren kann, erklärt ein Wetterexperte aus Wolfach. 
Rund 300 Drogenabhängige sind den Suchtberatern im Ortenaukreis bekannt, die Dunkelziffer ist ihren Angaben zufolge jedoch groß.
vor 6 Stunden
Oberkirch
Der Internationale Weltdrogentag findet jährlich am 26. Juni statt. Dieser Aktionstag wurde im Dezember 1987 gegen den Missbrauch von Drogen festgelegt. Die Acher-Rench-Zeitung hat sich bei Experten in der Drogenberatungsszene umgehört, warum Menschen Drogen konsumieren und wie man von der Sucht...
vor 7 Stunden
Am Mittwoch im Freiraum Offenburg
Das Landratsamt wählt am Mittwochabend die schönsten Gasthäuser der Ortenau. Bewertet wird unter anderem in den Kategorien äußerer Eindruck, Speisekarte, Räumlichkeiten oder auch Regionalität.
vor 9 Stunden
Rekordtemperaturen erwartet
Bis zu 40 Grad kann es am Mittwoch am Rhein laut Deutschem Wetterdienst werden. Auch die Ortenau erwartet Rekordtemperaturen. Im LIVE-TICKER halten wir Sie den ganzen Tag über das Wetter in der Ortenau auf dem Laufenden. Außerdem geben wir Tipps, was bei den hohen Temperaturen zu beachten ist...
vor 13 Stunden
Ruster Bürgermeister
Die SPD-Kreistagsfraktion hat Kai-Achim Klare zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Sein Vorgänger Günter Gorecky hatte nicht mehr kandidiert. 
vor 21 Stunden
Viel Lob für die KOA
Ein neues Gesetzt treibt den Mitgliedern des Sozialausschuss des Kreistags die Sorgenfalten auf die Stirn. Sie befürchteten in der Sitzung am Dienstag viel zu viel Bürokratie. 
Evelyn Bressau (links) und Janine Feicke freuen sich auf den Gedankenaustausch mit Menschen aus der Ortenau, heißt es in der Pressemitteilung
25.06.2019
Ortenau
In sechs Bürgergesprächen soll die Ortenauer Bevölkerung Gelegenheit bekommen, sich zur Zukunft der medizinischen Versorgung im Landkreis einzubringen. Politiker und Fachkräfte aus Medizin und Verwaltung diskutieren mit.
25.06.2019
Offenburg
Zu einer Attacke auf eine junge Frau ist es am Dienstagvormittag im Offenburger Bahnhof gekommen. Eine bislang unbekannte männliche Person attackierte die Frau völlig unvermittelt am Fahrkartenautomaten in der Bahnhofshalle. Die Bundespolizei ermittelt wegen versuchter Körperverletzung und bittet...
25.06.2019
Macks treffen Vorstand Pofalla
Bislang können Gäste des Europa-Parks, die mit der Bahn anreisen wollen, nur den Regionalzug bis Ringsheim nutzen. Das will Parkchef Roland Mack schon seit Jahren ändern. Nun scheint er einen prominente Fürsprecher zu haben
25.06.2019
Offenburg
Vier Männer stehen ab Mitte Juli in Offenburg wegen Steuerbetrugs im großen Stil vor dem Landgericht. Sie sollen bei millionenschweren Autogeschäften die Umsatzsteuer hinterzogen und Anzahlungen selbst eingesteckt haben.
25.06.2019
Ortenau
Zitronengelbe Tramete, Pechbrauner Bartläufer, Blockhalden-Wolfspinne - es wächst und kreucht und fleucht im Nationalpark Schwarzwald. Fünf Jahre nach Gründung des Schutzgebietes zeigen inzwischen auch Zahlen, wie gut das Schutzgebiet der Artenvielfalt tut.
25.06.2019
EU-Wettbewerb
Nicht Straßburg, sondern Lahti in Finnland wird im Jahr 2021 »European Green Capital«.  Die Bekanntgabe des  Ergebnisses eines Wettbewerbs der EU-Kommission fand am Donnerstag in Oslo (Norwegen) statt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • gerade eben
    Kappel-Grafenhausen
    Wo Kinder toben, staunen und lachen können: Den perfekten Tag mit den Kindern können Familien im Freizeitpark Funny-World in Kappel-Grafenhausen erleben. Es ist der einzige Vergnügungspark in der Region mit einer Indoorhalle und ganzjährigen Öffnungszeiten. Seit diesem Jahr gibt es dort auch einige...
  • vor 23 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf dem Weingut Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.