Tram fährt nicht

Streik in Frankreich: Züge in der Ortenau sind betroffen

Autor: 
dpa/ins
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Dezember 2019

Die Ortenau-S-Bahn ist vom Streik in Frankreich betroffen. ©Alexander Gehringer

Der Generalstreik in Frankreich in dieser Woche betrifft auch die Ortenau. Die SWEG warnt vor Zugausfällen – einige bereits seit Mittwochabend. Grund für den Streik ist die geplante Rentenreform in Frankreich. 

In Frankreich wird zwischen Mittwoch, 4. Dezember, und Sonntag, 8. Dezember, gestreikt. Es droht ein Verkehrskollaps. Rund 90 Prozent der Schnellzüge TGV werden ausfallen, kündigte die französische Staatsbahn SNCF am Dienstag an. Ähnlich schlecht sieht es bei den Regionalbahnen aus. Störungen würden bereits am Mittwochabend beginnen. Auch Flugreisende müssen mit erheblichen Einschränkungen rechnen. In Paris fürchten die Behörden Ausschreitungen.

Auch die Ortenau ist vom Streik betroffen, teilt die SWEG mit. In dieser Woche komme es bei der Ortenau-S-Bahn aufgrund von Streikmaßnahmen in Frankreich zu Zugausfällen zwischen Kehl und Straßburg, heißt es in einer Mitteilung. Die erste Fahrt von Straßburg, die am 4. Dezember nicht mehr fährt, ist der Zug mit Abfahrt um 20.21 Uhr in Straßburg. Die erste Fahrt von Offenburg, die am 4. Dezember nur noch bis Kehl fährt, ist der Zug mit Abfahrt um 21.05 Uhr in Offenburg. Ab Donnerstag entfallen neben den Fahrten der Ortenau-S-Bahn auch alle Fahrten der Tram Linie D zwischen Kehl und Straßburg. Somit ist für den 5. Dezember kein Zugverkehr von und nach Frankreich möglich, so die SWEG.

In Buslinie einsteigen

Die Stadt Kehl informiert: Wer in die Straßburger Innenstadt fahren möchte, kann im Rheinhaftenviertel (Port du Rhin) in die Buslinie 2 einsteigen. Die Busse der Linie 2 fahren von 6 bis 20 Uhr alle 35 Minuten, so die Stadt in einer Mitteilung. Auf dem Gebiet der Eurométropole verkehren am 5. Dezember nur die Tramlinien A und B. 

Der Grund für den Generalstreik ist eine geplante Rentenreform. Sie gilt als wichtigste Sozialreform in der noch bis 2022 dauernden Amtszeit von Staatschef Emmanuel Macron. Das neue System soll von 2025 an eingeführt werden und die Zersplitterung in Einzelsysteme für bestimmte Berufsgruppen beenden. Arbeitnehmer sollen auch dazu gebracht werden, länger zu arbeiten.

 

- Anzeige -

Es kommt bei der Verbindung zwischen Straßburg und Kehl zu Ausfällen. Betroffen ist (anders als auf der Information der SWEG) auch die Tram. Sie fällt ab Donnerstag aus. Foto: Udo Künster

 

Es wird erwartet, dass das öffentliche Leben am Donnerstag weitestgehend lahmgelegt ist. Rund 20 Prozent der Flüge werden annulliert, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Zivil-Luftfahrtbehörde. Das Krisenreaktionszentrum des Auswärtigen Amts hatte bereits vor Störungen im öffentlichen Nah- und Fernverkehr gewarnt - insbesondere die Hauptstadt Paris werde von den Streiks betroffen sein, hieß am Dienstag. Zahlreiche Metro-Linien bleiben dort geschlossen. Für Donnerstag bis Sonntag können auf der SNCF-Webseite wegen des Streiks keine Tickets gekauft werden.

Nur vier Schulen geöffnet

Auch Angestellte der Krankenhäuser, Polizei und Feuerwehr, der Schulen und Müllabfuhr wollen sich an dem Streik beteiligen. Es wird damit gerechnet, dass landesweit nur vier von zehn Schulen geöffnet sein werden. Die Pariser Polizeipräfektur hat angeordnet, dass Läden und Restaurants, die sich in Paris entlang der Route der geplanten Demonstrationen befinden, nicht öffnen dürfen. Sie rechnet mit Blick auf vergangene Proteste mit Ausschreitungen.

Auch »Gelbwesten« wollen bei den geplanten Demonstrationen protestieren. Die Regierung befürchtet nach Medienberichten, dass es Donnerstag und vor allem am Samstag wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen bei Demonstrationen der Bewegung kommen könnte. Zuletzt hatten Vermummte am ersten Jahrestag der Proteste wieder massiv in Paris randaliert. Die »Gelbwesten« protestieren gegen die Politik der französischen Regierung und gegen Präsident Macron.

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Vor dem Offenburger Landgericht sagte am Freitag der Türsteher aus, der am 25. August 2018 vor einem Kehler Nachtclub angefahren wurde.
vor 12 Stunden
Mit Auto auf Türsteher zugerast
Im Prozess wegen versuchten Mordes vor einem Kehler Nachtclub im August 2018, sagte am Freitag das Opfer vor dem Landgericht Offenburg aus. Der Mitarbeiter des Nachtclubs gab dabei Einblicke in ein Milieu, das seinen Aussagen zufolge selbst im Vergleich mit Städten wie Berlin und Hamburg...
vor 15 Stunden
Ortenau
Die Badenova hat zu Weihnachten wieder karitative und soziale Einrichtungen in der Ortenau unterstützt. Anstatt kostspielige Weihnachtsgeschenke an Kunden zu verteilen, wird seit mittlerweile 19 Jahren das eingesparte Geld für einen guten Zweck ausgeschüttet. Auch in diesem Jahr beläuft sich die...
24.01.2020
Offenburg/Lahr/Wolfach
Die Grünen-Landtagsabgeordneten Thomas Marwein und Sandra Boser aus der Ortenau möchten bei der Landtagswahl am 14. März 2021 wieder antreten. Das gaben beide am Freitag bekannt.
24.01.2020
Zwei Ausschnitte sind schon zu sehen
Die Troglösung für die B33-Umfahrung bei Haslach ist nun erstmals anhand einer 3D-Visualisierung zu sehen. Am 12. Februar können sich Bürger auf einer Info-Veranstaltung einen Eindruck davon machen, bis dahin gibt es zumindest schon mal ein Bild. UPDATE: Uns hat ein zweites Bild erreicht.
24.01.2020
Keine harmlose Kinderkrankheit
In der Ortenau sind in dieser Woche zwei Masernerkrankungen beim Gesundheitsamt des Landratsamts gemeldet worden. Im Raum Straßburg sind mehr als 30 Menschen erkrankt. Daher sucht das Gesundheitsamt potentielle Kontaktpersonen und gibt Hinweise für Ortenauer, die zwischen dem 16. und 21. Januar in...
24.01.2020
A5 Richtung Karlsruhe vollgesperrt
Wegen eines Unfalls war die A5 in Richtung Karlsruhe kurz nach Offenburg am Freitagmorgen voll gesperrt. Ein Auto hatte sich überschlagen. Kurz darauf kam es zu zwei weiteren Unfällen. Mittlerweile wurde die Sperrung aufgehoben. 
24.01.2020
Polizei richtet Hinweise an Feiernde in der Ortenau
In der Fasnachts-Zeit hat die Polizei auch in der Ortenau wieder viel zu tun. Polizeipräsident Reinhard Renter macht in einer Mitteilung deutlich, was in der „fünften Jahreszeit“ geht und was nicht.
24.01.2020
ZVT verlängert Bebauungssperre
Der Zweckverband Tourismus Ringsheim/Rust hat die bestehende Bebauungs-Sperre im Gebiet zwischen der A 5 und der neuen Wassererlebniswelt Rulantica (ZVT-Ost) bis Ende 2026 verlängert. Es ist ein klares Signal an potentielle Investoren, die sich noch immer bei den Gemeinden melden. Der Europa-Park...
24.01.2020
Vortrag an der Hochschule Offenburg
In Terminator übernehmen die Maschinen die Macht. Es wird wohl noch ein Weilchen dauern bis es tatsächlich so weit ist. Dennoch hat die künstliche Intelligenz in den vergangenen Jahren gewaltige Fortschritte gemacht, wie Karsten Wendland bei seinem Vortrag an der Hochschule Offenburg deutlich...
24.01.2020
Ortenau
Beim Neujahrsempfang des Offenburger Kreisverbandes des Sozialverbandes VdK im „Haus Bethanien“ in Gengenbach wurden viele Ehrungen vorgenommen. 42 Aktive, die sich für Hilfsbedürftige und Benachteiligte einsetzen, erhielten silberne und goldene Ehrennadeln.
24.01.2020
Ortenau
Mit dem neuen Bewerbungsverfahren „Bewo“ (Bewerberverfahren online) können sich Jugendliche zentral für berufliche Gymnasien oder das Berufskolleg bewerben und müssen sich nicht bei mehreren Schulen parallel registrieren. Das teilt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) in einer Pressemitteilung mit...
24.01.2020
Ortenau
Einen positiven Verlauf des Geschäftsjahres 2019 verzeichnete laut Pressemitteilung das Weinland Baden, die Vertriebsgesellschaft sechs badischer Winzergenossenschaften (WG). Der Umsatz betrage im Geschäftsjahr 2019 rund 37 Millionen Euro und konnte um 1,74 Prozent leicht gesteigert werden. Auch...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -