Ortenau

Symbol für die Sehnsucht nach Frieden

Autor: 
Reinhard Reck
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2004
Die MITTELBADISCHE PRESSE stellt in loser Folge den Versöhnungsweg Kehl/Straßburg vor, der auf dem Landesgartenschaugelände angelegt wurde. Es gibt insgesamt 14 Stationen an beiden Rheinufern. Die Kirchen haben diesen Weg angelegt, um das Zusammenwachsen Deutschlands und Frankreichs noch stärker zu fördern. Sie, liebe Leserinnen und Leser, sind eingeladen, in dieser Serie diesem Weg zu folgen.
Hohe Symbolkraft Station acht ist die Bronzeplastik »Begegnung« des Münchner Bildhauers Josef Fromm. Sie wurde am 1. Juli 1994 im Rheinvorland auf Kehler Seite errichtet. Der frühere Straßburger Bürgermeister Pierre Pflimlin bezeichnete das Kunstwerk als »Symbol der gut nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Kehl und Straßburg, zwischen Baden und Elsass und darüber hinaus zwischen Frankreich und Deutschland«. Die Skulptur drückt die tiefe Sehnsucht der Menschen nach Frieden, Freundschaft, Harmonie sowie den Willen zu einem vertrauensvollen Miteinander und zum Dialog aus. Die Dreiteilung des Granitsockels weist auf die drei Länder am Oberrhein hin: Schweiz, Frankreich, Deutschland. Die Staaten arbeiten auf zahlreichen Ebenen zusammen und stellen somit einen Modellfall für das zusammenwachsende Europa dar. Der elsässische Schriftsteller André Weckmann formulierte diese Bemühungen mit folgenden Worten: »Europa entsteht zuerst hier am Oberrhein - oder es wird nichts daraus . . .« Zu dem Versöhnungsweg Kehl/Straßburg ist eine Begleitbroschüre mit zahlreichen Erläuterungen erschienen, die auf dem Gartenschaugelände ausgelegt ist. Ab dem 10. Oktober wird diese in den Verkehrsämtern und Tourist-Infos angeboten. Aus dieser Broschüre sind die Texte dieser Serie entnommen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 26 Minuten
Konservativer Flügel der CDU
Dieter W. Schleier aus Ringsheim ist der erste Vorsitzende des Regionalverbands Südlicher Oberrhein der Werte-Union. Er will eine Abkehr vom Kurs von Angela Merkel. 
vor 56 Minuten
Offenburg
Die Technischen Betriebe Offenburg haben seit dem Sommer drei Fahrzeuge im Einsatz, die mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet sind. Dadurch sollen Unfälle vermieden werden – die Technik soll vor allem Radfahrer schützen.
Vorstandsvorsitzender Wendelin Obrecht (links) und der geschäftsführende Vorsitzende Marcelino Expósito des OGM reagieren mit der Schließung der Annahmestelle auf den Strukturwandel in der Branche.
vor 1 Stunde
Von Kappelrodeck bis Nußbach
Auf die Obsterzeuger im Rench- und Achertal kommen Veränderungen zu. Am Montag kündigte der Obstgroßmarkt Mittelbaden an, neun von zwölf Sammelstellen zu schließen. Das dürfte für die Obstregion nicht ohne Folgen bleiben.
Die Außenstelle des Ortenau-Klinikums in Kehl soll nach Agenda 2030 geschlossen werden.
vor 2 Stunden
Klinikreform
Der Landkreis weist im Zusammenhang mit der Agenda 2030 auf höhere Anforderungen an die Gesundheitsleistungen in Zukunft hin. Ulrich Geiger, der Vorsitzende der Kreisärzteschaft, hat darüber mit niedergelassene Ärzten aus der Ortenau gesprochen.
Dieser Igel hatte sich in diesem Sichtschutznetz am Rande eines Offenburger Gartens verfangen und wäre fast darin verendet. Nun macht sich die Offenburgerin, die den Igel gesund gepflegt hat, dafür stark, dass solche Netze aus Gärten verschwinden.
vor 2 Stunden
Appell an Gartenbesitzer
Aufmerksamen Passanten und Elisabeth Müller verdankt ein Igel sein Leben. Er hatte sich in einem Sichtschutznetz verfangen – eine tödliche Falle, wie Müller meint. Die Offenburgerin will nun dafür sensibilisieren, dass derartige Netze aus den Gärten der Ortenau verschwinden.
Das Gewinnerprojekt verkündet die Volksbank erst Ende November.
vor 4 Stunden
Ortenau
Bereits zum vierten Mal in Folge vergibt die Volksbank in der Ortenau ihren mit 5000 Euro datierten Sozialpreis »Herzenssache«.
vor 14 Stunden
Rote Bollen nur für Unverheiratete
Der Bollenhut ist das Symbol des Schwarzwaldes. Aus der Fabrik kommt er im Original nicht. Er braucht Menschen wie Gabriele Aberle. Als eine der letzten Bollenhutmacherinnen im Schwarzwald versucht sie, den Spagat zwischen Tradition und Moderne.
Nikolas Stoermer, Erster Landesbeamter des Ortenaukreises (1. Reihe, links), Personalratsvorsitzenden Joachim Haag (1. Reihe, Zweiter von links) und Bastian Oswald (1. Reihe, rechts) begrüßten 47 neue Azubis und DH-Studenten im Landratsamt Ortenaukreis.
vor 16 Stunden
Offenburg
Für eine Karriere in den Kreisbehörden haben sich rekordverdächtige 47 Auszubildende und Studierende entschieden. Jetzt begann ihre Ausbildung.
vor 20 Stunden
Geldstrafe
Er hat Arbeitslosengeld bezogen, obwohl er teilweise drei Jobs zur gleichen Zeit hatte – nun muss ein 47-jähriger Ortenauer eine Geldstrafe zahlen, wie das Hauptzollamt Lörrach mitteilt.
vor 21 Stunden
Unbegleitete minderjährige Ausländer - UMAs
Unbegleitete minderjährige Ausländer haben häufig zu ihrem Alter falsche Angaben gemacht. Das Landratsamt setzt deshalb auf eine neue Methode, um ihnen auf die Schliche zu kommen. 
vor 22 Stunden
Viele Attraktionen
Der Vorverkauf für den Offenburger Weihnachtscircus ist gestartet. Auch in diesem Jahr versprechen die Macher wieder ein spektakuläres Programm. 
vor 22 Stunden
Stein-Gabionen zum Wein- und Stadtfest aufgestellt
Zum Schutz vor Terroranschlägen bei Großveranstaltungen in Gengenbach hat der Gemeinderat im Juli beschlossen, künftig mit Schottersteinen gefüllte Stahlgitterbehälter aufzustellen. Diese sogenannten »Gabionen« lösen die bisherigen großen Wasserbehälter ab. Zum Wein- und Stadtfest sind die Gabionen...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.