Serie „Wir sind systemrelevant“

Tablettenröhrchen sind bei Jaco in Kehl-Leutesheim der Renner

Autor: 
Michael Hass
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Mai 2020
In drei Schichten und auch samstags wird bei Jaco in Kehl-Leutesheim derzeit produziert, um die hohe Nachfrage zu befriedigen. Dazu gehören auch Messlöffel, Schachteln für Teststreifen oder Tablettendosen.	Fotos: Ulrich Marx

(Bild 1/2) In drei Schichten und auch samstags wird bei Jaco in Kehl-Leutesheim derzeit produziert, um die hohe Nachfrage zu befriedigen. Dazu gehören auch Messlöffel, Schachteln für Teststreifen oder Tablettendosen. Fotos: Ulrich Marx ©Ulrich Marx

Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 13: Jaco aus Kehl-Leutesheim produziert für die Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Brausetablettenröhre, Messlöffel, Messbecher, Tablettendosen und Schachteln für Teststreifen sind derzeit gefragt. Bei Jaco in Leutesheim wird derzeit in drei Schichten und zusätzlich samstags produziert. Dass das Unternehmen mit 131 Mitarbeitern systemrelevant ist, war Geschäftsführerin Verena Multhaupt erst gar nicht bewusst. „Die örtliche Polizeibehörde hat uns als systemrelevant eingestuft.“ Somit können auch die elsässischen Mitarbeiter weiterhin in der Produktion arbeiten- „unter Sicherheitsauflagen“. Dazu gehören Handhygiene, Flächendesinfektionen, Abstandsregeln, Umgestaltung der Pausenräume, erhöhte Reinigungsintervalle und zudem arbeitet ein Teil der Belegschaft von zu Hause. 

Gefragte Produkte

Funktionen wurden auf verschiedene Büros aufgeteilt, damit im Falle einer Erkrankung, nicht die gesamte Abteilung handlungsunfähig wird und komplette Funktionen wegbrechen. „Besprechungen sind auf ein Minimum reduziert und finden, je nach Wetter, auch im Freien statt“, so die 38-Jährige, die nach ihrem BWL-Studium 2007 in die Geschäftsführung eingestiegen ist.

Neue Mitarbeiter oder Betriebsfremde, wie Monteure, müssen erst eine Selbstauskunft ausfüllen, bevor ihnen Zutritt zum Firmengebäude gewährt wird. „Zusätzlich haben wir an alle Mitarbeiter einen Mundschutz in Form von Halstüchern, die man über den Mund- und Nasenbereich ziehen kann, verteilt, damit das Risiko einer Ansteckung weiter reduziert wird. Das kam bei der Belegschaft gut an.“ Wer grippeähnliche Symptome hat, bleibt zu Hause.

- Anzeige -

Die Produkte von Jaco sind gefragt. „In der Grippesaison ist die Nachfrage nach Vitaminpräparaten sowie Pharmazeutika ohnehin erhöht, die Corona-Krise bildet hier keine Ausnahme.“

Ein weiterer Effekt, der die Nachfrage nach oben treibt, ist die Unsicherheit in den Märkten. „Manche Kunden neigen, aufgrund der teils unsicheren Versorgungslage mit Rohstoffen, Verpackungsmaterialien, Logistikdienstleistungen, zu Hamsterkäufen.“ Im Moment erhält Jaco die Folien für das hochwertige „In Mould Labelling-Verfahren (IML)“ nicht mehr so zügig wie vor der Krise, „weil ein großer Folienhersteller in Norditalien sitzt und in den vergangenen Wochen nicht produzieren konnte“. Beim IML-Verfahren werden vorbedruckte Etiketten direkt in das Spritzgießwerkzeug eingelegt. Beim Einspritzen des Kunststoffs in das Werkzeug werden die Etiketten durch die Temperatur des Kunststoffs direkt mit diesem zu einer untrennbaren Einheit verbunden.

Ist die Medizin-Branche der Gewinner der Krise? „Es gibt ganz sicher Unternehmen, die momentan und auch langfristig finanziell davon profitieren werden.“ Für Verena Multhaupt stellt sich eher die Frage, ob das Gesundheitssystem künftig überdacht oder gar reformiert wird. „Das Gesundheitssystem in Deutschland darf nicht, wie ein Unternehmen, rein auf Gewinn ausgerichtet sein. Die Fehler, die hier gemacht wurden, werden nun teuer bezahlt.“

Der Zukunft von Jaco sieht Verena Multhaupt optimistisch entgegen. „Wenn wir so weiterarbeiten können, kommen wir als Unternehmen zunächst ganz gut durch die Krise.“ Aber sie hofft, dass die Logistikketten in Europa während der Krise reibungsfreier funktionieren. Mehr Sorgen bereitet ihr der Blick auf die Zeit nach der Krise. Im Moment würden Milliarden ausgeben, um diese Krise zu überwinden. „Mit Sicherheit wird danach wieder die Diskussion losgehen, wie die Finanzlöcher gestopft werden können. Ich fürchte, dass die Solidarität, die wir jetzt in der Krise verspüren, an dieser Frage wieder zerbrechen könnte.“
 

Info

Jaco - Dr. Jaeniche GmbH & Co. KG

◼ Geschäftsführer: 
Wilhelm H.F. Jaeniche, Verena Multhaupt, Sebastian Multhaupt
◼ Beschäftigte: 131
◼ Auszubildende: 14
◼ Gründungsjahr: 1956
◼ Standort: Kehl-Leutesheim
www.jaco.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 3 Stunden
Hintergründe noch unklar
In Kehl-Sundheim ist am Sonntag ein 53-jähriger Afghane in einer Wohnung von SEK-Beamten angeschossen und getötet worden. Die Hintergründe sind noch unklar. Der Mann soll sich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben.
vor 6 Stunden
IHK-Studie
Die IHK Südlicher Oberrhein hat in einer Studie untersucht, wie sich die Zahl französischer Grenzpendler in der Vergangenheit entwickelt hat. Gut 12 000 Franzosen arbeiten in der Region.
vor 7 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand.
vor 9 Stunden
Nachfolger von Peter Weiß
Der 30-jährige Yannick Bury wird für die CDU im Wahlkreis Emmendingen-Lahr bei der Bundestagwahl kandidieren. Er folgt auf Peter Weiß, der nicht erneut antreten wollte.
vor 11 Stunden
Offenburg
Die Bundespolizei hat am Freitagabend mehrere Fahrzeuge an der deutsch-französischen Grenze in der Ortenau und benachbarten Landkreisen kontrolliert und Verstöße festgestellt, wie es in einer Mitteilung heißt.
vor 12 Stunden
Offenburg
Etwa 120 Teilnehmer haben am Samstag in Offenburg gegen die Maßnahmen der Agenda 2030 demonstriert. Viele fürchten eine Verschlechterung der Gesundheitsversorgung im Kreis – und sehen nur noch einen Weg, um der Bevölkerung diese Bedenken zu vermitteln.
24.10.2020
Ortenau
Mit 97,6 Prozent der Stimmen nominierten die Mitglieder der CDU aus dem Wahlkreis Offenburg (284) Wolfgang Schäuble am Donnerstag zum Kandidaten für die Wahl des Deutschen Bundestags 2021.
24.10.2020
Ortenau
Das Landesgesundheitsamt hat am Donnerstagabend gemeldet, dass der Ortenaukreis den Grenzwert von 50 Corona-Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage überschritten hat. Mit 240 gemeldeten Neuinfektionen liegt die 7-Tages-Inzidenz im Ortenaukreis nun bei „55,7“ – und das...
24.10.2020
Ab Samstag
Der Landkreis reagiert auf einen Erlass des Landes und erlässt eine Sperrstunde für die Ortenauer Gaststätten. Vorausgegangen war der Entscheidung ein Konflikt zwischen Landrat und Ministerpräsident.
24.10.2020
Offenburg
Beim Großkonzern Burda gibt es Änderungen in der Unternehmensstruktur. Am Stammsitz Offenburg entstehen den Angestellten dadurch aber keine Nachteile.
24.10.2020
Maximal 200 Läufer
Die Eislaufhalle in der Offenburger Freizeitarena öffnet am Samstag. Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Personen, die gleichzeitig aufs Eis dürfen aber auf 200 begrenzt. 
24.10.2020
Ortenau
Die Offenburger Dekane Matthias Bürkle und Frank Wellhöner erklären, was Schutzkonzepte für Gottesdienste gelten und wie das kirchliche Leben an die verschärfte Corona-Verordnung angepasst wurde: Während der Gottesdienste besteht Maskenpflicht. Ausnahmen gelten für Personen, die vom Arzt davon...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...