Ortenau/Südwesten

Tausende demonstrieren für Klima-Schutz – 2000 in Offenburg

Autor: 
dpa/ba
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. September 2019
Video starten
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema

(Bild 1/3) Rund 2000 Menschen sind laut Polizei beim Demonstrationszug durch die Offenburger Innenstadt mitgelaufen. ©Ulrich Marx

Mehrere Tausend Menschen haben sich in zahlreichen Städten im Südwesten zu Klima-Demos versammelt. Zur voraussichtlich größten Veranstaltung in Freiburg kamen nach Schätzung der Polizei etwa 20.000 Teilnehmer. In Offenburg wurden 2000 Menschen gezählt.

Mehrere Tausend Aktivisten haben sich in zahlreichen Städten im Südwesten zu Klima-Demos versammelt. In Freiburg kamen nach Schätzung der Polizei am Freitag mehr als 20.000 Menschen zu Kundgebungen und einem Demonstrationszug durch die Innenstadt. Die Veranstalter zählten 30.000 Teilnehmer. 

In Offenburg geht die Polizei von rund 2000 Teilnehmern aus, sagte ein Sprecher. In Achern seien 250, in Rastatt rund 550 Teilnehmer gezählt worden – dort gab es insgesamt drei Klima-Veranstaltungen. Auch in Kehl gab es eine kleine Demo mit etwa 70 Teilnehmern, hieß es.

 

 

In Stuttgart sprachen die Veranstalter von 30.000 Teilnehmern. Die Polizei wollte sich hier zur Zahl der Demonstranten nicht äußern. In Karlsruhe fanden sich laut Polizei 11.000 Menschen ein. Neben Jugendlichen nahmen auch viele Erwachsene an den Aufzügen teil.

- Anzeige -

Friedlicher Verlauf

»Das ist ein eindrucksvolles und starkes Signal der Bürger«, sagte der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn (parteilos). Die von Jugendlichen getragene Klima-Protestaktion Fridays for Future werde mittlerweile von allen Generationen mitgetragen. Dies zeige die große und Generationen übergreifende Beteiligung an den Protestaktionen. Nach Angaben der Organisatoren gehörte der Südwesten am Freitag zu den Regionen mit den bundesweit größten Demonstrationen.

Es herrschte eine ausgelassene Stimmung, sagte ein Polizeisprecher in Freiburg. Auseinandersetzungen habe es nicht gegeben. Die Zahl der Teilnehmer sei vielerorts deutlich höher gewesen als von den Veranstaltern erwartet. Auch in der Ortenau kam es zu keinen Zwischenfällen, sagte ein Sprecher des Offenburger Polizeipräsidiums.

Viele Erwachsene dabei

Neben Kindern und Jugendlichen nahmen auch viele Erwachsene an den Aufzügen teil. »Hoch mit dem Klimaschutz, runter mit der Kohle«, »Klima ist wie Bier - warm ist's scheiße« oder »Manches kann man langsam angehen, Klimapolitik braucht Tempo« stand etwa auf den Plakaten. Die Schwedin Greta Thunberg, die die Protestbewegung angestoßen hatte, teilte beim sozialen Netzwerk Twitter Kommentare von Aktivisten aus zahlreichen Städten - auch aus Freiburg. »Liebes Klimakabinett, ihr habt euch mit den falschen angelegt...« hatte das Bündnis Fridays for Future hier geschrieben.

Der Protest richtete sich auch gegen die Sitzung des Klimakabinetts am Freitag in Berlin. Der Ausschuss der Bundesregierung wollte ein milliardenschweres Gesetzespaket zum Klimaschutz auf den Weg bringen. Viele Umweltorganisationen befürchten, dass die Maßnahmen nicht ausreichen, um die drohende Klimakatastrophe abzuwenden.

Zu den Demos hatte die Bewegung diesmal explizit nicht nur Schüler und Studenten aufgerufen, sondern auch Arbeitnehmer. Sie sollten sich an einem globalen »Klimastreik« für besseren Klimaschutz beteiligen. Gewerkschaften, Kirchen und Umweltorganisationen begrüßten den Aufruf. Arbeitnehmer, die an der Aktion teilnehmen wollten, mussten sich allerdings freinehmen oder vom Arbeitgeber die Erlaubnis einholen.

Streiks auf der ganzen Welt

Begonnen hatte der globale Streik in der Nacht mit Demonstrationen in Australien. Mehrere Zehntausend Schüler blieben aus Protest gegen unzureichende Maßnahmen der Politik gegen den Klimawandel dem Unterricht fern. Die Protestbewegung fordert von der Politik mehr Ehrgeiz im Kampf gegen die Erderhitzung und die drohende Klimakatastrophe. Vor allem müsse gemäß dem Pariser Klimaabkommen die globale Erwärmung auf unter 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit eingedämmt werden.

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 4 Stunden
Auf Höhe Mietersheim
Auf dem Beschleunigungsstreifen zur B3 bei Lahr-Mietersheim ist es am Samstag zu einem Unfall gekommen. Eine Autofahrerin fuhr aus Unachtsamkeit auf – dann fing ihr Wagen Feuer.
vor 4 Stunden
5000 Kinder bekommen Hilfe
Mit dem Bildungs- und Teilhabepaket sollen Kinder und Jugendliche aus Familien, die von Sozialleistungen leben, Schul- und Freizeitangebote wahrnehmen können. Rund 38.000 Leistungen wurden in vergangenen Jahr allein in der Ortenau bewilligt.   
vor 5 Stunden
Zeitleiste
22 Jahre lang war Wolfgang G. Müller Oberbürgermeister von Lahr. Nun folgt ihm Markus Ibert auf den Chefsessel im Rathaus. Der Lahrer Anzeiger blickt zurück auf wichtige Stationen und schöne Momente in Müllers Amtszeit.
vor 6 Stunden
Ortenauer Landschaftspflegetag
Neu aufleben kann das Nasswiesenbiotop Kriesenhof im Ottenhöfener Ortsteil Unterwasser. Beim zwölften Ortenauer Landschaftspflegetag legten hier Freiwillige am Samstag Hand an und setzten so ein Zeichen für Naturschutz und Heimatverbundenheit.  
vor 6 Stunden
Hauptversammlung des ONB
Der Ortenauer Narrenbund hat sich bei seiner Hauptversammlung nicht nur ein eigenes Leitbild gegeben, sondern auch den Ortenauer Narrenmarsch vorgestellt. Außerdem steht auch fest, wo der nächste Ortenauer Narrentag stattfinden soll. 
vor 6 Stunden
Black Forest Nature GmbH gegründet
Die Genossenschaftmolkerei Schwarzwaldmilch steigt in die Herstellung und Vermarktung von veganen Lebensmitteln ein. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die Erzeugnisse im Werk Offenburg verarbeitet werden. Für den neuen Produktbereich mit Bio-Haferdrinks gründet Schwarzwaldmilch die Black Forest...
vor 6 Stunden
Beamte beleidigt
Ein Guineer ist in der S-Bahn völlig ausgerastet und hat unter anderem Beamte der Bundespolizei beleidigt. Danach musste er die Nacht in der Zelle verbringen. 
vor 17 Stunden
Prozession auf dem Pferd
Zum Höhepunkt der traditionellen Wendelinusoktav, in der die Gläubigen hinauf zur spätbarocken Wendelinuskapelle pilgern, wurde am Sonntagnachmittag erneut die traditionelle Reiterprozession. Bei trockenem und sonnigem Herbstwetter waren es diesmal lediglich 106 Pferde, die sich mit Reiterinnen und...
vor 20 Stunden
Im Interview
Die Verabschiedungen liegen hinter ihm – fast. Die letzte folgt am Freitag, 25. Oktober. Dann sagt Wolfgang G. Müller endgültig Tschüss. 22 Jahre war er Oberbürgermeister von Lahr. Ab dem 1. November startet er in seinen nächsten Lebensabschnitt. Doch zuerst blickt der Lahrer Anzeiger noch einmal...
vor 20 Stunden
Kehl - Kork
Auf dem Gelände der Diakonie Kork wird wieder gebaut: Am Freitag fand der Spatenstich für den Neubau einer hochmodernen Radiologie-Praxis und eines Hotels mit Kioskbetrieb statt. Schon in einem Jahr soll der Neubau neben der Kinderklinik fertiggestellt sein.  
vor 20 Stunden
Wenige Verstöße
Die Bundespolizei hat auf der B28 bei Kehl am Freitagnachmittag 139 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei gingen ihr vier Personen ins Netz, die illegal nach Deutschland eingereist waren.
vor 20 Stunden
Feier in der Oberrheinhalle
Mit der feierlichen Diplomübergabe verabschiedete die Hochschule Offenburg am Freitag 529 Absolventinnen und Absolventen. Gastredner war Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.