Neue Ticketmodelle

TGO kündigt ortenauweites Tagesticket für 5 Reisende an

Autor: 
red/ba
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juli 2016

©Archiv

Ab dem 1. August bietet der TGO neue Ticket-Modelle an, darunter eine sogenannte Ortenau-Karte. Mit ihr sollen bis zu fünf Personen zum Einheitspreis den ganzen Tag durch die Ortenau fahren können. Außerdem kommen neue Abo-Modelle für Schüler und Studenten.

Der TGO-Tarifverbund Ortenau plant ab 1. August neue Tickets in sein Angebot aufnehmen. Das teilt der TGO in einer Pressemitteilung vom Donnerstag mit. Neu eingeführt wird unter anderem eine Tageskarte für die gesamte Ortenau, die sogenannte Ortenau-Karte. Sie soll in zwei Varianten erhältlich sein: Als Tageskarte für das ganze Ortenau-Netz oder nur für die Nahbereiche.

Die Tageskarte für netzweites Fahren in der Ortenau soll für eine bis fünf Personen verfügbar sein. Für eine Person werde die Karte acht Euro kosten, jeder weitere Mitfahrer kostet 3,50 Euro. Bei fünf Mitreisenden macht das insgesamt 22 Euro. Je Karte können von einer Person ab 18 Jahre zudem zwei oder alle eigenen Kinder unter 15 Jahren kostenlos mitgenommen werden.

Die kleinere Variante der Tageskarte gilt nur für den Nahbereich in bis zu vier TGO-Tarifzonen – zum Beispiel von Offenburg nach Kehl. Die Konditionen gelten wie bei der größeren Variante, die Karte kostet aber mit sechs Euro für eine Person zwei Euro weniger. Jeder weitere Mitfahrer kostet ebenfalls 3,50 Euro zusätzlich, bei fünf Reisenden insgesamt also 20 Euro. Beide Varianten der neuen Ortenau-Tageskarte sind bis 3 Uhr am Folgetag gültig, teilt der TGO weiter mit.

Abo-Modelle für Schüler und Senioren

- Anzeige -

Außerdem wird ein Schüler-Abo eingeführt. Damit sollen sich zwölf Monate zum Preis von 10,5 Schülermonatskarten fahren lassen. Die Fahrkarte wird nach Hause geschickt und der anteilige Monatsbetrag vom Konto abgebucht. Mit monatlichen Kosten ab 30,20 Euro sollen je nach gewählter Zonenentfernung zwischen 4,30 und 8,80 Euro pro Monat im Vergleich zur Schülermonatskarte gespart werden, so der TGO.

Für 48,45 Euro pro Monat wird es ab 1. August außerdem ein Abo für Senioren ab 66 Jahren, beziehungsweise ab 63 Jahren mit Rentennachweis geben. Damit soll sich in der ganzen Ortenau mit Einheitspreis fahren lassen. Im Vergleich zur bisherigen Jahresnetzkarte sollen sich damit mehr als 33 Euro pro Monat sparen lassen.

Der "Tagespass 24" sowie die zonenabhängige Gruppenkarte für Erwachsene ab zehn Personen werden indes aus dem Sortiment genommen und vom neuen Ortenau-Ticket ersetzt. Die bisherige Gruppenkarte "Kind ab zehn Personen" werde in eine spezialisierte "Schul-/Kindergartengruppenkarte ab zehn Personen" überführt.

Angebote im Sommer

Während des Sommers bietet der TGO außerdem Sonderangebote für Schüler, Azubis und Studenten. Den "Sommer ohne Grenzen" vom 1. bis 31. August – eine gültige Schülermonatskarte gilt dann kostenlos auch in Straßburg in allen Verkehrsmitteln – und die "TGO-Schülerferienaktion", bei der ab 28. Juli bereits die Septemberkarte ausgegeben wird. Diese gilt dann – unabhängig von der gekauften Tarifzonenentfernung – während der gesamten Sommerferien netzweit in den "Fanta 5"-Partnerverbünden (TGO Ortenaukreis, RVF Freiburg, RVL Lörrach, VSB Schwarzwald-Baar und WTV Waldshut) und im August ergänzend noch beim "Sommer ohne Grenzen", heißt es seitens des TGO.
 

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Ortenau
19.05.2018
Nicht nur Pollen oder Tierhaare können Allergien auslösen, auch Substanzen aus dem direkten (Arbeits-)Umfeld. Meist ist die Haut davon betroffen. Dermatologe Günter Haagen aus Haslach erklärt, wie sich Kontaktallergien entwickeln. 
Urteil
18.05.2018
Das Schwurgericht verurteilte am Freitag den Armbrustschützen zu einem Jahr und einem Monat auf Bewährung. Der Betrunkene habe keine Tötungsabsicht gehabt. Allerdings sei er trotz der etwa 2,3 Promille zum Tatzeitpunkt steuerungsfähig gewesen.
Mühlentag 2018
18.05.2018
Knapp drei Dutzend historische Mühlen sind am Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag in der Ortenau geöffnet. Zum »Tag der offenen Tür« laden die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) zusammen mit ihren Landes- und Regionalvereinen ein. Einen Überblick gibt es in unserer...
Ortenau
18.05.2018
Gleich zwei größere Unfälle haben sich am Donnerstagabend auf der A5 in der Ortenau ereignet. Zusammen haben beide eine Schadenssumme von knapp 53.000 Euro verursacht – zwei Personen wurden zudem leicht verletzt.
Ortenau
18.05.2018
Der Mai präsentiert sich zurzeit im besten Aprilwetter: Unbeständig und immer wieder mit Wechsel von Sonne und Wolken. Das bleibt auch am Wochenende in der Ortenau so. Erst am Pfingstmontag soll es freundlicher und wieder wärmer werden.
Achern - Oberachern
18.05.2018
Die Todesursache der 25-Jährigen, die am Mittwoch leblos in ihrer Wohnung in Oberachern gefunden wurde, bleibt weiterhin ungeklärt. Die Polizei ermittelt in mehrere Richtungen und schließt auch ein Verbrechen noch nicht aus.
Ortenau
17.05.2018
Rund 50 Erdbeererzeuger machten am Donnerstagmittag beim Netto in Ortenberg auf ihre Situation aufmerksam: Sie verschenkten Erdbeeren, weil der Markt stagniert. Schuld seien ausländische Ware und Preise, die nicht an die Verbraucher weitergegeben werden.
Oberachern
17.05.2018
Eine 25-Jährige ist am Mittwochvormittag laut Polizei von ihrem Lebensgefährten tot in ihrer Wohnung in Oberachern aufgefunden worden. Die Todesursache ist auch nach der Obduktion am Donnerstag noch unklar.
10,2 Millionen Euro Zuschuss
17.05.2018
Das Land fördert in der Ortenau städtebauliche Maßnahmen mit 10,2 Millionen Euro. Zahlreiche Kommunen im Landkreis profitieren davon. 
Klinikleitung hat einen Favoriten
16.05.2018
Folgt der Kreistag dem Vorschlag des Krankenhausausschusses werden die Geburtshilfen in Achern und Oberkirch bis 2020 zusammengelegt. Wo das sein wird, steht noch nicht fest. »Wir haben aber einen klaren Favoriten, betonte Christian Keller, Geschäftsführer des Ortenau-Klinikums. 
Flugkünstler in Durbach
16.05.2018
Jan-Moritz Berl baut in Durbach einen eigenen Falknerei- und Beizjagdbetrieb auf. Die Pflege der Vögel, Flugvorführungen und die Jagd gehören zu seinem Hobby dazu. Wir haben ihm bei seiner Arbeit und dem Training mit den Greifvögeln über die Schulter geschaut. 
Ortenau
16.05.2018
Mehr als 20 Jahre lang war für Markus Engelhard das Frühjahr die Hölle: dicke Nase, tränende Augen und Husten bis zum Abwinken. Eine Therapie kam für ihn nicht in Frage. Ein neuer Allergieschub zu einem ganz anderen Zeitpunkt hat ihn zum Umdenken gebracht.