Ortenau

Überblick: Das ist auf dem Kamehameha-Festival geboten

Autor: 
Antonia Höft
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2017
Mehr zum Thema

Ausgelassene Stimmung beim Kamehameha-Festival im vergangenen Jahr auf dem Offenburger Flugplatz (unteres Bild). Der Veranstalter, die Taktgeber GmbH, erwartet auch dieses Jahr Tausende Besucher. ©Ulrich Marx

Mehr als 50 Künstler auf vier Bühnen: Der Offenburger Flugplatz mutiert dieses Wochenende zu einer Festivallandschaft, denn der Startschuss des Kamehameha ist am Freitag. Wir geben den Überblick, was die Besucher erwartet.

Tausende Besucher in Festivalstimmung: Das Kamehameha geht in die vierte Runde und das Motto des Veranstaltungsteams um Melanie Allgaier von der Taktgeber GmbH lautet dabei »Noch größter und noch außergewöhnlicher«. Denn: Zum ersten Mal präsentiert das Kamehameha zwei volle Festivaltage und drei Nächte Camping. An diesen zwei Tagen stehen mehr als 50 Künstler auf vier Bühnen.

Mit oder ohne Maske?

Die Besucher, die beim Festival auf dem Zeltplatz übernachten, können bereits am Freitag, 9. Juni, ab 14 Uhr anreisen. An diesem Tag treten auf dem Flugplatz noch keine Künstler auf. Die »Pre Party« im »Circle Club« in der Offenburger Marlenerstraße 5 ist allerdings für die Camper kostenlos zugänglich. Der offizielle Startschuss des Festivals ist am Samstag ab 10 Uhr. 

Der Höhepunkt an diesem Tag ist der Auftritt des deutschen Rappers Cro, der seine Tour in Offenburg startet. Er reist mit seiner 49-köpfigen Crew an und steht für zwei Stunden auf der Bühne. Fans diskutieren seit einer Woche über einen möglichen Imagewandel und spekulieren, ob er sein Markenzeichen – die Panda-Maske – beim Auftritt in Offenburg ablegt. Die Veranstalter sind überzeugt: »Er erfindet sich neu.« 

- Anzeige -

Die letzten Künstler, die auf dem Festival auftreten, sind Fritz Kalkbrenner und  Chris Liebing. Sie legen am Sonntag auf und bringen mit elektronischer Musik die Massen zum Tanzen. Dass das Kamehameha immer mehr Anhänger findet, zeigt die Besucherzahl der vergangenen Jahre. Waren es bei der Premiere im Jahr 2014 noch 4000 Besucher, verkauften die Veranstalter 2016 mehr als doppelt so viele, und zwar 9000 Karten. Die Taktgeber GmbH erwartet in diesem Jahr etwa das Doppelte an beiden Tagen zusammen. 

»Einzigartige Kulisse«

Doch nicht nur die Künstler sollen die Besucher mitreißen, auch der Flugplatz wird zu einer »einzigartigen Kulisse«. Laut Veranstalterin Melanie Allgaier soll es ein Kettenkarussell und einen Wasserbereich geben, in dem sich die Festival-Besucher bei heißen Temperaturen eine Abkühlung gönnen können.

Mit knurrendem Magen muss niemand über das Festivalgelände schlendern. Die Veranstalter bieten den Besuchern in der »Streetfood Area« auf dem Flugplatz mehr als 13 Essensstände: Von afrikanischem Essen über vegane Leckereien bis hin zu Hotdogs soll jeder Gast auf seine Kosten kommen.

Hintergrund

Das Festival im Netz

Das Team von baden online ist ab Freitag beim Kamehameha und berichtet live vor Ort. Samstag und Sonntag finden Sie den ganzen Tag auf www.bo.de/kamehameha2017 einen Live-Ticker. Dort werden aktuelle Bilder und Videos der Party und vom Campingplatz sowie Tweets und Facebook-Einträge der Besucher gepostet. Zudem gibt es an beiden Tagen Instagram-Geschichten und Facebook-Live-Berichte. Wer möchte, kann sich ab sofort für den kostenlosen Festival-Whatsapp-Service anmelden. Dort erhalten Besucher des Kamehameha wichtige Informationen zum Line-up, eine Karte vom Festivalgelände und weitere wichtige Informationen. Wie genau die Anmeldung funktioniert, erfahren Sie unter www.bo.de/whatsapp. Ebenso wird es ein Festivalradio geben. Ab Freitag, 9. Juni, 15 Uhr, wird durchgängig bis Sonntag, 11. Juni, 23 Uhr, vom Kamehameha auf dem Offenburger Flugplatz unter www.hitradio-ohr.de/festivalradio berichtet. 

Info

Tickets

Eintrittskarten zum Kamehameha können in allen Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse gekauft werden. Außerdem wird es beim Festival beim Offenburger Flugplatz eine Tageskasse geben. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 8 Stunden
Einzelhändler der Region profitieren
In Offenburg können die Kunden beim Einkauf im stationären Handel künftig ihren Verein unterstützen. Während der Vorstellung der Spenden-App »Kauft lokal – wir spenden!« bei der After-Work-Party im Freiraum wurden Zahlen vorgelegt – und die Vision von Amazon angesprochen. 
vor 17 Stunden
Ortenau
Die Soziale Phobie gehört zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Sieben bis zwölf von 100 Menschen erkranken mindestens einmal im Leben an einer Sozialen Phobie.
19.01.2019
Früh aufstehen ist angesagt
Früh aufstehen und den Blick in den Himmel richten: Montagmorgen, am 21. Januar, können auf eine spektakuläre totale Mondfinsternis freuen. Auch einen Blutmond soll man sehen können. 
19.01.2019
Neujahrsempfang
Der Kreisverband Ortenau des Deutschen Gewerkschaftsbundes hat bei seinem Neujahrsempfang die Wahlen im Mai und die Europawahl in den Vordergrund gestellt. Der Vorsitzende Guntram Stein erklärte, die Wahlen vor Ort müssten in den Fokus rücken.
18.01.2019
Offenburg
Ambulante Patienten des Ortenau-Klinikums in Offenburg müssen zur Röntgendiagnostik ab sofort niedergelassene Praxen außerhalb der Klinik aufsuchen. Grund dafür ist eine Entscheidung der Kassenärztlichen Vereinigung.
18.01.2019
Hartz IV
In der Ortenau sind 574 Menschen von den Hartz IV-Sanktionen betroffen. Ortenau-Redakteur Jens Sikeler findet, dass die mediale Aufmerksamkeit dafür überzogen ist.
18.01.2019
Wetter
Es wird kalt am Wochenende in der Ortenau. Zumindest am Samstag scheint dabei aber die meiste Zeit die Sonne. Am Sonntag kann es örtlich schneien.
18.01.2019
34-Jähriger schwer verletzt
Als ein 34-jähriger Audifahrer sein Fahrzeug am Mittag des Heiligen Abends in Achern mit Erdgas betanken wollte,  explodierte sein A3. Der Mann wurde schwer verletzt, das Auto massiv beschädigt. Weshalb aber war es zur Explosion gekommen? Die Polizei hat weitere Erkenntnisse veröffentlicht.
18.01.2019
#FridaysForFuture
Nach Schätzungen von Polizei und Veranstaltern haben gestern rund 500 Schüler auf dem Offenburger Rathausplatz gestreikt. Ab 11 Uhr trafen sie sich im Rahmen der bundesweiten Aktion »Fridays for Future«, um ein sofortiges Umdenken von Politik, Wirtschaft und Privatleuten zu fordern, damit der...
18.01.2019
Polizei beschlagnahmt zwei Verstärker
Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Offenburg hatte am Freitagmorgen gegen 3 Uhr so laut Musik gehört, dass seine Nachbarn sich bei der Polizei beschwerten. Der betrunkene Mann zeigte sich jedoch nur wenig einsichtig, sodass die Polizei ihn und seine zwei Anlagen mit auf das Revier nahmen. 
18.01.2019
So überleben Tiere im Winter
Der Leiter des Nationalpark Schwarzwald Wolfgang Schlund führt Besucher am Freitag, 25. Januar, durch die Winterlandschaft. Mit der Exkursion will der Nationalpark zeigen, wie Tiere überleben.
18.01.2019
Im Vergleich
Während sich der Müll in den benachbarten Landkreisen Ortenau und Rottweil nicht unterscheidet, tun es die Abfallbeseitigungsysteme, Abfuhren und Gebühren sehr wohl. Baden Online zieht einen Vergleich bei Hausmüll.