Automobilzulieferer

Umsatzerlöse von PWO wegen Corona-Krise mehr als halbiert

Autor: 
red/dk
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. August 2020

Beim Automobilzulieferer PWO ist wegen Corona der Umsatz zurückgegangen. ©Progress-Werk Oberkirch

Das zweite Quartal 2020 ist für das Progress-Werk Oberkirch durch den Wirtschaftseinbruch im Zuge der Corona-Pandemie geprägt gewesen. Eine Prognose für das Restjahr sei noch nicht möglich.

Das Progress-Werk Oberkirch (PWO) hat am Montag sein Halbjahresergebnis für das Geschäftsjahr 2020 vorgelegt. Nach einem planmäßigen ersten Quartal sei das zweite Quartal – wie zu erwarten – durch die Folgen der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden größten Wirtschaftseinbruch der Nachkriegszeit geprägt gewesen.

Deutlicher Umsatzrückgang

Die Umsatzerlöse des Automobil-Zulieferers gingen laut der Pressemitteilung im zweiten Quartal auf 49,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 113,5 Millionen Euro) zurück, die Gesamtleistung auf 49,6 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 113,7 Millionen Euro). 

Im ersten Halbjahr 2020 erreichte PWO einen Umsatzerlös von 158,2 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 236,9 Millionen Euro).  Die Aussichten für das zweite Halbjahr würden sich weiterhin noch nicht verlässlich beziffern lassen. „Deshalb können wir aktuell noch keine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr vorlegen“, heißt es in der Pressemitteilung dazu.

- Anzeige -

Die Strategie des Unternehmens ziele momentan darauf ab, das kurzfristig Notwendige zu tun, um auf die jeweiligen Herausforderungen angemessen zu reagieren .

Das PWO ist nach eigenen Angaben Partner der globalen Automobilindustrie bei der Entwicklung und Fertigung anspruchsvoller Metallkomponenten und Subsystemen in Leichtbauweise. Das Unternehmen trage mit seiner Expertise im kostenoptimierten Leichtbau zu umweltfreundlichem Fahren und zu höherer Reichweite bei.

Partner der Autoindustrie

Alle der mehr als 1000 Produkte des Konzerns würden der Sicherheit und dem Komfort im Auto dienen, heißt es in der Pressemitteilung. Mehr als 90 Prozent des Umsatzes seien unabhängig von der Art des Fahrzeugantriebs.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 7 Stunden
Krankenhausausschuss
Klinikchef Christian Keller soll Möglichkeiten ausloten, das Defizit seines Hauses zu reduzieren. Redakteur Jens Sikeler ahnt, wie diese Vorschläge aussehen könnten. 
vor 7 Stunden
Finanzierungskonzept zugestimmt
Das Finanzierungskonzept für die Agenda 2030 nimmt im Krankenhausausschuss die erste und wichtigste Hürde. Zweifel gibt es vor allem an möglichen Gewinnen der Kliniken ab 2030.
Bereits im Juli hatten Beschäftigte der Zuliefererindustrie in Bühl demonstriert.
vor 10 Stunden
Gegen Arbeitsplatzabbau
Beschäftigte der Firma Bosch in Bühl werden am Donnerstag für sichere und zukunftsfähige Arbeitsplätze auf die Straße gehen. Darüber informiert die Gewerkschaft IG Metall Offenburg in einer Pressemitteilung und ruft zu einer Kundgebung mit Menschenkette unter dem Motto „Solidarität gewinnt – Wir...
vor 12 Stunden
Aktuelle Zahlen
Mit 21 Neu-Infektionen machen die Corona-Zahlen in der Ortenau am Dienstag einen deutlichen Sprung nach oben. Außerdem müssen seit Montag zwei Schulklassen vorsorglich zu Hause bleiben – zwei Schüler wurden positiv getestet.
vor 13 Stunden
Offenburg
Nach der lebensgefährlichen Messerattacke auf eine 53-Jährige am Offenburger Bahnhof ist die Polizei weiterhin auf Zeugensuche. Der Täter ist noch nicht ermittelt.
vor 17 Stunden
Rust
Ein Mitarbeiter des Europa-Parks in Rust ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Mann soll in einem Fahrgeschäft gearbeitet haben.
vor 17 Stunden
Seelbach
Der Katharinenmarkt in Seelbach hätte eigentlich wie jedes Jahr Ende November stattfinden sollen. Jetzt ist aber klar: Das Volksfest wird es dieses Jahr nicht geben.
vor 20 Stunden
#iloveortenau
Unsere Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Diesmal: Edmund Rottenecker aus Offenburg.
vor 20 Stunden
Unterlassungserklärung gefordert
Der Bürgermeister von Oberwolfach, Matthias Bauernfeind, sieht sich mit der Forderung nach einer Unterlassungserklärung konfrontiert. Dabei geht es um Aussagen im Zusammenhang mit einem versteigerten Citroën 2 CV.
vor 21 Stunden
Gute Chancen auf Förderung
Beim Fachtag zur sektorenübergreifenden Versorgung im Ortenaukreis stellt Sozialminister Manne Lucha (Grüne) eine Förderung für die Nachnutzungskonzepte der Kreiskliniken in Aussicht.
vor 21 Stunden
Obstbaumblüte
Einige Bäume in der Ortenau stehen derzeit wieder in Blüte. Experten erklären warum – und weshalb es mit einer weiteren Ernte in diesem Jahr trotzdem nichts mehr wird. 
vor 21 Stunden
Interview
Im Sommer-Interview spricht Kultusstaatssekretär Volker Schebesta (CDU) über den Landtagswahlkampf seiner Partei, die Bekämpfung der Corona-Pandemie an den Schulen – und warum er für die Ortenau inzwischen ganz andere Bedingungen für die Kriminalitätsbekämpfung sieht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...