Marktplatz für Gute Geschäfte in Lahr

Unternehmen und gemeinnützige Organisationen profitieren

Autor: 
red/js
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Februar 2019

Beim ersten Markplatz 2015 wurden 968 Stunden Hilfe vereinbart. ©Ulrich Marx

Der Marktplatz für Geschäfte in Lahr findet am Mittwoch statt. Er soll Unternehmen und gemeinnützige Organisationen zusammenbringen. 

Der zweite Ortenauer »Marktplatz für Gute Geschäfte« findet am Mittwoch, 13. Februar, im Bürgerhaus Mietersheim in Lahr unter der Schirmherrschaft von Landrat Frank Scherer und Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller statt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landratsamts hervor. 
Die Marktplatz-Methode bringe Unternehmen und gemeinnützige Organisationen aus einer Stadt oder Region für zwei Stunden für eine ungewöhnliche Begegnung zusammen. Wie auf einem Markt treffen hier Angebot und Nachfrage aufeinander und es werden gemeinsame Projekte vereinbart, heißt es weiter. Den Formen des Engagements seien dabei keine Grenzen gesetzt, nur Geld sei tabu. In mehr als 100 Kommunen wurden mit der Marktplatz-Methode bereits über 25 000 »Gute Geschäfte« für das Gemeinwesen verwirklicht, schreibt das Landratsamt.

Firmen profitieren

Unternehmen, die im »Corporate Social Responsibility« aktiv sind oder aktiv werden wollen, profitieren von der Marktplatz-Methode genauso wie gemeinnützige Organisationen, zeigt sich das Landratsamt überzeugt. Mitwirkende Unternehmen können beispielsweise einen Überblick über das lokale Gemeinwesen gewinnen, Engagement als Teil einer positiven Unternehmenskultur verankern und auch die Teamentwicklung im Betrieb befördern. 

- Anzeige -

Gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Soziales, Kultur, Bildung, Sport oder Umwelt profitieren laut Landratsamt von einer Vergrößerung ihrer Netzwerke, erhalten Unterstützung und gewinnen neue Impulse aus der Unternehmerwelt. In kurzer Zeit werden Engagementvereinbarungen, basierend auf beiderseitigen »Verpflichtungen«, getroffen. 

Mögliche Geschäfte

Ein »Gutes Geschäft« könne folgendermaßen aussehen: Eine Theatergruppe bietet einen Theaterworkshop für Mitarbeiter an und erhält dafür den Druck von Plakaten, Flyern und Programmheften für ihre nächste Aufführung. Oder: Eine Anwaltskanzlei hält bei einem Seniorenzentrum einen Vortrag zum Thema Vorsorgevollmacht und wird dafür mit selbstgemachter Marmelade und Plätzchen entlohnt. 

Wer Interesse an einer Teilnahme am »Marktplatz für Gute Geschäfte« hat, sollte sich bei der Stadt Lahr melden. Ansprechpartnerin ist Karin Brixel, • 0 78 21 / 3 27 39 23, E-Mail: karin.brixel@lahr.de.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 2 Stunden
Landratsamt informiert
Das Landratsamt Ortenaukreis weist darauf hin, dass Altmedikamente nicht in den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Stattdessen können sie beim Rücknahmeservice von Apotheken oder bei der Firma Remondis in Rheinau-Freistett abgegeben werden.
vor 3 Stunden
Fachschule für Landwirtschaft
Nach eineinhalb Jahren Qualifizierungszeit erhielten 24 Absolventen der Fachschule für Landwirtschaft in Offenburg ihre Zeugnisse und Urkunden als »Staatlich geprüfte Fachkraft für Landwirtschaft«.
vor 3 Stunden
Zehn Gemeinden aktiv
Zehn Ortenauer Städte und Gemeinden gründeten das bundesweit erste interkommunale Netzwerk für die Mobilität der Zukunft. Ihr Ziel: nachhaltige Alternativen zum Individualverkehr voranzutreiben.
vor 17 Stunden
Polizei gibt Tipps
Der Europa-Park in Rust verlost derzeit acht Karten, die zum freien Eintritt berechtigen. Das zumindest steht in einem Gewinnspiel, das derzeit im Internet kursiert. Der Park stellt nun aber klar: das Gewinnspiel ist eine Fälschung. 
vor 19 Stunden
Rammt geparktes Auto
In einem Lahrer Wohngebiet hat am Montag ein Wildschwein sein Unwesen getrieben. Mehrere besorgte Anwohner haben sich bei der Polizei gemeldet. Ein Mann beobachtete sogar, wie das Tier gegen sein geparktes Auto rannte.
vor 20 Stunden
Lörrach
Der Geschäftsführer eines Reinigungsunternehmens hat Sozialabgaben in Höhe von etwa 20.000 Euro hinterzogen. Über einen Zeitraum von zwei Jahren hat er Arbeitnehmer schwarz beschäftigt. Nun erwarten ihn eine Geldstrafe und Nachzahlungen.
Für mehr Sicherheit für Lkw soll in Achern ein überwachter und beschrankter Parkplatz sorgen.
vor 20 Stunden
Lkw nicht sicher
Ladungsdiebstähle sind ein Problem in der Ortenau. Immer wieder werden  auf Parkplätzen und Rasthöfen an der A 5 die Planen von Lkws aufgeschlitzt und teure Ware entwendet. Das haben Recherchen der Mittelbadischen Presse ergeben. 
vor 21 Stunden
Europawahl
Zur Europa-Wahl am 26. Mai haben die evangelischen Kirchen im Elsass, in Baden und in der Pfalz die Bürger beider Rheinseiten zum Urnengang aufgefordert. Treffpunkt war am Karsamstag die Kapelle der Begegnung (Chapelle de la Rencontre) im französischen Rheinhafen am Fuß der Europabrücke.  
vor 21 Stunden
Fotovoltaik
Die Stadt Kehl wirbt bei privaten und gewerblichen Gebäudeeigentümern für mehr Nutzung von Sonnenenergie. Dazu sind mehrere Veranstaltungen geplant.
Frisch gekürte Deutsche Meister: »2K.Up.« und »The K. Crew« sowie das Akrobatik-Trio »Bellini« der Talent-Akademie des Europa-Park.
22.04.2019
Qualifikation für WM im Sommer
Drei Tanzformationen der Talent-Akademie des Europa-Parks werden im Sommer bei der Endausscheidung des Tanzwettbewerbs »Dance World Cup« in Portugal teilnehmen. Möglich machte das der deutsche Meistertitel, den die Tänzer in Fürstenfeldbruck errangen.
22.04.2019
Neue Verbindungen am 2. Mai
Um die Lücke, die mit dem Fahrplanwechsel und der Einführung des Kehler Stadtbussystems zwischen Kehl und Rheinau entstanden war, zu schließen, erweitert die SWEG ab dem 2. Mai die Frequenz der Busfahrten der Linie 403. Das teilte der Anbieter mit.
22.04.2019
Willstätt
Die 69-jährige Beifahrerin im VW Golf, der am Freitag einen Frontalzusammenstoß auf der L90 zwischen Willstätt und Odelshofen verursacht haben soll, ist am Abend ihren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei in der Nacht mit.