In eigener Sache

So funktioniert der kostenlose WhatsApp-Service von BO.de

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. März 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

(Bild 1/2) ©Bildredaktion

Die wichtigsten Nachrichten direkt auf's Smartphone: Das Team von BO.de bietet einen Nachrichtenservice für WhatsApp-Nutzer. Neben einer Tageszusammenfassung können Sie auf Wunsch auch Eilmeldungen abonnieren – einfach und kostenlos.

In Zusammenarbeit mit der Münchner Firma Pylba bietet das Team von BO.de einen WhatsApp-Nachrichtenservice. Damit erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus der Ortenau bequem aufs Handy – und zwar kostenlos.

Was steckt dahinter?

  • Sie bekommen die wichtigsten Nachrichten des Tages auf Ihr Smartphone
  • Mit unseren Eilmeldungen werden Sie außerdem sofort über wichtige Ereignisse informiert
  • Wählen Sie mit unseren Kategorien Ihre Lieblingsthemen aus
  • Fragen oder Kritik? Schreiben Sie per WhatsApp direkt an die Redaktion
  • Der Service ist komplett kostenlos

So melden Sie sich an:

  1. Eigene Nummer ins Anmeldeformular eingeben
  2. Angezeigte Nummer ins Kontaktbuch eintragen
  3. WhatsApp-Nachricht mit dem Inhalt Start an diese Nummer senden

Nutzen Sie hierfür das Anmeldeformular:

Die Anmeldemaske erreichen Sie auch hier.

​Wenn Sie alle drei Schritte der Anmeldung korrekt und vollständig erledigt haben, erhalten Sie wenige Minuten später von uns eine Willkommensnachricht. Dort erhalten Sie auch einen Link, über den Sie Ihre abonnierten Kanäle (z.B. Eilmeldungen) bequem verwalten können. Wenn Sie diese Nachricht nicht erhalten, ist der Anmeldeprozess noch nicht erfolgreich abgeschlossen. Dann haben Sie vermutlich entweder Schritt 2 oder Schritt 3 noch nicht abgeschlossen.

Kategorien ändern, unterbrechen oder Abmelden

Sie haben die Möglichkeit, die Nachrichten-Kategorie zu ändern, sich abzumelden oder den Nachrichtenversand kostenlos zu unterbrechen

  • Kategorie ändern: Senden Sie eine Nachricht mit dem Inhalt Kategorien. Anschließend erhalten Sie einen Link, über den Sie Kategorien an- oder abwählen können – zum Beispiel unsere zusätzlichen Eilmeldungen.
  • Nachrichten unterbrechen: Möchten Sie für einen Weile oder dauerhaft keine Nachrichten mehr erhalten, dann schreiben Sie uns eine Nachricht mit dem Wort STOP.
  • Nachrichten wieder starten: Wollen Sie wieder Nachrichten erhalten, schreiben Sie wieder START.
  • Alle Daten löschen lassen: Wollen Sie keine Nachrichten mehr erhalten und alle Daten aus unserer Datenbank löschen lassen, dann senden Sie bitte eine Nachricht mit  Alle Daten löschen.
- Anzeige -

Hier gibt es noch einmal die Infos in der Übersicht.

 

Welche Nachrichten kann ich erhalten?

Bei unserem WhatsApp-Dienst schicken wir Ihnen einmal täglich von montags bis freitags um 19 Uhr eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten aus der Ortenau. Die Tageszusammenfassung erhalten Sie automatisch durch die Anmeldung.

  • Eilmeldungen: Wenn Sie sich für diesen Kanal entscheiden, erhalten Sie – je nach Nachrichtenlage – an sieben Tagen die Woche, rund um die Uhr, die Top-Eilmeldungen aus der Ortenau: Zum Beispiel lokalpolitische Entscheidungen, aber natürlich auch Blaulichthemen wie Unfälle oder Brände. Setzen Sie dafür einfach im Anmeldeformular einen Haken bei "Eilmeldung".
     
  • Fußball-News: Auf Wunsch können Sie sich zusätzlich die wichtigsten Fußball-News aus der Ortenau direkt aufs Handy senden lassen. Live-Ticker, Spielberichte, exklusive Breaking-News: Damit sind Sie immer top informiert, wenn es ums runde Leder geht. Weitere Informationen gibt es hier.
     
  • Stichworte: Geben Sie einfach das gewünschte Schlagwort mit einem vorangestellten #-Zeichen in Ihren Messenger ein und senden Sie den Begriff an unseren Nachrichtendienst. Ihnen werden dann automatisch Links und Überschriften zu den drei aktuellsten Beiträgen aus unserem Angebot vorgeschlagen – passend zu Ihrem Schlagwort. So lassen sich Beiträge etwas lokal eingrenzen, indem Sie beispielsweise das Schlagwort #Offenburg verwenden. Oder sie wählen Ihre Lieblingssportart mit dem Schlagwort #Fußball aus.

 

Kann ich auch Nachrichten an die Redaktion senden?

Wie Sie es von der Kommunikation mit Ihren WhatsApp-Kontakten gewohnt sind, können Sie uns natürlich auch Nachrichten zukommen lassen. Gerne können Sie uns beispielsweise Hinweise und Bilder zu aktuellen Ereignissen und Breaking-News mit Nachrichtenwert senden, die wir gegebenenfalls für unsere Berichterstattung verwenden. Auch Fragen zum Service und unserer Berichterstattung sind willkommen. Wir bemühen uns, Ihnen zeitnah zu antworten.

 

Kostet der Dienst etwas?

Nein, der Nachrichtenservice ist komplett kostenlos. 

 

Sind meine Daten sicher?

Ja. Ihre Handynummer wird ausschließlich für den WhatsApp-Dienst verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Das Team von BO.de freut sich auf Ihre Anmeldungen und darauf, Sie wieder zuverlässig mit Nachrichten auf Ihr Smartphone informieren zu können. 

 

Die kuriosesten WhatsApp-Irrläufer an die Redaktion

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Kooperation verabredet
vor 49 Minuten
Albena Georgieva, die Gouverneurin der bulgarischen Partnerregion der Ortenau, hat erstmals den Landkreis besucht. Beide Regionen wollen künftig bei der Vermittlung von Fachkräften zusammenarbeiten.
Wetter
vor 3 Stunden
Ein Sturmtief zieht am Sonntag über die Ortenau hinweg. Ab dem Nachmittag und bis in den späten Abend wird mit starken Sturmböen gerechnet. In höheren Lagen erreichen diese bis zu 115 km/h.
Nichtiger Anlass
vor 7 Stunden
Diese Begegnung wird ein 48-Jähriger so schnell nicht vergessen. Er wies in Offenburg zwei junge Männer auf ihr Fehlverhalten hin und wird daraufhin von Ihnen schwer verletzt. 
So wie im Oberen Renchtal sieht es momentan in vielen Ortenauer Wäldern aus. Der Borkenkäfer bahnt sich seinen Weg durch die Rinde der Bäume. Der Schädling benutzt dabei sein Kauwerkzeug.
Die Käfer-Katastrophe
22.09.2018
Als zweitgrößte Katastrophe nach Lothar bezeichnen Förster die Käferplage in diesem Jahr. Lothar war in zwei Stunden vorbei. Gegen die weitere  Verbreitung des Borkenkäfers würden nur lang­anhaltender Regen und niedrige Temperaturen helfen.
Vor dem Landgericht Offenburg muss sich seit gestern ein 24-jähriger Flüchtling aus Nigeria verantworten. Ihm wird vorgeworfen, eine Frau auf der Fußgängerbrücke über die Freiburger Straße vergewaltigt zu haben.
Prozessauftakt
21.09.2018
Er soll eine Frau verfolgt, niedergerissen und dann vergewaltigt haben. Aufgrund dieser Vorwürfe steht ein 24-Jähriger seit Freitag vor dem Offenburger Landgericht. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen, macht aber Aussagen zu seiner Person. 
Von Street-Food bis Zimmermannskunst
21.09.2018
Wer am Wochenende etwas in der Ortenau unternehmen will, der kann zwischen verschiedenen Veranstaltungen im Landkreis auswählen. Freunde der klassischen Musik werden in Kehl-Goldscheuer fündig, für Naturfreunde eröffnet am Sonntag ein Qualitätswanderweg in Lautenbach.
Landgericht
21.09.2018
Ende April ist auf einer Offenburger Fußgängerbrücke eine Frau vergewaltigt worden. Der 24-jährige Angeklagte aus Nigeria muss sich ab heute vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Wir berichten live vom Prozess.
Gerichtsurteil
21.09.2018
Im Prozess gegen einen 25-jährigen Rumänen, der im April einen Supermarkt in Friesenheim überfallen und Wertgegenstände aus einem Privathaus gestohlen hat, ist gestern das Urteil vor dem Landgericht Offenburg gefallen. Der Angeklagte muss für drei Jahre ins Gefängnis.
Ortenau
21.09.2018
Der Spätsommer beschert dem Südwesten noch ein paar Sonnenstunden. Und in der Ortenau ist sogar ein neuer Rekord zu erkennen.
Gute Noten erarbeitet
21.09.2018
Die Ortenauer Tischler- und Schreiner-Innung hat ihre besten Gesellen ausgezeichnet. Die stellten ihre Gesellenstücke in der Offenburger Gewerbe-Akademie aus. 
Baden-Baden
20.09.2018
Er setzte offenbar auf Brutalität und psychische Gewalt: Beim zweiten Verhandlungstag lässt der angeklagte Schwimmlehrer eine Erklärung verlesen – und gesteht den sexuellen Missbrauch von kleinen Mädchen in zahlreichen Fällen. Aber er schiebt auch einen Teil der Schuld  weiter.
Veranstaltung des Vereins Leben mit Behinderung
20.09.2018
Der Verein "Leben mit Behinderung" startet eine neue Veranstaltungsreihe. Thema des ersten Veranstaltungsabends war "Vererben zugunsten eines Kinds mit Behinderung".