Fußballweltmeister in Dallas
Dossier: 

Vereinsmensch A. Schilli: Leidenschaftlicher Fußballer und Fasnachter

Autor: 
Erich Fakler
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Juni 2021
Arno Schilli mit dem Spielplan der Betriebsfußballweltmeisterschaft aus dem Jahr 2000 in Dallas. Als Trainer gewann er mit seiner Mannschaft damals den Titel.

Arno Schilli mit dem Spielplan der Betriebsfußballweltmeisterschaft aus dem Jahr 2000 in Dallas. Als Trainer gewann er mit seiner Mannschaft damals den Titel. ©Erich Fakler

In unserer Serie „Ortenauer Originale“ porträtieren wir Menschen mit dem gewissen Etwas. Heute (51): Arno Schilli aus Berghaupten ist leidenschaftlicher Fußballer und Fasnachter. 2000 gewann er bei der Weltmeisterschaft der Betriebsfußballer in Dallas den Titel.

Wer kann schon zu seinen Lebzeiten einen eigenen Wegnamen aufweisen? Arno Schilli (61)aus Berghaupten kann es. Der Zugangsweg zu seinem Hauseingang in der Blumenstraße trägt den Namen „Zunftmeister-Arno-Gö-Schilli-Weg“. Anlässlich der Ernennung zum Ehrenzunftmeister hatte ihm die Narrenzunft Berghaupten diese besondere Würdigung verschafft.

Eingefleischter Fastnachtsnarr

Doch ist diese äußerlich sichtbare Ehrung nur eine in einer ganzen Reihe von Orden, Ehrennadeln und Urkunden des weit über die Grenzen Berghauptens hinaus bekannten Fußballsportlers und eingefleischten Fasnachtsnarren. Dass der aktuelle Organisationsvorstand des SV Berghaupten auch den Titel Fußballweltmeister aufweisen kann, ist zudem eine überraschende Rarität. Der gelernte Bäcker musste wegen einer Mehlstauballergie umschulen und kam so 1984 als Informationselektroniker zur damaligen Ant (Allgemeine Nachrichtentechnik) nach Offenburg. Dort war er nicht nur seit 2002 stellvertretender Betriebsratsvorsitzender und von 2002 bis zum Ende der Firma im Jahre 2012 Betriebsratsvorsitzender, sondern auch Vorsitzender der Betriebssportgruppe und Trainer der Betriebssportgruppe Fußball.

Weltmeisterschaft in Dallas

Mit seinen Fußballern brachte es Schilli so weit, sich für die Weltmeisterschaft der Betriebsfußballer in Dallas zu qualifizieren. Dort schafften die Männer aus Offenburg das Wunder und wurden Weltmeister. Im Halbfinale wurde die Mannschaft aus Großbritannien im Elfmeterschießen mit 5:0 besiegt. Torwart Michael Krommer aus Fessenbach hielt alle fünf Elfmeter.

Das ganze Turnier fand auf den Pferdekoppeln der Southfork Ranch statt. Dort wurden in den 1980er Jahren die Außenaufnahmen für die TV-Kultserie „Dallas“ gedreht. Die Reise in die USA wurde auch aus ganz persönlichen Gründen zu einem besonderen Erlebnis für Arno, konnte der Trainer doch auf Grund der Zeitverschiebung seinen 41. Geburtstag gleich zweimal feiern. Der Fußball und besonders die Liebe zum SV Berghaupten prägten und bestimmen das Leben des geselligen Familienvaters bis zum heutigen Tage. Ganz intensiv gestaltete sich diese Beziehung Anfang der 1990er Jahre. Von 1990 bis 1992 fungierte er von Montag bis Freitag als Trainer einer Damenmannschaft, von Jugendmannschaften und der 2. Herrenmannschaft. Am Samstag und Sonntag begleitete er dann die Pflichtspiele seiner Mannschaften auf verschiedenen Fußballplätzen.

Geduldige Ehefrau

Geduldig unterstützte Ehefrau Andrea diese sportlichen Aktivitäten. Um den häuslichen Frieden jedoch nicht zu sehr zu strapazieren, gab Arno bis 1994 die Verantwortung für die Damen und Herren der 2. Mannschaft ab. Denn während der Schulzeit seiner beiden Söhne war er ja auch noch Fördervereinsvorsitzender der damals noch eigenständigen Ziegelwaldschule am Schulzentrum in Gengenbach. „Wenn ich etwas mache, was mir Spaß macht, möchte ich so lange dabeibleiben, wie ich kann“, ist ein Hauptmotiv seines vielfachen Engagements. Und ganz besonders schätzt er die Kameradschaft sowohl beim SVB wie auch bei der Narrenzunft Berghaupten. Schilli drückt sich um keine Verantwortung und ist zur Stelle, wenn die gute Sache ins Stocken gerät. So hat er nach einer schweren Führungskrise von 2011 – 2014 kommissarisch die Leitung beim SVB übernommen – mit dem Amt des Vorsitzenden und seines Stellvertreters in Personalunion, bis dann Robert Harter zunächst Vorsitzender und dann Präsident einer neu organisierten SVB-Führungsmannschaft wurde.

- Anzeige -

Schiedsrichter-Lehrgänge

Als Organisationsvorsitzender sorgt er auch jetzt noch für die Platzmarkierungen, liefert die Spielpläne für den Südbadischen Fußballverband (SBFV) und ist für die Ausstellung und Gültigkeit der Spielerpässe verantwortlich. Bis 2005 spielte der 61-Jährige noch selbst aktiv in der 2. Mannschaft. Nach den vorgeschriebenen Lehrgängen mit anschließender Prüfung stellte er sich dann als Schiedsrichter mit den entsprechenden Berechtigungen bis zur A-Klasse zur Verfügung. Von Franz Karl Hertle übernahm er für dreizehn Jahre die Betreuung der Alten Herren und trainierte überdies acht Jahre die 2. Herren-Mannschaft. Mit dieser erreichte er einmal die Meisterschaft in der Klasse C. Als Trainer der Damenmannschaft des SV Oberschopfheim von 1985 bis 1994 gelang der Aufstieg von der Kreisliga B bis in die Landesliga. 1992 gewann er mit den Damen beim Endspiel in Berghaupten den Bezirkspokal.

Landesehrennadel Baden-Württemberg

Dass Arno Schilli für sein ehrenamtliches Engagement mit der Landesehrennadel Baden-Württembergs bedacht wurde, ist auch seinem Wirken in der Narrenzunft Berghaupten zu verdanken. Zum absoluten Höhepunkt in seiner Zeit als Zunftmeister von 1988 bis 2011 gehört im Rückblick der Narrentag des Ortenauer Narrenbundes mit Freinacht. Kurz vor der Eröffnung des närrischen Wochenendes mit über 30 000 Besuchern sagte Schilli zu seinem Oberzunftmeister Rainer Domfeld: „Jetzt kinne mirs nimmi hebe.“

Ihn fasziniert noch heute, wie die Vereine auf dem Marktplatz aus Ytongsteinen ein kleines Narrendorf aufgebaut hatten. Und wer fährt nach allen Mühen und Strapazen am Sonntagabend noch auf dem Narrenwagen der Kehler Grundhexen aus reiner Kameradschaftspflege nach Ortenberg? Das ist Schilli, wie er leibt und lebt.

Oftmals eingesprungen

Wie beim SVB ist der verantwortungsbewusste 61-Jährige auch bei der Narrenzunft eingesprungen, wenn das Narrenschiff zu schlingern drohte. So übernahm er mehrfach das Amt des Oberzunftmeisters kommissarisch. Fast 36 Jahre lang engagierte er sich im Vorstand der Zunft und wurde im April 2015 aus dem Vorstand verabschiedet.

Närrischer Tatendrang

Sein närrischer Tatendrang blieb auch außerhalb Berghauptens nicht verborgen. So wurde er im November 2016 beim Quintus-Konzil des Ortenauer Narrenbundes im Europa-Park in Rust mit dem Quintessenz-Orden ausgezeichnet und damit in den erlauchten Kreis der Quintus-Bruderschaft aufgenommen. Die Lust an der Fasend ist ungebrochen: „Wir gehen gerne zu Umzügen. Ich war bis vor fünf Jahren auch noch auf Abendveranstaltungen, aber irgendwann lässt es nach.“ Besonders bei seinen Vereinsfreunden ist Schilli unter seinem Spitznamen „Guller“ bekannt. Den erhielt er schon von seinen Schulkameraden. Sein Hahnenschrei war legendär.

Zur Person

Arno Schilli

Arno Schilli wurde am 2. November 1959 in Berghaupten geboren. Nach dem Besuch der Hauptschule erlernte er in Baiersbronn das Bäckerhandwerk, weil ihm die ursprünglich zugesagte Lehrstelle als Kaminfeger ersatzlos gestrichen wurde. Kurz nach seiner Bundeswehrzeit entwickelte er eine Mehlstauballergie und absolvierte eine Umschulung zum Informationselektroniker. Von September 1984 bis zur 2012 erfolgten Insolvenz arbeitete er bei der Firma Ant in Offenburg. 1988 wurde er in den Betriebsrat gewählt. Nach der Wahl zum 2. Vorsitzenden 1992 und zum Vorsitzenden 2002 war er in dem Betrieb mit etwa 1500 Beschäftigten freigestellt. Aktuell arbeitet er bei der Firma Striebel & John im Sonderbau. Schilli ist seit 1993 mit Andrea Schilli verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Helmut Dold alias de Hämme.
vor 4 Stunden
Kolumne: De Hämme meint ...
Mit den ganz großen Humoristen setzt sich Kolumnist Helmut Dold alias de Hämme in dieser Kolumne auseinander.
vor 13 Stunden
Rheinau - Rheinbischofsheim
Auf der Landstraße zwischen Hohbühn und Rheinbischofsheim ist am Freitagnachmittag ein Lkw umgekippt.
Die langen Schlangen vor dem Offenburger Impfzentrum gehören der Vergangenheit an. Inzwischen lassen sich hier noch maximal 300 Menschen täglich impfen.
vor 14 Stunden
430.000 Impfungen verabreicht
430 000 Impfungen gegen das Coronavirus wurden innerhalb von sieben Monaten in den Ortenauer Impfzentren verabreicht. Am Freitag zogen die Verantwortlichen eine gemischte Bilanz.
vor 14 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 19 Stunden
Ortenau
Aufgrund der aktuell gültigen Corona-Verordnungen kann auch in diesem Jahr das geplante Kamehameha-Festival am Offenburger Fluplatz nicht stattfinden. Doch die Veranstalter haben eine gute Nachricht für Fans der elektronischen Musik.
Stark von der Pandemie beeinflusst: Die Kliniken Mittelbaden legten ihre Bilanz vor.
vor 23 Stunden
Kliniken Mittelbaden
Die Kliniken des Klinikums Mittelbaden fahren für 2020 wegen Corona ein schlechteres Ergebnis ein als üblich. Selbst die Versorgungszentren schrieben rote Zahlen – erstmals seit zwölf Jahren.
vor 23 Stunden
Ortenau
Nachdem der Ortenaukreis fünf Tage in Folge den Inzidenzwert von 10 überschritten hat, gelten ab Freitag wieder verschärfte Regeln. Unter anderem Diskotheken müssen wieder schließen.
Wie können sich Rathäuser (im Bild das besonders schmucke Exemplar in Haslach im Kinzigtal) und ihre Verwaltungen konstruktiv testen lassen, damit am Ende für die Bürger bessere Abläufe und Strukturen herauskommen? Die Hochschule Kehl hat für diese Optimierung ein System entwickelt.
30.07.2021
Kehler Management-System optimiert Abläufe
Wie gut ist das Klima unter den Mitarbeitern in den Abteilungen der Verwaltung und zum Gemeinderat? Stimmen die internen Abläufe? Kommunen, die sich auf Herz und Nieren testen lassen wollen, können auf das Management-System der Hochschule Kehl zurückgreifen.
30.07.2021
Kommentar
Kaum ein Thema wird momentan so heftig diskutiert, wie eine mögliche Impfpflicht gegen das Coronavirus. Jens Sikeler, der Leiter der Regionalredaktion, hat dazu eine eindeutige Meinung. 
Ein Arzt impft eine Patientin gegen das Coronavirus.
30.07.2021
Hitzige Debatte
Kommt die Impfpflicht gegen das Coronavirus? Die Ortenauer Bundestagsabgeordneten haben dazu eine eindeutige Meinung.
Hartmut Felsch, Peter Bercher, Oberbürgermeister Matthias Braun und Dr. Stefan Karrer (von links nach rechts) präsentieren unter anderem mit Sachberatern den geplanten Umbau. 
30.07.2021
Oberkirch
Weg mit der Kohle, her mit dem Holz – das will die Koehler Paper Group in ihrem Oberkircher Kraftwerk bis 2024 umsetzen. Danach sollen nur noch Hackschnitzel und Grünschnitt verwendet werden.
Hans Roschach.
30.07.2021
Essen & Trinken
Flüssiges Gold in aufwendig gestalteten Flaschen fasziniert bis heute. Dabei existiert das Danziger Goldwasser seit 1606!

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    vor 8 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • Aus der Region, für die Region: Die badenova AG & Co. KG mit Unternehmenssitz in Freiburg beliefert allein 300.000 Privatkunden mit Strom, Wasser und Wärme. 
    vor 8 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Verantwortung, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit – Begriffe, die für uns bei badenova von großer Bedeutung sind.
  • Die Abkürzung TGO steht für nahezu grenzenlose Mobilität in der Ortenau. 
    vor 8 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Ein Fahrkartensystem für den Kreis. Dafür steht der Tarifverbund Ortenau (TGO). Er sorgt in der Region mit seinen Verbundpartnern seit 1994 für die richtige Verbindung. Ganz egal, ob mit dem Stadt- oder Regionalbus, der Regional-, Ortenau-S-Bahn oder der Kehler Tram.
  • Das perfekte Bike finden Radfreunde bei LinkRadQuadrat in Gengenbach. 
    vor 8 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Wer die Leidenschaft zum Radsport pflegt, braucht einen zuverlässigen Partner. Der ist LinkRadQuadrat in Gengenbach. Egal, ob analog oder digital: Das Link-Team ist immer auf dem neusten Stand und bietet alles rund ums Radfahren.