Ortenau

Vereinssportler setzen weiter auf Geld aus öffentlicher Hand

Autor: 
Sebatian Wußler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. März 2006
In jeder Hinsicht positiv verlief das Jahr 2005 für den Ortenauer Turngau – – davon zeugten die vielen Berichte beim Gauturntag in Gengenbach. Die Delegierten honorierten die erfolgreiche Arbeit der Gauleitung eindrucksvoll: Ohne Gegenstimme wurden der Vorsitzende Thomas Stampfer und seine Vorstandskollegen in ihren Ämtern bestätigt.
Gengenbach. Voll besetzt war die Gengenbacher Stadthalle beim Gauturntag des Ortenauer Turngaus – obwohl immerhin 47 Mitgliedsvereine und etwa zwei Drittel der Delegierten der Hauptversammlung des Zusammenschlusses der Ortenauer Turn- und Sportvereine fernblieben. »Über deren Beweggründe können wir nur spekulieren«, meinte Vorsitzender Thomas Stampfer. Das Fernbleiben mancher Vereine bei der Hauptversammlung bereite dem Turngau aber angesichts des allgemein anhaltenden Interesses der Mitgliedsvereine am Verband kaum Kopfzerbrechen. Stampfer blickte zufrieden auf die stabilen Mitgliederzahlen des vergangenen Jahres. 2005 waren 39 658 Turner in 87 Vereinen aktiv. Besonders mitgliederstark seien die Turnerschaft Kehl, der Burdasportclub und der Turnverein Oberkirch. Stampfer freute sich über die gute Resonanz der Vereine auf die im Turngau veranstalteten Lehrgänge. Besonders für die Kinder- und Jugendarbeit bilde man Personal aus. Daneben haben Kurse im Gesundheits- und Wettkampfbereich stattgefunden. Stampfer berichtete von Überlegungen des Badischen Turnerbundes, die Ausbildungsstrukturen im Verband zu verändern. Favorisiert werde eine Regionalisierung der Ausbildung, bei der mehrere Turngaue zusammenarbeiten sollen. Ehrenamtliche Akteure Im Wettkampfsport waren die Mitgliedsvereine des Ortenauer Turngaus besonders in den Sparten Geräteturnen, Orientierungslauf und Faustball sehr erfolgreich. Das zeigte nicht zuletzt eine ganze Reihe von Ehrungen des Turngaus an erfolgreiche Sportler. Auch in Disziplinen außerhalb des Wettkampfsports waren die Ortenauer Turnvereine aktiv. »Die ehrenamtlichen Mitarbeiter in unseren Vereinen haben wieder ein enormes Programm bewältigt«, sagte Stampfer und dankte den Akteuren vor Ort. An die kommunalen und staatlichen Entscheidungsträger appellierte er, dieses ehrenamtliche Engagement weiter zu fördern. »Dazu gehört auch, die finanziellen Unterstützungen für unsere Arbeit nicht weiter zu kürzen«, sagte Stampfer. In der Vergangenheit habe man Sparmaßnahmen mittragen müssen, jetzt sei allerdings eine Grenze erreicht »Mit noch weniger Geld der öffentlichen Hand können wir nicht den Weg zu sportlichen Erfolgen beschreiten und unsere Aufgaben in der Jugendarbeit wahrnehmen«, meinte er. Bei den Neuwahlen des Vorstands wurden er und seine Vorstandskollegen einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. In einer von den Delegierten genehmigten Satzungsänderung wurde festgelegt, dass an die Mitgliedschaft im Turngau automatisch die Mitgliedschaft im Badischen Turnerbund gekoppelt ist. Gemeinsame Termine Außerdem wurden mit der Änderung der Vereinsstatuten das Delegiertensystem reformiert und die Befugnisse des Gauturntags bei der Wahl des Vorstands erweitert. Die Delegierten billigten zudem eine Neuorganisation der Turnveranstaltungen im Turngau, nach der zukünftig mehrere Veranstaltungen terminlich zusammengefasst werden sollen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Vater ist nun Schwerstpflegefall
Die Söhne des Prügelopfers kämpfen für die Versorgung ihres Vaters: Er soll durch die Tritte eines Somaliers zum Schwerstpflegefall geworden sein. Sobald sie juristische Klarheit haben, wollen sie gegen ein mögliches staatliches Versagen vorgehen.
vor 1 Stunde
Eigentümer und Zeugen gesucht
Mehrere Fahrräder sind in der Nacht von Donnerstag am Bahnhof Orschweier beschädigt worden. Ein Zeuge beobachtete drei bislang Unbekannte dabei und verständigte die Polizei. Die Fahndung der Beamten blieb bislang erfolglos. Nun werden Zeugen sowie die Besitzer der Räder gesucht.
vor 2 Stunden
Prozess in Offenburg
Eine 22-Jährige soll durch Unachtsamkeit im April 2018 einen folgenschweren Unfall bei Dundenheim verursacht haben, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. Vor dem Offenburger Amtsgericht beteuerte die Frau nun, damals alles richtig gemacht zu haben. Die Richterin sah das anders.
Marco Köninger untersucht in seinem Labor in Kappelrodeck Wein und berät Kellereien – vor dem Fenster liegen die Weinberge.
vor 3 Stunden
Ortenau-Reportage
Der Önologe Marco Köninger untersucht Wein und berät Kellereien. Er hat das einzige Weinlabor der Ortenau eröffnet. Seine Instrumente: Pipetten, Reagenzgläser und ein Enzymautomat.
vor 4 Stunden
Großkontrolle
Auf Bitten der Kehler Beamten hat die Straßburger Polizei an der letzten französischen Tram-Haltestelle zahlreiche Fahrgäste überprüft. Die gestrige Präventions-Aktion richtete sich vor allem an potentielle Störenfriede auf dem Weg ins Freibad. Auch künftig ist mit unangekündigten Kontrollen zu...
vor 5 Stunden
Service
Vom Bauhaus-Klassiker bis zu Möbeltrends der Zukunft: In unserer Sonderbeilage »Wohn(t)räume« lesen Sie am heutigen Donnerstag alles rund um die Themen Hausbau und Wohnen.
vor 5 Stunden
Ortenau
Wie hoch ist das Verkehrsaufkommen an der Auf- und Abfahrt zur Autobahn in Offenburg? Das will das Regierungspräsidium Freiburg derzeit herausfinden. Die Erkenntnisse sollen dann in die Planung für die Entzerrung des dichten B33-Verkehrs, der aus dem Kinzigtal kommt, fließen.
vor 6 Stunden
Offenburg
85 Prozent des Gesamtprojekts sind jetzt vermietet: Kurz vor der Grundsteinlegung am kommenden Montag hat Investor OFB einen neuen Mieter fürs Einkaufsquartier »Rée-Carré« in Offenburg präsentiert. Wer dahinter steckt.
vor 22 Stunden
Neuried/Kehl
Einer Kehler Polizeistreife sind in der Nacht auf Mittwoch gleich zwei betrunkene Verkehrsteilnehmer aufgefallen. Bei einem konnten die Beamten die Fahrt gerade noch verhindern, für einen 54-Jährigen wird es jetzt hingegen teuer.
17.07.2019
Offenburg
Ein Stand der Identitären Bewegung vor dem Offenburger Rathaus und politische Parolen an den Wänden: Die Grünen wollen von der Stadt wissen, wie sie vorzugehen gedenkt. OB Steffens antwortet.
17.07.2019
Zahl der Unterkünfte reduziert
Es kommen immer weniger Flüchtlinge in die Ortenau, trotzdem sind die Unterkünfte gut ausgelastet. Wieso das so ist wurde bei der Sitzung des Verwaltungsausschusses deutlich. 
Das Open-Air-Kino im Erlenpark von Weber-Haus in Linx ist aufgebaut. Auf der 10 mal 5,5 Meter großen aufblasbaren Leinwand flimmern ab heute, Mittwoch, bis einschließlich Sonntag, 21. Juli, fünf abwechslungsreiche Streifen.
17.07.2019
Von 17. bis 21. Juli
Nach einjähriger Pause starten am Mittwoch wieder die Sommerkinonächte der Mittelbadischen Presse im Erlenpark von Weber-Haus in Linx. Bis Sonntag, 21. Juli, erwarten die Besucher von der Komödie bis zum Drama fünf Streifen, die unter freiem Himmel ein besonderes Kinovergnügen versprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.