Kontakte herstellen
Dossier: 

Verschiedene Portale vernetzen die zahlreichen Initiativen

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. März 2020

Die Hilfsbereitschaft der Menschen in der Ortenau ist in Zeiten der Corona-Pandemie groß. Vielerorts bieten Privatpersonen Nachbarschaftshilfen wie etwa die Übernahme von Einkäufen an. ©Archivfoto: Ellen Matzat

In der Ortenau gibt es im Zuge der Corona-Pandemie zahlreiche Angebote wie etwa Einkaufshilfen. Unter anderem das Portal „Corona Nachbarschaftshilfe Ortenau“ vernetzt die einzelnen Initiativen, die vor Ort bestehen.

Für die Nachbarn einkaufen gehen, Rezepte oder Medikamente bei einem Arzt abholen, mit dem Hund Gassi gehen oder Rasen mähen: Diese und viele weitere kostenlose Dienste bieten aktuell viele Menschen in der Ortenau an. Die Hilfsbereitschaft für diejenigen, die während der Corona-Pandemie Hilfe brauchen, ist groß. 

Ein Online-Portal mit dem Zweck, in Zeiten der Corona-Pandemie Hilfesuchende und Angebote in Kontakt zu bringen, ist „Gemeinsam stärker. Das Hitradio-Ohr-Nachbarschafts-Netzwerk“, das auf Facebook schon mehr als 1300 Mitglieder hat. „Die Plattform gibt es jetzt seit zehn Tagen. Wir wollen damit Menschen unbürokratisch und auf schnellem Weg vernetzen, damit sie Hilfsangebote austauschen können“, erklärt Hitradio-Ohr-Chef Markus Knoll. 

Hilfe bei Behördenangelegenheiten

Neben dem Erledigen von Einkäufen zählt er als kostenlose Angebote unter anderem auch das Nähen von Schutzmasken auf. „Die selbstgenähten Masken können nicht in Operationen in Kliniken verwendet werden, sind aber zum Beispiel für Privatpersonen zum persönlichen Schutz hilfreich“, so Knoll. Weitere Angebote sind etwa Unterstützung bei der Kinderbetreuung oder bei Behördenangelegenheiten. 

Ein weiteres Online-Portal, das die lokalen Initiativen bündelt, ist die „Corona Nachbarschaftshilfe Ortenau“ auf Facebook. Aus der Taufe gehoben wurde das Portal von Benedikt Eisele, stellvertretender Vorsitzender der Jungen Liberalen Ortenau, Michael Nguyen, Stadtrat in Kehl, dem Studenten Anton Umhey und Felix Neumann von der Kehl-Freiburger World-Hip-Hop-Band „Zweierpasch“. 

Kontakte herstellen

- Anzeige -

Am vorvergangenen Sonntag ging das Portal bei Facebook online. Mittlerweile hat es mehr als 450 Mitglieder. „Uns war klar, dass es viele Initiativen vor Ort geben wird. Unser Ziel ist es, diese zu vernetzen und Kontakte herzustellen“, sagt Eisele.

Auf der Plattform können sich sowohl Anbieter von Hilfsdiensten als auch Menschen, die auf der Suche nach Unterstützung sind, eintragen. „Ein Vorteil unseres Portals ist unter anderem die dauernde Erreichbarkeit. Das ist bei den Angeboten der Kommunen nicht immer gegeben“, berichtet Eisele.

Kommunen einbeziehen

Den Organisatoren ist wichtig, dass auch die einzelnen Kommunen in der Ortenau das Portal auf Facebook nutzen – auch um das Vertrauen zwischen den Freiwilligen und den Bürgern vor Ort zu fördern. Denn: Ein Problem sei, dass ältere Menschen, die ja gerade zur Corona-Risikogruppe gehören und möglichst das Haus nicht verlassen sollten, teilweise noch eine Hemmschwelle hätten, zunächst Fremden ihre Einkäufe anzuvertrauen.

„Wir wollen zeigen, dass unsere Angebote seriös sind. Michael Nguyen ist stellvertretender Oberbürgermeister von Kehl“, so Eisele. „Die Leute sollen Vertrauen fassen und nicht das Gefühl haben, sich in Abhängigkeit zu begeben.“ Die Erfahrung zeige, dass sich viele zuerst an die Kommunen wenden, um sich über Hilfsangebote zu informieren.

Positives Zeichen setzen

Dass es – Stand Mittwochnachmittag – schon mehr als 450 Angebote in dem Portal gebe, sei hoffentlich ein positives Zeichen, das den negativen Schlagzeilen der vergangenen Tage entgegenstehe. Eisele spielt auf die „Corona-Partys“ von jungen Menschen an, die die Polizei mehrfach auflösen musste. 
Er schätzt, dass etwa 300 der bisherigen Angebote von unter 35-Jährigen stammen. „Das Schöne dabei ist auch die  Vielfalt der angebotenen Dienste. Viele verschiedene Berufsgruppen sind vertreten und setzen damit ein Zeichen für Solidarität“, so Eisele.

Info

Neues Portal der Mittelbadischen Presse

Viele Geschäfte in der Ortenau sind wegen der Corona-Pandemie geschlossen, einige Händler und Wirte bieten aber Lieferservices beziehungsweise Abholdienste an. Das neue Online-Portal „Service für daheim“ der Mittelbadischen Presse –  zu erreichen unter www.daheim.bo.de, bietet eine täglich aktualisierte Liste dieser Dienstleistungen im Ortenaukreis an. Weitere Serviceangebote können dort auch selbst über ein Formular eingetragen werden. Die entsprechenden Listen finden Sie auch in den Lokalteilen der Mittelbadischen Presse. Aufgeführt werden auch private Helfer, die andere Menschen im Alltag ehrenamtlich unterstützen möchten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Seelbach
Der Katharinenmarkt in Seelbach hätte eigentlich wie jedes Jahr Ende November stattfinden sollen. Jetzt ist aber klar: Das Volksfest wird es dieses Jahr nicht geben.
vor 3 Stunden
Unterlassungserklärung gefordert
Der Bürgermeister von Oberwolfach, Matthias Bauernfeind, sieht sich mit der Forderung nach einer Unterlassungserklärung konfrontiert. Dabei geht es um Aussagen im Zusammenhang mit einem versteigerten Citroën 2 CV.
vor 3 Stunden
#iloveortenau
Unsere Serie stellt Menschen aus der Ortenau vor – sechs Fragen, sechs Antworten. Diesmal: Edmund Rottenecker aus Offenburg.
vor 4 Stunden
Rust
Ein Mitarbeiter des Europa-Parks in Rust ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Mann soll in einem Fahrgeschäft gearbeitet haben.
vor 4 Stunden
Gute Chancen auf Förderung
Beim Fachtag zur sektorenübergreifenden Versorgung im Ortenaukreis stellt Sozialminister Manne Lucha (Grüne) eine Förderung für die Nachnutzungskonzepte der Kreiskliniken in Aussicht.
vor 4 Stunden
Obstbaumblüte
Einige Bäume in der Ortenau stehen derzeit wieder in Blüte. Experten erklären warum – und weshalb es mit einer weiteren Ernte in diesem Jahr trotzdem nichts mehr wird. 
vor 4 Stunden
Interview
Im Sommer-Interview spricht Kultusstaatssekretär Volker Schebesta (CDU) über den Landtagswahlkampf seiner Partei, die Bekämpfung der Corona-Pandemie an den Schulen – und warum er für die Ortenau inzwischen ganz andere Bedingungen für die Kriminalitätsbekämpfung sieht.
vor 4 Stunden
Offenburg
Bei einem Vorfall am Offenburger Bahnhof ist eine Frau am Sonntag mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Inzwischen schwebt die 53-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr.
Die SPD Ortenau hat am Samstag ihre Kandidaten für die Landtagswahl nominiert (von oben links im Uhrzeigersinn): Andrea Ahlemeyer-Stubbe und Sabrina Schweiger (Wahlkreis Offenburg), Frank Meier und Eric Bauer (Wahlkreis Kehl), Karl-Rainer Kopf und Diana Frei (Wahlkreis Lahr).
vor 6 Stunden
SPD Ortenau
Die SPD Ortenau hat am Samstagabend in Gengenbach ihre Kandidaten für die Landtagswahl 2021 gewählt. Sechs Kandidaten gehen für die Wahlkreise Offenburg, Kehl und Lahr ins Rennen.
vor 19 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wo in der Ortenau gibt es bestätigte Coronavirus-Infektionen und wie sind die aktuellen Zahlen? Unsere Karte gibt den kreisweiten Überblick.
Auf den beliebten Motorradstrecken im Schwarzwald verzeichnet die Polizei in dieser Saison eine Zunahme an Motorradunfällen.
vor 21 Stunden
Bilanz der Polizei
Die Polizei verzeichnet auf den beliebten Motorradstrecken im Schwarzwald deutlich mehr Unfälle als im vergangenen Jahr. Ein als Treffpunkt dienender Parkplatz an der B500 wurde nun gesperrt.
vor 21 Stunden
Ortenau
Von der Kita bis zum Krankenhaus – diese Woche soll es neue Warnstreiks im öffentlichen Dienst geben. Die Ortenau soll das aber nicht betreffen, wie die Gewerkschaft Verdi nun mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...