Benefizaktion der Mittelbadischen Presse

Viele Leser spenden weiterhin für das Epilepsiezentrum Kork

Matthias Heidinger und Stefanie Zimmer
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Dezember 2021
In Spielgruppen erfahren die Kinder in der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche wertvolle Impulse. 

In Spielgruppen erfahren die Kinder in der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche wertvolle Impulse.  ©ULRICH MARX

Leser helfen: Fast 130 000 Euro sind bislang bei der 25. Benefizaktion der Mittelbadischen Presse zusammengekommen. Von dem Geld profitiert das Epilepsiezentrum der Diakonie Kork, vor allem bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen.

Unverändert hoch bleibt die Spendenbereitschaft bei der 25. Benefizaktion „Leser helfen“ der Mittelbadischen Presse. 129 273 Euro sind bis 16. Dezember auf den Spendenkonten eingegangen. Von den Einnahmen profitiert das Epilepsiezentrum Kork, das damit dringend benötigte Therapieangebote, insbesondere für Kinder und Jugendliche, die von den Krankenkassen nicht bezahlt werden, finanzieren will.
Der gemeinnützige Förderverein „Leser helfen“ verschickt bei Spenden ab 300 Euro automatisch Spendenbescheinigungen. Wichtig dafür ist die vollständige Anschrift auf dem Überweisungsträger oder dem Einzahlungsbeleg. „Leser helfen“ nennt übrigens jeden Spender in der Zeitung und auf Baden Online (bo.de). Wer dies nicht möchte, sollte dies unbedingt vermerken.

Die aktuellen Spender:

Horst und Gerda Gehricke, Ingrid Vierdet, Karl und Helga Schmider, Carmen und Konrad Schuh, Tina Rafschneider, Klaus und Margit Heimburger, Roswitha Kaiser-Lorenz, Dora Volk, Renate Wiedemer, Egon Muschal, Frank und Manuela Auerbach, Elsbeth Schulz, Thomas und Rosalinde Riehle, Dieter und Anni Waldmann, Andrea Meier, Gisela Münchenbach, Annette Kemp, Anneliese Fritsch, Patrick und Sandra Harter, Dr. Sophie Mitzel-Hiller, Heidrun Ernstberger, Rolf Birk, Agnes Höpken, Ann-Kathrin Quenkert, Martin und Birgit Lutz, Edeltraud Faisst, Gabriele Kleis, Rainer und Eveline Wörner, Veronika Panter, Hanna Merz, Jutta Böpple, Elisabeth Martens, Josef und Annette Wörner;

Claudia Haas, Adolf und Rosmarie Braun, Heinrich Werner, Rosa Harter, Rita und Erich Mosmann, Helga Scherer, Herbert Lipps, Cornelia Hildenbrand, Anita Leder, Walter Schneider, Christiane Böpple-Paschke, Bernhard und Claudia Müller, Berthold und Manuela Serrer, Gerhard Hummel, Dr. Martina Bregler, Uwe und Renate Weiser, Nikolaus Obert, Tanja Roser, Edgar Stocker, Busam Baugeschäft GmbH, Doris Hahn, Karola Ehinger, Anja Hoch, Jörg und Elke Lienhard, Josef Spinner, Katharina Mauch, Friedrich Roll, Nikolaus und Elisabeth Wetzel, Klaus Ross, Frank und Martina Schwarz, Helga Schröter, Karin Momberger, Marion Herr, Paul Zink, Michael König, Theresia Armbruster, Felicitas Fahner;

- Anzeige -

Dagmar Harter, Ernst Wiedemann, Detlef und Henni Schilling, Adolf Stettenbenz, Eva Haag, Georg Wolf, Klaus Wilhelm, Helga Lusch, Kornelia Bruder, Hermann und Gertrud Traier, Eckard Speth, Günter Schwarz, Erna Wildpreth, Petra Wunsche, Martha Weyer, Roland und Erika Schwarz, Monika Gmeiner, Hans und Irmgard Cunico, René Muell, Hans-Peter Stehle, Erna Federsel, Ernst und Karin Moritz, Ralf und Marion Stalinski, Rolf und Erika Mertz, Christa Neumaier, Karl-Peter Düren, Wendelin und Gabriele Männle, Horst und Petra Krauss, Monik Dodzuweit, Angelika Abel, Werner Huber, Margarete Blank;

Heinz-Peter und Doris Hahn, Friedolin und Maria Theresia Hugel, Hans-Peter Löffler, Robert Lauck, Gerlinde Joggerst, Erwin und Barbara Sauer, Brigitte Mayer-Vogt, Renate Göppert, Dr. Klaus und Christa Schlumprecht, Katja Walter, Bernhard Herr, Wilfried und Maria Hodapp, Sofie Harter, Manfred Harter, Beate und Norbert Blumel, Hilda Kofler, Rita Spinner, Siegbert Hodapp, Annette Gänshirt, Regine Gissler, Jürgen Neie, Roland Hansert, Georg und Martha Müller, Jürgen Bartel, Gerhard und Lucia Bruder, Michaela Spraul, Dr. Bernd Anton Geissler, Margit Kehret, Helga Meier, Martin und Birgit Faltin, Klaus Kornmeier, Rosemarie Leonhardt, Gerda Schindler, Hubert und Silke Baumann, Marlene Rapp, Ideen und Geschenke Jutta Schmid, Erwin Wurth, Hanna Asche, Karl Müller, Gudrun Schmidt, Rita Schilli, Friedhilde Wild, Sabine Küderle, Emil Weislogel, Beate Hummel, Martha Disch, Konrad und Anna Schwab, Dorothea Kiefer, Hildegard Worner, Maria Wittmeier;

Christa Seidler, Waltraud Vogt, Günter und Margot Baumstark, Rosa Klausmann, Reinhard und Hildegard Panter, Frederik und Birgit Van Stralen, Heinz Mitzel, Stefanie Kuderer, Klemens Seigel, Hannelore Hube, Else Grindler, Edmund und Klara Kranz, Jakob Dold, Hans-Peter und Ursula Higel, Klaus und Karla Kaiser, Ricarda Britz, Irmtraud Lutz, Walter und Patricia Baum, Marita und Gregor Echle, Helga Hansert, Christiane Heinze, Franz Suhm, Armin und Christine Bohnert, Maria Fritsch, Winfried und Martina Bruder, Gerd Schuster, Ruth Reiss, Heike Weislogel, Gisela Schilling, Jürgen und Monika Stüwe, Rudolf Spörer, Silvia Sebastian, Gabriele Schwing;

Günter Hoffmann, Beatrice Ruf, Elke Bisser, Theodor Busam, Christa König, Burkhardt Struck, Angelika Knörle, Henning Einloth, Hans Latt, Carmen Bruder, Barbara Keller, Hubert und Elisabeth Bruder, Walter und Luitgard Bär, Jürgen Brucker, Bruno und Christa Steffen, Friedrich und Magdalena Hänsle, Richard und Hannelore Junker, Gerald Diehl, Ursula Eble, Hartmund und Simone Jäger, Monique Hempelmann, Herbert Klem, Michael Obert.

Info

Dafür sammeln wir

◼ für ein neues Therapiepferd für die Hippotherapie,
◼ einen mobilen­ Snoezelen-Wagen (Snoezelen ist eine Entspannungsmethode aus den Niederlanden),
◼ die erstmalige Anschaffung digitaler Aufklärungsmittel wie ­Videos für Betroffene und Angehörige
◼ und die Existenz­sicherung der einzigen Epilepsieberatungsstelle in Baden-Württemberg.

Spenden für »Leser helfen«

Sie sind nicht angemeldet.
Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.
Sie sind nicht registiert?

bo+ ist das Beste, das wir haben. Versprochen! Und wir machen uns die Auswahl nicht leicht: Tiefergehende und hintergründige Texte, investigative Beiträge, spannende Reportagen, längere Strecken, exklusive Storys, recherchiert und geschrieben von einer meinungsstarken Redaktion.

Sie haben Fragen?

Wir haben die häufigsten Fragen für Sie zusammengefasst.

Leserservice
0781 / 504 55 55
Telefonische Servicezeiten

Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr

Samstag 7 bis 12 Uhr

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Die Polizei hat ein illegales Autorennen gestoppt. 
vor 2 Stunden
Zwei Azeigen
Fünf Männer aus Italien haben sich mit ihren Sportwagen ein illegales Rennen auf der A5 geliefert. Für zwei von ihnen hat das Konsequenzen.
Der Angeklagte (links) gestand vor Gericht den sexuellen Kontakt zu der minderjährigen Tochter seiner Lebensgefährtin in 19 Fällen.
vor 2 Stunden
Landgericht Offenburg
Vielfach und über Jahre hat ein 40-Jähriger aus der südlichen Ortenau mit der minderjährigen Tochter seiner Lebensgefährtin Sex gehabt haben. Der Fall wurde vor dem Landgericht verhandelt.
Die Absperrungen sind weg: Vom Startpunkt Breitenbrunnen in Sasbachwalden aus darf wieder gewandert werden.
24.09.2022
Gelände gilt wieder offiziell als Wald
Die Wanderwege am Breitenbrunnen sind wegen der guten Erreichbarkeit und der schönen Natur sehr beliebt. Seit November 2019 waren sie allerdings gesperrt. Seit Freitag darf nun wieder gewandert werden.
Nach einem fünfjährigen Rückgang steigt die Zahl der Fahrraddiebstähle in der Ortenau wieder an. Beliebt sind teure Räder, vor allem E-Bikes und Pedelecs. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
24.09.2022
Zahlen steigen wieder an
Ein Schloss zwischen den Speichen reicht oft nicht: Vor allem sehr teure E-Bikes und Lastenräder sollten unbedingt an Gegenständen fixiert werden. Immer öfter haben es Diebe auf sie abgesehen.
Mit Alisa Höll wurde am Freitagabend beim Ortenauer Weinfest in Offenburg erstmals eine verheiratete Frau zur Ortenauer Weinprinzessin gekrönt. Foto: Christoph Breithaupt
23.09.2022
Gekrönte Hoheit mit Ehering
Alisa Höll aus Kappelwindeck ist die erste Ortenauer Weinprinzessin mit einem Ehering am Finger. Die gekrönte 24-Jährige will spätestens morgen wieder bei der Lese helfen.
Dominik Fehringer ist seit 2016 Geschäftsführer der WRO, die seit Ende Juli 2022 Nectanet heißt. Foto: Nectanet
23.09.2022
Nectanet-Geschäftsführer Dominik Fehringer im Interview
Die Wirtschaftsregion WRO heißt jetzt Nectanet. Geschäftsführer Dominic Fehringer skizziert im Interview die internationaler aufgestellte Strategie. Er erklärt auch, weshalb die Ortenau anders mit dem chinesischen IT-Giganten Huawei umgeht als die USA.
23.09.2022
Meißenheim-Kürzell
Bei einem schweren Arbeitsunfall am Freitagmittag erlitt ein Mann beim Matschelsee bei Kürzell schwerste Verletzungen.
23.09.2022
Achern - Önsbach
Seit seiner Geburt ist der heute 17-jährige Leonhard Joseph blind und auch körperlich eingeschränkt. Für das laufende Schuljahr sucht der aufgeweckte und ehrgeizige junge Mann dringend eine Assistenzkraft, die ihn im Schulalltag unterstützt.
Nicole Kist am Tag ihrer Wahl zur Ortenauer Weinprinzessin vor drei Jahren. Archivfoto: Ulrich Marx
23.09.2022
„Ich habe mich weiterentwickelt“
Nicole Kist wurde 2019 zur Ortenauer Weinprinzessin gekürt. Dann kam Corona und die 25-Jährige verlängerte ihre Amtszeit um ein Jahr. Als Botschafterin des Ortenauer Weins war sie deshalb auch in Südafrika unterwegs.
23.09.2022
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
Wer schwerbehindert ist, hat nicht unbedingt einen Rollstuhl. Viele Behinderungen mit einem Grad ab 50 sind auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen, zum Beispiel Asthma, schwere Migräne oder nervliche Krankheiten. Foto: Jens Büttner/dpa
23.09.2022
Ortenau
Wer schwerbehindert durchs Leben gehen muss, den hat es oft hart getroffen. Landratsamt und VdK helfen dabei, die Umstände erträglicher zu machen. Wichtig ist, falsche Scham abzulegen und sich den Behindertenausweis zuzulegen.
127 Oldtimer vom Vorkriegs-Modell bis Baujahr 1975 rollen zur Baiersbronn Classic auch durchs Kinzigtal. In Wolfach gibt es für die Fahrer am Freitag eine kurze Pause für eine kulinarische Durchfahrtskontrolle.
22.09.2022
Wolfach
„Ein fahrendes Automobilmuseum mit 127 Teams aus 14 Ländern, das Oldtimerfreunde faszinieren wird“, versprechen die Organisatoren der Baiersbronn Classic.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.