Reise in die Vergangengheit

Vogtsbauernhof bietet neue Programme für Schulklassen an

Autor: 
red/js
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2018

Das Effringer Schlössle auf dem Gelände des Museums wurde im Frühjahr eröffnet. ©Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof hat zwei neue Programme für Schulklassen auf die Beine gestellt. Die Kinder sollen dabei sich, als Teil eines kulturellen Prozesses verstehen lernen. 

Zwei neue Programme für Schulklassen präsentiert das Gutacher Freilichtmuseum Vogtsbauernhof nach eigenen Angaben pünktlich zum neuen Schuljahr. Die Lernerlebnisse »Wohnen im Wandel« und »Arme Ritter, reiche Bauern« stellen die beiden neuen Gebäude im Freilichtmuseum in den Mittelpunkt: Das im Juli 2017 in den Museumsrundgang integrierte Hermann-Schilli-Haus (Baujahr 1980) und das zum Saisonstart 2018 eröffnete Schlössle von Effringen (Baujahr 1407). 

Wohnen im Wandel

- Anzeige -

Das Programm »Wohnen im Wandel« thematisiert die Entwicklung der Wohnkultur im Laufe der Jahrhunderte. Im direkten Vergleich besichtigen die Kinder laut dem Museum Wohnräume verschiedener Jahrhunderte: Den Vogtsbauernhof mit einer Einrichtung um 1820 und das Hermann-Schilli-Haus wie  1980. In spielerischen Vermittlungsformen entdecken die Kinder dabei ihre eigene Lebenswelt als das Ergebnis eines kulturellen Prozesses, der in der Vergangenheit begonnen hat und immer noch andauert, heißt es weiter. 

Bei »Arme Ritter, reiche Bauern« begeben sich die Kinder im Schlössle von Effringen auf eine Zeitreise vom Mittelalter bis in die 1970er-Jahre. Das ursprünglich als Wehranlage errichtete Haus wurde im Lauf der Jahrhunderte zum Bauernhaus umgebaut und schließlich bis ins Jahr 1972 als Wohnhaus genutzt. Nach einem vergleichenden Blick zu den traditionellen Holzbauten der alten Schwarzwaldhäuser wird das Schlössle vom Keller bis unter das Dach erkundet, schreibt der Vogtsbauernhof. Zwischen Kühlschrank und Schießscharte finden sich unter fachkundiger Anleitung Spuren aus den verschiedenen Epochen. 

Beide Programme sind für die Klassenstufen vier bis sieben und Gruppen zwischen zwölf und 25 Kindern geeignet. Weitere Informationen können unter www.vogtsbauernhof.de abgerufen werden. Für Fragen und Buchungswünsche steht der Besucherservice des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof unter • 0 78 31 / 9 35 60 oder per E-Mail an info@vogtsbauernhof.de zur Verfügung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Landgericht Offenburg
vor 1 Stunde
Im Prozess um die Altenpflegerin aus Kehl wurde gestern das Urteil gesprochen. Die Angeklagte wurde wegen versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt.   
Ortenau
vor 4 Stunden
Für viele war die Hochzeitsmesse »Ja, ich will« am vergangenen Wochenende ein Herantasten an ein romantisches Thema: Vor allem Bräute, die 2020 heiraten wollen, befassten sich schon mit der Kleiderfrage. Aber auch alles andere für den großen Tag wurde angeboten.
Fünf Jahre und sechs Monate
vor 7 Stunden
Einer Frau werden in einem Seniorenheim 40 Euro gestohlen. Ertappt wird eine Altenpflegerin. Um den Diebstahl zu vertuschen, soll diese versucht haben, die Seniorin zu ermorden. Sie hat gestanden. Vor dem Landgericht Offenburg wurde sie nun zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten...
Ortenau
vor 11 Stunden
Wer aktuell Auto fährt weiß –  Benzin und Diesel sind so teuer, wie schon lange nicht mehr. Durch den Niedrigpegel im Rhein können Tanklager nicht ausreichend befüllt werden. Der Transport wird deshalb auf die Straßen verlagert. Das ist jedoch zeit- und kostenintensiv.
Ortenau
vor 11 Stunden
Wer viel Geld zur Bank bringt, muss derzeit Negativzinsen zahlen. Das gilt auch für Landkreise. Der Steuerzahlerbund kritisiert das. Aus seiner Sicht wäre das Geld anderswo besser angelegt.
Nach 3:1-Sieg gegen SC Freiburg
vor 21 Stunden
Vielleicht noch gestärkt wegen ihres Bundesligasiegs gegen den SC Freiburg, randalierten einige Fans von Mainz 05 am Samstagabend am Offenburger Bahnhof. Um der Lage Herr zu werden, waren neben Bundes- auch Landespolizisten im Einsatz.
»Gesamtstrategie Zuwanderung«
11.11.2018
Der Kreistag des Ortenaukreises hat die Fortschreibung der »Gesamtstrategie Zuwanderung« in seiner Sitzung am Dienstagnachmittag, einstimmig beschlossen. Für die umgesetzten und angestoßenen Maßnahmen gab es viel Lob vonseiten der Fraktionen.
Ortenau
11.11.2018
Auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Achern und Appenweier hat sich am Samstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem die Fahrzeugführerin schwer und ihr Mitfahrer leicht verletzt wurden, ereignet.
Zwei neue Brücken
10.11.2018
Den ersten Spatenstich zur Optimierung der Anschlussstelle Rust an der A5 haben am Donnerstag unter anderem Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und der Landrat des Ortenaukreises Frank Scherer vorgenommen. Der Bau soll die Verkehrssicherheit erhöhen. 
Leser helfen
10.11.2018
Das Frauenhaus ist ein Schutzraum für Gewaltopfer. Freiwillig ist hier niemand. Doch beengte Verhältnisse sind nur eine Mühsal. Die Frauen müssen sich Schritt für Schritt wieder in die Normalität zurückkämpfen. »Leser helfen« hat ein dringend benötigtes zweites Frauenhaus in der Ortenau zum Ziel.
Sozialbericht
10.11.2018
Der Anteil der Sozialausgaben am Kreishaushalt wird immer größer. Landrat Frank Scherer forderte deshalb bei der Sitzung des Kreistags von Land und Bund, sich stärker zu engagieren.  
SWEG
10.11.2018
Die SWEG will voraussichtlich am 30. Januar 2019 den Brennstoffzellenzug Coradia iLint in der Ortenau testen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor.