Offenburg

Volksbank erweitert ihren Sozialpreis um Ökologie-Aspekt

Autor: 
red/mz
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Juni 2021

©Archivfoto: Ulrich Marx

Der bestehende und deutschlandweit bekannte Sozialpreis „Herzenssache“ wird auch 2021 fortgeführt – und soll um die ökologische Komponente erweitert werden, informiert die Volksbank. 

Auch in diesem Jahr wird die Volksbank ihren Herzenssache-Preis weiterführen. Und er hat sogar „Zuwachs“ bekommen, heißt es in einer Pressemeldung der Bank. Der bestehende und deutschlandweit bekannte Sozialpreis „Herzenssache“ wird um die ökologische Komponente erweitert.

Ab sofort wechseln sich Ökologie und Soziales jährlich ab. Der HerzenssachePreis wird an das neue Geschäftsgebiet Ortenau und Schwarzwald Baar Hegau angepasst und ist insgesamt mit 7000 Euro dotiert. Schirmherrschaft für den Preis hat abermals Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble übernommen.

Neu in diesem Jahr

Das erste Mal vergibt die Volksbank – Die Gestalterbank in diesem Jahr den Herzenssache-Preis für ökologisches Handeln. Damit soll die Wichtigkeit des Umwelt- und Klimaschutzes hervorgehoben werden. Beispiele für ehrenamtliches ökologisches Engagement können sein: Umweltschutz, Ressourceneinsparung und Recycling, CO2-Einsparung, saubere Städte, Renaturierung und Aufforstung oder auch Artenschutz.

- Anzeige -

In bewährter Form findet im Jahr 2022 wieder der Herzenssache-Preis – sozial statt. In dem Jahr wird die Bank dann wieder Menschen würdigen, die sich sozialer Themen annehmen und sich für ihre Mitmenschen ehrenamtlich engagieren, heißt es in der Pressemitteilung. Am Herzenssache-Preis können alle teilnehmen, die sich im Geschäftsgebiet in besonderer Weise und außerhalb ihres originären Berufs ehrenamtlich ökologisch engagieren. In die Bewertung kommen Projekte, die innerhalb der mittleren Ortenau beziehungseise dem Bereich Schwarzwald Baar Hegau stattfinden – laufende Projekte sowie Projekte, die im letzten Jahr abgeschlossen wurden, heißt es weiter.

Einzelpersonen, die sich in ganz herausragender Weise ehrenamtlich ökologisch engagieren, können nominiert werden. Bewerben können sich private Initiativen, Organisationen, Vereine oder Unternehmen, deren Mitglieder/Mitarbeiter sich gemeinsam ehrenamtlich ökologisch engagieren. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli.

Eine Bühne geben

Mit dem HerzenssachePreis will die Volksbank dem ehrenamtlichen sozialen und künftig auch dem ökologischen Engagement in ihrem Geschäftsgebiet ein Gesicht geben. „Ein Engagement, das einhergeht mit Wertschätzung und Respekt den Menschen gegenüber und welches oft im Verborgenen bleibt.

Eine mit Experten besetzte Jury entscheidet im September über die Preisträger. Es wird jeweils einen ersten und einen zweiten Sieger im Bereich Ortenau und Schwarzwald Baar Hegau geben. Über diese Projekte werden ein Kurzvideos gedreht, welche über die digitalen Kanäle einem großen Publikum vorgestellt werden. Das Preisgeld muss wiederum einem sozialen Projekt zugutekommen.

  • Die Bewerbung beziehungsweise Nominierung kann online auf www.bo.de/3wk ausgefüllt werden. Dort gibt es zudem zahlreiche Informationen rund um den Herzenssache-Preis.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 20 Minuten
Ortenberg
In Ortenberg ist in der Nacht auf Mittwoch ein Geräteschuppen in Brand geraten. Die Beamten des Polizeireviers Offenburg haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen
vor 12 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 16 Stunden
Ermittlungen gegen SEK-Beamte
Bei einem SEK-Einsatz in Kehl-Sundheim ist im Oktober ein 53-Jähriger in seiner Wohnung angeschossen und tödlich verletzt worden. Der Vorfall zog Ermittlungen gegen die Beamten nach sich. Nun hat die Staatsanwaltschaft diese eingestellt.
vor 16 Stunden
Ortenau
Die Linke Liste Ortenau kritisiert, dass die Südwestdeutsche Verkehrsgesellschaft (SWEG) die Züge der Ortenau-S-Bahn im Sommer nicht ausreichend klimatisiere. In der Folge sei eine Jugendliche kollabiert.
vor 17 Stunden
Ortenau
Mit einem Geständnis hat der Prozess gegen zwei 25 und 23 Jahre alte Männer aus Lahr begonnen. Schulden sollen sie zum Überfall eines Geldtransporters im Januar in Lahr getrieben haben.
vor 19 Stunden
Hohberg
Die Mittelbadische Presse bietet am Donnerstag, 24. Juni, eine Podiumsdiskussion mit den vier Kandidaten für die Wahl zum Hohberger Bürgermeister an. Der Eintritt ist unter den gültigen Corona-Voraussetzungen nun ohne Anmeldung möglich.
vor 21 Stunden
Feuer auf Gelände des Ausbesserungswerks
Brennende Autoreifen und Benzinkanister haben am Montagnachmittag für eine gigantische Rauchsäule über Offenburg gesorgt. Über 70 Einsatzkräfte bekämpften das Feuer am Ausbesserungwerk.
Rangerin Cosima Zeller ist täglich rund 35 Kilometer mit dem E-Bike unterwegs, um das Naturschutzgebiet Taubergießen zu überwachen und Besucher für die Regeln zu sensibilisieren.
vor 22 Stunden
Neue Rangerin
Cosima Zeller ist die neue Rangerin im Taubergießen. Sie will Besucher für ein passendes Verhalten im Naturschutzgebiet animieren – auf besondere Weise.
Nachwuchs wird nach wie vor gesucht.
22.06.2021
Aktuelle Zahlen
Die Corona-Pandemie hat sich auch auf dem Ausbildungsmarkt bemerkbar gemacht – bundesweit ging die Zahl der Neuverträge zurück. Doch wie hat sich die Ortenau in der Hochphase der Krise geschlagen? Nun liegen überraschende Zahlen vor.
21.06.2021
Wanderserie "Berg & Tal"
Wer mit dem Verein unterwegs ist, erlebt mehr: Verantwortliche der Wandervereine erklären, was sie auszeichnet und wie sie den Wandel mitgestalten.
21.06.2021
Wander-Tipp
Rund um Sasbachwalden: Herrliche Ausblicke in die Weinberge, die Rheinebene und teilweise bis zum Straßburger Münster sowie Wasserfälle mit kleinen Brücken machen die Tour unverwechselbar.
21.06.2021
Hohberg - Niederschopfheim
Eine Frau ist bei einem Unfall am Montagmorgen auf der B3 bei Niederschopf verletzt worden. Ihr Auto hatte sich überschlagen. Die Straße musste vorübergehend gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Sieger der #Ballwechsel Aktion des Energiewerks Ortenau (ewo) wurde der VfR Achern. Im Acherner Hornisgrindestadion versammelten sich zur Preisverleihung: (von links) Erich Oser, Michael Müller, ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich, Oberbürgermeister Klaus Muttach, VfR-Achern Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Glunz, Malwin Lima, Bastien Touchemann, Thorsten Libis, Salvatore Vida, Carlos Fusaro.
    21.06.2021
    Sechs Vereine freuen sich über attraktive Preise
    Endlich: Das runde Leder rollt wieder. Über Monate mussten die Ortenauer Amateurfußballer tatenlos darben. Pünktlich zum Trainingsbeginn brachte die Preisverleihung der Aktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) den Gewinnern das Glück ins Haus.
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.