B3-Sanierungsarbeiten

Vollsperrung der Okenstraße in den Herbstferien

Autor: 
red/sab
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. August 2018
Archivbild

Archivbild ©Ulrich Marx

Zu Verkehrbehinderungen kommt es ab Montag,10. September, auf der Okenstraße in Offenburg. Wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilt, wird die Fahrbahn zwischen Einfahrt McDonald’s und Freiburger Platz saniert, in den Herbstferien muss die Strecke komplett gesperrt werden.

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Wasserleitung durch die Badenova Ende August beginnt das Regierungspräsidium Freiburg am Montag, 10. September, mit der Sanierung der Fahrbahn in der Okenstraße (B3) in Offenburg. Wie das Regierungspräsidium in einer Pressemitteilung berichtet, wird das zwischen Einfahrt McDonald’s und Freiburger Platz zu Verkehrsbehinderungen führen. Der Verkehr werde zunächst nur noch einspurig fließen können. In den Herbstferien ist eine Vollsperrung geplant.

Die Sanierung wird in mehrere Abschnitte unterteilt, heißt es. Dabei würden die Fahrbahnbeläge ausgefräst, die erste Asphaltschicht eingebaut sowie kleinere Umbauarbeiten ausgeführt. Die halbseitige Baustelle beginnt nach Angaben des Regierungspräsidiums auf Höhe des McDonald’s und wandert wechselseitig in Richtung Freiburger Platz. Der jeweilige Sanierungsabschnitt wird zu einer Einbahnstraße mit Fahrtrichtung stadtauswärts, heißt es weiter. Der stadteinwärts fahrende Verkehr wird über die Englerstraße und Straßburger Straße zum Freiburger Platz umgeleitet.

- Anzeige -

Umleitung geplant

Für den Einbau der Asphaltdeckschicht über den gesamten Sanierungsabschnitt muss die Okenstraße dann zwischen Freiburger Platz und Einmündung Englerstraße voll gesperrt werden. Diese Arbeiten sollen laut dem Regierungspräsidium Freiburg in den Herbstferien durchgeführt werden. In dieser Zeit muss der stadtauswärts fahrende Verkehr dann über die Maria-und-Georg-Dietrich-Straße umgeleitet werden. Der Verkehr stadteinwärts läuft wie gewohnt über die Englerstraße und Straßburger Straße, schreibt das Regierungspräsidium weiter.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Auslagen auf Pilgerreisen erfunden, Spenden veruntreut
vor 2 Stunden
Er soll den Caritasverband um 228.000 Euro betrogen haben: Ab dem 11. September muss sich ein Ex-Dekan aus Lahr vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts Mannheim wegen des Betrugs in zahlreichen Fällen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem vor, Pilgerfahrten erfunden und...
Taten auch in Achern
vor 4 Stunden
Der 33-jährige Schwimmlehrer, dem sexueller Missbrauch von mehreren Dutzend Kindern vorgeworfen wird, muss sich ab dem 19. September für seine mutmaßlichen Taten vor dem Landgericht Baden-Baden verantworten. Der Mann soll auch Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren in Achern sexuell...
Seit 50 Jahren in Deutschland
vor 7 Stunden
Die Zahl der Geldautomaten in der Fläche stagniert. Banken überlegen genau, wo sie neue Alleskönner installieren - auch in der Ortenau. Kunden nehmen ihr Geld inzwischen gerne mal beim Einkauf mit, was viele Geschäfte anbieten. Ein Trend für die Zukunft oder gibt es bald wieder mehr Geldautomaten?
Keines der selbst gebauten Weißtannenboote sank bei ihrer Jungfernfahrt auf dem See der Landesgartenschau in Lahr.
Jungfernfahrt auf der LGS
vor 10 Stunden
Der Wald ist eine wahre Schatzkammer, und wie man diese Schätze verwerten kann, haben Mitarbeiter der Lahrer Werkstätten und Auszubildende des Forsts unter der Leitung von Thomas Grögler auf dem Gelände der Landesgartenschau gezeigt. Kürzlich wurden die Boote erstmals offiziell zur Jungfernfahrt zu...
Das Landratsamt erlaubt dem Bürgerwindpark »Südliche Ortenau«, seine Anlage auch nachts laufen zu lassen.
Stellungnahme von "Pro Schuttertal"
vor 21 Stunden
Die Bürgerinitiative »Pro Schuttertal« widerspricht dem Landratsamt Ortenaukreis, das in einer Pressemitteilung vom 31. Juli den Nachtbetrieb des Bürgerwindparks Südliche Ortenau erlaubt hatte. Dort sei der Eindruck erweckt worden, dass die Immissionswerte der Windräder nicht zu laut seien und die...
Lebensgefahr
vor 23 Stunden
Wasserkraftanlagen sind weder Schwimmbäder noch Spielplätze: Darauf weist das E-Werk Mittelbaden hin, nachdem die Videokameras Unbefugte in den Anlage zeigten. Ganz wichtig: Eltern sollten ihre Kinder für die Gefahren sensibilisieren.
Lastwagen touchiert und abgehauen
vor 23 Stunden
Ein 46-jähriger Lkw-Fahrer hat am Montagnachmittag bei Achern einen anderen Lastwagen beim Zurücksetzen touchiert, ist dann aber davon gefahren. Als er vom Geschädigten einige Zeit später deswegen gestellt wurde, fuhr er ein weiteres Mal davon. Den Grund für sein Verhalten fanden die Polizisten aus...
2017 gab es 50
14.08.2018
Im vergangenen Jahr gab es beim Landratsamt Ortenaukreis 50 Anmeldungen und Beratungen für Prostituierte. In diesem Jahr verzeichnet das Ordnungsamt bereit 81. 
Natur erkunden
13.08.2018
Drei Wanderungen bietet der Nationalpark in dieser Woche an. Auf dem Programm steht unter anderem eine Wanderung zu den Wasserfällen von Allerheiligen. 
Schlossfest gut besucht
13.08.2018
Der mittelalterliche Markt beim Schmieheimer Schlossfest war am Wochenende ein Anziehungspunkt für Gaukler, fahrende Ritter, Damen von Adel und Tausende Besucher. 
Ein Spezialkran hat das erste 50 Meter lange Teilstück des insgesamt 87 Meter langen Holzbinders auf eine der Stützen der »Rulantica«-Wasserwelt angebracht.
"Rulantica"
13.08.2018
Ein neuer Meilenstein ist am Montag auf der »Rulantica«-Baustelle des Europa-Parks erreicht worden. Mit dem Anbringen des ersten 65-Tonnen schweren Fachwerkträgers ist das Fundament für die 12 000 Quadratmeter große Dachfläche der Wasserwelt gelegt. Danach geht es an die Innengestaltung.  
Trümmerfeld auf 250 Metern
13.08.2018
Die Unfallaufnahme auf der A5 zwischen Achern und Appenweier ist nach mehr als 12 Stunden weitestgehend abgeschlossen. Sonntagnacht ist ein älteres Paar in seinem Mercedes in ein Pannenfahrzeug gefahren.