Ortenau

Vom Nachwuchskräfte-Mangel sind immer mehr Branchen betroffen

Autor: 
Patrick Schmider
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. November 2019

Viele Handwerksberufe wie Bäcker haben mittlerweile mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. ©Ulrich Marx

Der Mangel an Nachwuchskräften macht immer mehr Branchen zu schaffen. Der Trend zum Studium erschwert Betrieben zusätzlich die Suche nach Fachkräftenachwuchs. In unserer Serie „Azubis gesucht“ werden Berufe vorgestellt, die vom Nachwuchsmangel besonders betroffen sind. 

Die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt bereiten immer mehr Branchen erhebliche Probleme bei der Nachwuchssuche: Nach Einschätzung von Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg, bleibt mittlerweile nahezu jede zweite Ausbildungsstelle unbesetzt. In unserer Serie „Azubis gesucht“ schnuppern Redakteure in Ausbildungsberufe, die besonders vom Nachwuchsmangel betroffen sind.

„Dringenden Bedarf melden nahezu alle Gewerbegruppen – nicht nur die, die öffentlich in der Debatte stehen“, stellt Jürgen Galle, Pressesprecher der Handwerkskammer Freiburg, klar. Neben klassischen Handwerksberufen wie Bäcker und Metzger leiden auch Hotels und Gaststätten unter akutem Nachwuchsmangel. „Auch die Bereiche Lager und Logistik sind besonders betroffen. Selbst in den Industrieberufen gibt es zunehmend Probleme“, ergänzt Horst Sahrbacher.

„Die Ursachen sind vielschichtig“, erklärt Simon Kaiser, Aus- und Weiterbildungsleiter bei der IHK Südlicher Oberrhein. Zum einen seien es die Rahmenbedingungen der jeweiligen Branche, die Nachwuchs abschreckt. „Es ist normal, dass im Handel und in der Gastronomie am Wochenende gearbeitet wird. Auch ein Berufskraftfahrer, der Fernfahrten übernimmt, kann nicht jeden Abend zu Hause sein“, argumentiert er. Der „dominierende Faktor“, so Kaiser, sei dennoch der Trend zum Abitur und zum Studium: „Ein Automatismus, mit dem niemand zufrieden ist, ob Gymnasien, Hochschulen oder Wirtschaft.“

- Anzeige -

Galle bezeichnet die Entwicklungen als „Nachwirkung der Fokussierung auf die akademische Ausbildung in den vergangenen Jahren“. Mit Imagekampagnen sowie einer besseren Berufsorientierung in Schulen und Betrieben steuere das Handwerk gegen. „Es braucht Zeit, das Handwerk wieder als spannende Karriereoption in den Köpfen zu verankern. Erste Anzeichen sind erkennbar“, meint Galle.

Der Markt habe sich schleichend vom Stellen- zum Bewerbermarkt entwickelt, sagt Sahrbacher. Speziell in der Ortenau sieht er in nächster Zeit keine Aussicht auf Besserung – im Gegenteil. „Betrachtet man den demografischen Wandel, werden in den kommenden zehn Jahren mehr Fachkräfte in Ruhestand gehen, als es Nachrücker geben wird“, erklärt Sahrbacher. 

Dies könne sich aber auf Sicht als positiver Faktor – zumindest für Fachkräfte der entsprechenden Branchen – entpuppen. „Ich bin überzeugt, dass sich das Image der dualen Ausbildung wieder verbessern wird – durch die gestiegene Zahl an Hochschulabsolventen und der schleichenden Entwertung vieler Hochschulabschlüsse“, meint Kaiser. Außerdem verschaffe der Fachkräftemangel den Fachkräften selbst eine gute Position im Arbeitsmarkt. Ein positives Zeichen sei, dass man vermehrt auch Abiturienten von einer dualen Ausbildung überzeugt bekomme. 

Um den Entwicklungen entgegenzuwirken, lassen sich betroffene Betriebe viel einfallen, um potentielle Auszubildende zu akquirieren. „Die Betriebe reagieren mit erhöhter Ausbildungsbereitschaft“, stellt Galle fest. Außerdem wird dem Nachwuchs beispielsweise mit E-Bike-Angeboten oder einer Antrittsprämie der Schritt zu einer dualen Ausbildung schmackhaft gemacht. „Betriebe können sich eine schlechte Ausbildung nicht leisten – das spricht sich rum. Die Qualität der Ausbildung ist heute vielmehr auf einem überragenden Niveau“, sagt Kaiser. 

Stichwort

Berufsorientierung das A und O

Um aufzuzeigen, wie attraktiv eine Ausbildung ist, sei eine umfassende Berufsorientierung von Nöten. Mit Betriebspraktika oder Schulbesuchen betreiben Unternehmen viel Aufwand. „Es gibt eine breite Palette an Möglichkeiten. Jungen Menschen diese Chancen zu vermitteln, haben wir uns auf die Fahne geschrieben“, erläutert Jürgen Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.

Dies sei vor allem für unschlüssige Schulabgänger eine Option. „In unserem Bildungssystem gibt es weder Sackgassen noch Einbahnstraßen. Man kann sich während der Ausbildung weiter orientieren“, meint Simon Kaiser, Aus- und Weiterbildungsleiter bei der IHK. Das Streben nach akademischer Bildung sei verständlich, doch Sahrbacher stellt klar: „Das ist nicht notwendig für eine erfolgreiche Berufskarriere.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 5 Stunden
Festnahme in Nordrach
Der Kindes-Missbrauchskomplex von Bergisch Gladbach, der bundesweit Kreise zieht, führt auch in die Ortenau. Am 13. Mai wurde in Nordrach ein Verdächtiger festgenommen.
vor 6 Stunden
Waffen, gefälschte Dokumente, Drogen
Reichsbürger leugnen die Existenz der Bundesrepublik seit Jahren. Die Sicherheitsbehörden gehen deshalb immer wieder gegen die Szene vor. Nun sind bei einer Razzia 34 Personen ins Visier der Ermittler gerückt, auch aus dem Ortenaukreis.
vor 9 Stunden
Aktuelle Ortenau-Zahlen
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1224 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1019 inzwischen als geheilt.
vor 15 Stunden
Ortenau
Seit 6 Uhr durchsucht das Landeskriminalamts Baden-Württemberg Wohnobjekte von 31 Beschuldigten aus der Reichsbürgerszene – auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Offenburg. Die Staatsanwaltschaften Karlsruhe und Stuttgart werfen diesen unter anderem gewerbsmäßige Urkundenfälschung und...
vor 16 Stunden
Eröffnung am Freitag
Der Europa-Park startet am Freitag in die Sommersaison, die eigentlich schon im März hätte beginnen sollen – doch der Parkbesuch wird mit Corona ein anderer sein. Ein ganz besonderes Highlight wird es dennoch planmäßig geben.
vor 16 Stunden
Nachfolger von Peter Lassahn
Der Landkreis hat einen neuen Geschäftsführer für die Breitband Ortenau GmbH gefunden. Die Stelle war nach dem Weggang von Peter Lassahn seit März unbesetzt. 
vor 16 Stunden
Ortenau
Zwei junge Männer sollen Ende 2019 drei Raubüberfälle auf Wettbüros und Spielcasinos in Lahr begangen haben – sie stehen deswegen ab Donnerstag in Offenburg vor dem Landgericht.
vor 17 Stunden
Prozess vor Offenburger Landgericht
Wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern muss sich seit Montag ein 62 Jahre alter Franzose vor dem Landgericht verantworten. In 186 Fällen soll er sich an zwei Mädchen vergangen haben.
vor 18 Stunden
Neuried
In Ortenauer Pflegeheimen sind weitere Bewohner an ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben. Ein aktueller Fall kommt aus Neuried.
vor 18 Stunden
Gemeinderat Offenburg
Lockerungen im Oberzentrum, Hygieneplan fürs Freizeitbad und Kita in der Messehalle: Welche Corona-Fragen die Bürger im Gemeinderat stellten und was OB Marco Steffens dazu sagte.
vor 19 Stunden
Europa-Park
Ende Juli sollen die „Piraten in Batavia“ nach Rust zurückkehren, wie Europa-Park-Geschäftsführer Roland Mack am Dienstag in einer Pressekonferenz bestätigte. Die Gäste soll viel Neues erwarten.
vor 20 Stunden
Serie "Wir sind systemrelevant"
Die Firma Klotter Elektrotechnik aus Rheinau-Freistett sichert die Stromversorgung von Anlagen. Die Mittelbadische Presse stellt das Unternehmen im Rahmen der Serie „Wir sind systemrelevant“ vor. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...