Klasse statt Masse

Was Elektro-DJ "Karotte" am Kamehameha-Festival schätzt

Autor: 
Sandra Biegert
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juni 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

©Karotte

Peter Cornely tritt als »Karotte« am Samstag auf dem Kamehameha-Festival auf. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse hat der deutsche Elektro-DJ erzählt, was ihm an der Veranstaltung so gut gefällt, was er an Offenburg mag und dass Fußball komplett an ihm vorbeigeht.

Karotte, auf dem Kamehameha in Offenburg sind Sie jedes Jahr dabei, als Künstler eigentlich schon gesetzt. Was gefällt dir an dem Festival besonders gut und was macht die Atmosphäre dieser Veranstaltung aus?

Karotte: Was mir von Anfang an direkt aufgefallen ist und sehr gefällt, sind einfach die wirklich toll gestalteten Bühnen. Am Anfang war es Feuer, Wasser, Luft und Erde, was klasse umgesetzt wurde und auch die Atmosphäre der Veranstaltung ausmacht. Die kurzen Wege zu den verschiedenen Bühnen sind ebenfalls nicht zu verachten. 

Wie hat sich das Festival in Ihren Augen weiterentwickelt? 

Karotte: Ich begrüße es, dass es dieses Jahr wieder auf einen Tag gelegt wurde und wieder mehr Klasse statt Masse präsentiert wird. Und dann gibt es neue Bühnendesigns, darin sehe ich auch eine Weiterentwicklung. Das Kommerzielle wurde rausgenommen, was einem solchen Festival immer zu gute kommt. 

Was war Ihr schönster Kamehameha-Moment?

Karotte: Als es auf der Waterstage (Bühne mit dem Thema »Wasser«) am Mittag bei mir plötzlich angefangen hat zu regnen, alle immer mehr ausgerastet sind und bis zum Ende des Sets durchgetanzt haben. So soll es sein. Ein wenig Regen, wenn es eh warm ist, hat noch keinem geschadet.

Wie würden Sie ihre Musik selbst beschreiben?

Karotte: Mein Sound ist immer sehr bass- und grooveorientiert, es darf schon sehr viel Druck haben. Also Techno mit Groove, nicht zu langsam, aber auch nicht zu schnell.

Was wollen Sie den Besuchern diesmal bieten? Gibt es was Neues im Gepäck?

Karotte: Auf jeden Fall habe ich zwei neue Tracks im Gepäck, die ich zusammen mit meinen Kollegen von Kaiserdisco produziert habe und erst Ende Juli veröffentlicht werden. Quasi als Vorpremiere.

- Anzeige -

Welche Künstler auf dem diesjährigen Kamehameha wollen Sie gerne anschauen? Auf wen freuen Sie sich besonders?

Karotte: Ich bin sehr gespannt auf das Live-Set meines guten Freundes Dominik Eul-berg. Das macht er ganz neu und ich glaube auch erst zum dritten Mal auf dem Kamehameha. Und ein Sven Vaeth, vor allem auf einem Open Air, ist immer zu empfehlen!

Was halten Sie von Offenburg selbst? Bei Gelegenheit auch schon Stadt und Umgebung erkundet?

Karotte: Ich war in den letzten Jahren schon so oft in Offenburg. Wenn ich in Lahr spiele oder im Circle und früher im Parkhaus, schlafe ich immer in Offenburg. Ein schönes kleines Städtchen, die Umgebung ist großartig, schön zum Wandern und um Tagesausflüge in die Weinberge zumachen.

Was gefällt Ihnen dabei besonders gut?

Karotte: Ich finde die ganze Ecke schön, dort kann man ein paar Tage verbringen, entspannen und auch mal rüber in den Europa-Park fahren. 

Zur aktuellen Weltmeisterschaft: Sind Sie selbst fußballbegeistert und wenn ja, wem drücken Sie die Daumen?

Karotte: Fußball ist überhaupt nichts für mich. Noch nie! Wem das gefällt, ok, doch an mir geht so was komplett vorbei. Ich drück die Daumen den Holländern, sind die überhaupt mit dabei? 

Parallel zum Kamehameha spielt Frankreich gegen Brasilien – was wäre Ihr Tipp?

Karotte: Ach, ist da bereits schon wieder die Weltmeisterschaft? Dachte, das geht erst im Juli los. Ich sag mal, beiden. Wie gesagt, Fußball interessiert mich null.

Stichwort

Kamehameha

Baden Online begleitet das fünfte Kamehameha-Festival am Samstag auf dem Offenburger Flugplatz mit einer aktuellen Berichterstattung im Netz. Erste Bilder von den Besuchern zum Festival-Auftakt gibt es am Samstag auf BO.de und der Facebook-Seite der Mittelbadischen Presse zu sehen. 
Wer auf dem Laufenden bleiben will, verfolgt den Live-Ticker auf BO.de direkt vom Festival-Gelände auf dem Offenburger Flugplatz. Parallel dazu wird die Online-Redaktion die Leser auf Facebook, Twitter und Instagram mit aktuellen Bildern, Live-Videos, Drohnenaufnahmen und Informationen zu den internationalen Künstlern versorgen. ah

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Preisverfall beim Fleisch
vor 2 Stunden
Jetzt ist es auch in der Ortenau so weit: Weil kein Gras mehr da ist und das Winterfutter nicht gedeiht, laufen bei den Schlachtern die Telefone heiß. Der Preisverfall beim Fleisch trifft die Milchbauern ebenso wie bei der Milch. Die gesunkenen Preise erholen sich trotz geringerer Mengen nur...
Nach Genua-Katastrophe
vor 3 Stunden
Eine Tragödie wie in Genua soll in Deutschland durch regelmäßige Kontrollen verhindert werden. Danach gibt es einen Mängelkatalog – aber manchmal lohnt die Reparatur nicht.
Offenburg
vor 5 Stunden
Erst Demonstrationen, jetzt ein Trauermarsch. Der tödliche Messerangriff auf einen Arzt in Offenburg bewegt die Stadt. Der Justizminister warnt aber vor einem Missbrauch solcher Taten.
Nach Messerattacke
vor 6 Stunden
Nach der tödlichen Messerattacke auf einen Arzt in Offenburg ist für Mittwochnachmittag ein Trauermarsch durch die Stadt geplant. Koordiniert wird der Marsch von der Flüchtlingshilfe Rebland. Dort wird betont, wie wichtig die Arbeit des getöteten Arztes für die medizinische Behandlung von...
Offenburg-Bohlsbach
19.08.2018
Eine sieben Meter lange Thujahecke ging in Offenburg-Bohlsbach in Flammen auf. Zur Brandursache konnte die Feuerwehr noch nichts sagen.
Nach tödlicher Messerattacke auf Arzt
19.08.2018
Friedlich verliefen die beiden Demonstrationen am Samstag vor dem Offenburger Rathaus. Die AfD hatte nach der Messerattacke auf einen Arzt zu einer Mahnwache aufgerufen, die Linke Jugend demonstrierte dagegen. Beide Demonstrationen verzeichneten laut Polizei jeweils 300 Teilnehmer.
Europa-Park
18.08.2018
Zwei Schwebebahnen sind im Europa-Park am Samstag um 10 Uhr zusammengestoßen. Das teilt die Polizei mit. Der Fahrer steht unter Schock - doch erneut war es Glück im Unglück.
Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft
18.08.2018
Gegen den 26-jährigen Somalier, der am Donnerstag einen Offenburger Arzt getötet haben soll, ist am Freitagmittag Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Derweil wurden weitere Details zur Tat bekannt. Der Mann soll mehrfach auf sein Opfer eingestochen haben. 
»Madame Freudenreichs Curiosités«
17.08.2018
Im französischen Themenbereich des Europaparks in Rust ist am Freitag die neue Familienattraktion »Madame Freudenreichs Curiosités« eröffnet worden. Die Bahn, die langsam durch eine Dinosaurier-Welt fährt, ist eine Würdigung des Elsass. Und ein wenig kurios.
Veranstaltungen
17.08.2018
Wer am Wochenende in der Ortenau etwas unternehmen will, hat dazu viele Möglichkeiten. In Kehl ist am Samstag ein Fußball-Bundesligist zu Gast, in Nußbach steigt das Dorffest. Vielfältiges für Schlemmer verspricht etwa das »Kulinarische Kurparkfest« in Sasbachwalden.
Offenburg
17.08.2018
Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner hat sich nach der tödlichen Attacke auf einen Arzt in einer Pressemitteilung an die Offenburger Bevölkerung gewandt. Sie mahnt zu Besonnenheit und appelliert dafür, von Pauschalisierungen abzusehen.
AfD und Linke Jugend
17.08.2018
Die AfD Ortenau hat nach der tödlichen Messerattacke auf einen Offenburger Arzt eine Demonstration für Samstagmittag vor dem Rathaus in Offenburg angekündigt. Bereits eine Stunde vorher will das Bündnis »Aufstehen gegen Rassismus Offenburg« dagegen auflaufen.