Ermittlungen laufen

Weibliche Leiche im Rhein bei Rust entdeckt

Autor: 
red/ba
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
19. Mai 2019
Mehr zum Thema

©Symbolbild: dpa - Patrick Seeger

Die Leiche einer 33-jährigen Frau ist am Samstagvormittag im Rhein auf Höhe von Rust entdeckt worden. Das berichtet die Polizei. Die Todesursache sei noch unklar und werde jetzt ermittelt

Die Leiche einer Frau ist am Samstagmorgen im Rhein bei Rust von zwei Zeugen entdeckt worden.

Laut Polizei handelt es sich um eine 33-Jährige, die seit Ende April in dem Ort vermisst wurde. Ihr Verschwinden sei vor drei Tagen der Polizei gemeldet worden. Beamte der Wasserschutzpolizei bargen den leblosen Körper aus dem Wasser.

Wie die Frau gestorben ist, soll nun die 30-köpfige Sonderkommission »Altrhein« der Kriminalpolizei Offenburg herausfinden. Zeugen, die zwischen Ende April und Anfang Mai im Bereich des Rheins auf Höhe Rust etwas gesehen haben, sollten sich unter 0781/212820 melden.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Die Bilanz des Schiltacher Armaturen-Herstellers Hansgrohe für das Geschäftsjahr 2020 fällt positiv aus, in Offenburg sollen zukünftig mehr Arbeitsplätze entstehen. Das Archivbild zeigt das Werk in Offenburg-Elgersweier.
vor 51 Minuten
Geschäftszahlen
Der Armaturenhersteller Hansgrohe ist im vergangenen Jahr trotz Corona gewachsen. Die Auslastung am Standort Offenburg hat zugenommen, neue Arbeitsplätze sollen in der Region entstehen.
204 Radfahrer erlitten im vergangenen Jahr im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg bei Unfällen schwere Verletzungen (Symbolfoto).
vor 2 Stunden
Unfälle mit Radfahrern
959 Fahrradunfälle gab es im vergangenen Jahr im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg. 204 Kinder, Frauen und Männer haben dabei laut Polizeischwere Verletzungen erlitten, bei 673 Radfahrenden blieb es glücklicherweise bei leichteren Blessuren.
vor 12 Stunden
Aktuelle Zahlen
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionszahlen im Ortenaukreis? Unsere Übersicht gibt den aktuellen Stand mit Zahlen vom Land und den Kommunen.
vor 13 Stunden
Von Offenburg nach Oberkirch
Weil er einer Kontrolle entgehen wollte, hat sich ein 30-Jähriger am Montag zwischen Offenburg und Oberkirch eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Dabei raste er zwischenzeitlich mit 200 Stundenkilometer über die B28.
vor 14 Stunden
Lahr
1100 Impftermine mit Astrazeneca sind für Freitag, 23. April, im Lahrer Kreisimpfzentrum vorgesehen. Gebucht werden können die freien Plätze ab sofort.
vor 18 Stunden
Ortenau
Das Offenburger Impfzentrum auf dem Messegelände ist am Montagvormittag komplett geräumt worden. Hier ging ein Brandmelder los. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm.
vor 20 Stunden
Lahr - Langenwinkel
Die Leitung des Behindertenwohnheims in Langenwinkel und der Vorstand der Johannes-Diakonie äußern sich zum Corona-Ausbruch mit acht Todesopfern. Angehörige kritisieren die Kommunikation.
vor 21 Stunden
Achern
Eine große Rauchwolke war am Montagmorgen rund um Achern zu sehen: Am Autobahnzubringer brannte ein Container bei einem Stall des Reitclubs.
Das Oberkircher Krankenhaus soll geschlossen werden. 
vor 21 Stunden
Agenda 2030
Der Krankenhausausschuss berät am kommenden Donnerstag, 15. April, über die Zukunft des Oberkircher Krankenhauses. Die Verwaltung nennt erstmals einen möglichen Zeitpunkt für die Schließung des Krankenhauses.
vor 22 Stunden
**LIVE**
Wie geht es weiter in der Pandemie-Krise? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
Ab Montag können sich nun auch über 60-Jährige impfen lassen.
vor 23 Stunden
Viele freie Termine
Das Landratsamt hat bei einer Pressekonferenz über die Auswirkungen des Impfgipfels für den Kreis berichtet. Zum Umgang mit Astrazeneca hat die Pandemiebeauftragte Doris Reinhardt eine eindeutige Meinung.
Betrübliche Aussichten: Für Gastronomie und Hotellerie soll das novellierte Infektionsschutzgesetz weitere Aufgaben mit sich bringen.
vor 23 Stunden
Weiterhin geschlossen
Der Lockdown zehrt an den Nerven von Hoteliers und Gastronomen. Über eine Regelung ärgern sie sich dabei besonders und fordern von der Politik Abhilfe.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...