Offenburg

Wildfans aufgepasst! TBO bieten Wild direkt an der Quelle an

Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Oktober 2022
Wild auf Wild (von links): Bürgermeister Oliver Martini, Bernhard Thomas und TBO-Chef Alex Müller.

Wild auf Wild (von links): Bürgermeister Oliver Martini, Bernhard Thomas und TBO-Chef Alex Müller. ©Florian Würth

Die Technischen Betriebe Offenburg bieten neuerdings die Direktvermarktung von Wild an. Der frühere Betriebsleiter des Offenburger Schlachthof zeichnet dafür verantwortlich.

Ob als Gulasch, Wurst oder Steak: Wild gilt vielen als Delikatesse. Das Fleisch ist fettarm und aromatisch. In Offenburg haben alle Bürger die Möglichkeit, Wild direkt an der Quelle zu kaufen: Bei den Technischen Betrieben Offenburg (TBO), die sich seit einiger Zeit auch in der Jagd und der Fleischvermarktung betätigen – und das auf professionellem Niveau: Die TBO sind der erste EU-zertifizierte Wildzerlegebetrieb im Ortenaukreis, informiert die Stadt Offenburg in einer Pressemitteilung.

Wildverbiss und Jagd

Zur Wildbretvermarktung kamen die TBO eher indirekt. Vor etwa sieben Jahren stellten einige private Pächter die Jagd ein. Gleichzeitig gab es die Herausforderung, dass sich die Förster mehr Naturverjüngung im Wald wünschten. Damit ist die natürliche Aussamung der Bäume gemeint, die als sehr nachhaltig gilt. Doch die jungen Triebe hatten es nicht leicht, denn sie sind Leckerbissen für das Wild. Im gesamten Stadtwald und den angrenzenden Feldern gab es starken Wildverbiss, der begrenzt werden musste. Die TBO begannen mit dem Regiejagdbetrieb.

Immer mehr Jagdbezirke

Zu Beginn beschränkte sich die Regiejagd auf den Stadtwald mit einer Fläche von 1100 Hektar. Doch nach und nach kamen weitere Areale hinzu, etwa 2018 der Waltersweierer Wald oder 2020 der Jagdbezirk Schutterwald. Mit den zusätzlichen Bezirken ging eine steigende Nachfrage nach Wildfleisch einher, sodass die TBO sich auch in der Verarbeitung und dem Verkauf stetig verbesserten.

- Anzeige -

Wo anfangs lediglich ein Verkauf „im Fell“ möglich war, sorgte eine bessere Ausstattung der Räumlichkeiten dafür, dass auch Teilstücke vermarktet werden konnten. Die jetzige Wildkammer, die sich am Forststützpunkt im Wald bei Waltersweier befindet, wurde gemäß mehrerer EU-Verordnungen umgebaut, 2021 wurde der Antrag auf Zulassung beim Veterinäramt gestellt – mit Erfolg. Die strengen Anforderungen waren allesamt erfüllt. Mittlerweile gibt es weitere Pläne: die Errichtung eines sogenannten Weißbereichs, der Zerlegung, Verpackung und Etikettierung ermöglicht. 2023 ist der Anbau vorgesehen.

Meist private Käufer

Ansprechpartner für die Wildvermarktung der TBO ist Bernhard Thomas, früherer Betriebsleiter des Schlachthofs in Offenburg. „Drei Viertel unserer Kundschaft sind Privatpersonen, ein Viertel Gewerbe“, berichtet er. Zurzeit findet wöchentlich ein Direktverkauf am Forststützpunkt statt, donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr. Vorbestellungen sind über die Website der Technischen Betriebe möglich. TBO-Betriebsleiter Alex Müller freut sich darüber, den Menschen dieses Angebot machen zu können: „Das ist Qualität aus der Region für die Region.“

www.offenburg.link/wildbretverkauf

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 57 Minuten
Richtung Basel
Auf der A5 hat sich am Mitwochmorgen ein schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet. Die Autobahn ist zwischen Achern und Appenweier in Richtung Basel aktuell gesperrt.
Das Ortenau-Klinikum - hier eine Aufnahme des Krankenhauses in Offenburg am Ebertplatz - wird in den nächsten zwei Jahren voraussichtlich hohe Verluste einfahren. 
vor 2 Stunden
100 Betten könnten wegfallen
Das Ortenau-Klinikum prognostiziert für die nächsten zwei Jahre einen Verlust von 46 Millionen Euro. Trotzdem muss zusätzliches Personal eingestellt werden - sonst drohen Bettensperrungen.
Was Babys anfangs vor allem von ihren Eltern brauchen, ist möglichst viel Körperkontakt, Einfühlungsvermögen und Geduld.
vor 3 Stunden
Viel Nähe ist das Wichtigste
In den ersten Lebensmonaten gilt: So viel naher Körperkontakt wie möglich. Daher sind Stillen und Tragen wichtig, um dem Kind das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln. Und wenn es mal nicht so klappt: „Nicht verrückt machen lassen“.
vor 16 Stunden
Inzidenz und mehr
Wie entwickeln sich die Corona-Infektionen im Ortenaukreis und in Baden-Württemberg? Unsere Übersicht versorgt Sie mit den aktuellen Zahlen.
Die Polizei konnte am Dienstagmorgen in Kehl zwei mutmaßliche Einbrecher festnehmen.
vor 23 Stunden
Kehl - Kork
Zwei mutmaßliche Einbrecher sind am frühen Dienstagmorgen nach mehreren Zeugenhinweisen von der Polizei geschnappt worden. Sie hatten sich zuvor an mehreren Autos zu schaffen gemacht und konnten den Beamten zunächst mehrmals entwischen.
vor 23 Stunden
Ortenau
Am Montagabend ist es auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Offenburg und Appenweier zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.
Über die Aktionen zum Welt-Aids-Tag am Donnerstag informierten (von links): Jürgen Schwarz von der Aids-Hilfe Offenburg/Ortenau, Rebecca Bruder von der Beratungsstelle für HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten und Moritz Schulz, der Leiter des Amts für Soziales und Psychologische Dienste des Ortenaukreises.
29.11.2022
"Unbegründete Ängste"
Den Welt-Aids-Tag am Donnerstag nehmen Beratungsstellen in der Ortenau zum Anlass, um gegen die Stigmatisierung Betroffener vorzugehen. Denn diese leiden psychisch unter der grundlosen Ausgrenzung.
Jens Terjung und eines seiner Herzkinder.
29.11.2022
Eine Achterbahn der Gefühle
Benefizaktion "Leser helfen": Klinikseelsorger Jens Terjung leistet Menschen Beistand und steht bei allen Sorgen und Fragen zur Seite. Im Interview berichtet er über seine Arbeit.
Heike Lemminger (links) und ihre Mitarbeiterin Jutta Weidlich sortieren um: Weil der Handel ihre Jonagold-Äpfel nicht wollte, werden sie nun im Hofladen angeboten.
29.11.2022
Zum Verbraucher
Das Ehepaar Lemminger aus Achern-Mösbach hat sich intensive Gedanken gemacht, wie es sein Obst am besten vermarkten kann. Kundennähe aufzubauen, ist da nicht die schlechteste Idee.
29.11.2022
**AKTUELL**
Wie geht es weiter mit der Corona-Pandemie? Mit unserem Newsblog sind Sie aktuell informiert über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in der Ortenau und darüber hinaus.
Am Wochenende kam es in Kehl zu einer Serie von Einbrüchen.
28.11.2022
Polizei geht von mehreren Tätern aus
Bislang Unbekannte drangen am Wochenende in mehrere Kehler Geschäftsräume und Sozialeinrichtungen ein. Auf der Suche nach Wertgegenständen wurden Gebäude verwüstet, gestohlen wurde unter anderem ein Transporter.
28.11.2022
Ortenau
Gute Nachrichten für Patientenbesuche im Ortenau-Klinikum: Der Klinikverbund erweitert die Zeit für Besuche von Patienten um zwei Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.
  • Das Team von Haake & Partner hat immer ein offenes Ohr für die Kunden. 
    25.11.2022
    Haake & Partner Datentechnik GmbH stellt ein
    IT-Betreuung, IT-Sicherheit, IT-Infrastruktur, Softwareentwicklung, ERP-Lösungen, Webdesign, Internetanwendungen, Cloud-Lösungen und DSGVO-Beratung: Die Haake & Partner Datentechnik GmbH in Offenburg ist der ideale Partner für die digitale Zukunft - und er stellt ein.