"Leser helfen"-Aktion

WTO spendet 10.000 Euro für ein zweites Frauenhaus

Autor: 
Thomas Reizel
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Dezember 2018
Große Spende der WTO (Werner Tschiggfrei Ohlsbach) für »Leser helfen« (von links): Werner und Hannelore Tschiggfrei, Annemone Fander und Sascha Tschiggfrei übergaben OT-Redakteur Thomas Reizel symbolisch einen Scheck.

Große Spende der WTO (Werner Tschiggfrei Ohlsbach) für »Leser helfen« (von links): Werner und Hannelore Tschiggfrei, Annemone Fander und Sascha Tschiggfrei übergaben OT-Redakteur Thomas Reizel symbolisch einen Scheck. ©Wolfgang Zimmermann

Die Ohlsbacher Firma WTO (Werner Tschiggfrei Ohlsbach) hat die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse mit einer Spende in Höhe von 10 000 Euro bedacht. OT-Redakteur Thomas Reizel nahm den symbolischen Scheck entgegen.

Seit einigen Jahren beteiligt sich die Ohlsbacher Firma WTO mit großzügigen Spenden für die »Leser helfen«-Aktionen. In diesem Jahr sind es sage und schreibe 10 000 Euro, die noch am Tag der symbolischen Scheckübergabe überwiesen waren. »Ich bin zwar selbst Gott sei Dank nie betroffen gewesen und habe nie schlechte Erfahrungen gemacht, aber das Frauenhaus liegt mir am Herzen«, sagte Seniorchefin Hannelore Tschiggfrei bei der Scheckübergabe am Donnerstag in Ohlsbach. Seit Jahren unterstützt sie den Verein »Frauen helfen Frauen« auch mit privaten Mitteln.

Ihr Mann Werner sieht ebenfalls dringenden Unterstützungsbedarf: »Immer wieder liest man von häuslicher Gewalt. Das Frauenhaus ist eine sehr soziale Einrichtung, die hier hilft.« Dass der Platz in Offenburg nicht mehr ausreicht, sei einerseits bedrückend, anderseits vor diesem Hintergrund schön, dass es noch jemanden gibt, der hilft. Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse hofft auf 150 000 Euro, um unter anderem die Einrichtung erweitern zu können.

Pionier in der Branche

WTO ist der Pionier und Weltmarktführer im Bereich der Präzisionswerkzeughalter für CNC Drehzentren. Das global agierende Familienunternehmen betreibt eigene Vertriebs-und Service-Niederlassungen in den USA und China. Unter Einsatz modernster IT, CNC und Industrie 4.0 Technologien entwickelt und fertigt WTO alle seine innovativen Produkte mit 275 Mitarbeitern am Standort Ohlsbach.

Das Unternehmen setzt seit 1999 auf die eigene Ausbildung. Als Beispiel verweist es auf das aktuelle »Jugend forscht«-Projekt: »Clevere Unterstützung durch Roboter«, an welchem Tino Möschle, Auszubildender bei WTO, teilnimmt.

- Anzeige -

Die Firma unterstützt das Projekt auch mit der Anschaffung einer eigenen Roboterzelle. Von den elf Auszubildenden, die in diesem Jahr starten, erlernen zehn den Beruf des Industriemechanikers und einer den Beruf des Technischen Produktdesigners. Bei WTO wird die Internationalität eines Weltmarktführers mit einem familiären Betriebsklima gelebt. So ließ es sich Firmengründer Werner Tschiggfrei nicht nehmen, den Auszubildenden Arbeits-Shirts, die mit ihren Namen bestickt sind, als Geschenk zu übergeben.

Fast 40 Azubis bei WTO

Derzeit lernen 38 junge Menschen Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Technischer Produktdesigner, und Maschinenbau-Studium/Duale Hochschule (alle m/w). Die Ausbildungsquote liegt mit 14 Prozent überdurchschnittlich hoch. In der Ortenau beträgt sie 5,1 Prozent, in Deutschland 4,4 Prozent. Alle 60 Azubis, die eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hatten, wurden in feste Arbeitsverhältnisse übernommen.

 

 

Spenden für »Leser helfen«

Sie sind nicht angemeldet.
Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.
Sie sind nicht registiert?

bo+ ist das Beste, das wir haben. Versprochen! Und wir machen uns die Auswahl nicht leicht: Tiefergehende und hintergründige Texte, investigative Beiträge, spannende Reportagen, längere Strecken, exklusive Storys, recherchiert und geschrieben von einer meinungsstarken Redaktion.

Sie haben Fragen?

Wir haben die häufigsten Fragen für Sie zusammengefasst.

Leserservice
0800 / 5 13 13 13
Telefonische Servicezeiten

Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr

Samstag 7 bis 12 Uhr

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Ortenau
Mit dem Ziel der Bekämpfung der illegalen Migration, der grenzüberschreitenden Betäubungsmittel-, Waffen- und Eigentumskriminalität, führten die Bundespolizeiinspektionen Offenburg und Weil am Rhein am Dienstagnachmittag eine mehrstündige gemeinsame Fahndungsaktion im grenznahen Raum zu Frankreich...
vor 3 Stunden
Wetter
Der Ortenau steht ein sonniges, spätsommerliches Wochenende bevor. Bis zu 26 Grad warm soll es beispielsweise am Samstag werden. In der Nacht zum Freitag ist in höheren Lagen aber auch Frost möglich.
Erwin Junker sieht wirtschaftlich schlechte Zeiten auf sich zukommen.
vor 4 Stunden
Tschechien billiger als Nordrach
Die Erwin-Junker-Maschinenfabrik mit Sitz in Nordrach blickt wirtschaftlich schwierigen Zeiten entgegen. Das geht aus einem zweiseitigen Aushang hervor, mit dem sich der Fabrikant an seine Mitarbeiter wendet und der der Mittelbadischen Presse vorliegt.
vor 5 Stunden
Ortenau
Bislang unbekannte Brandstifter suchten am Montagabend die Pfarrkirchen in Zell am Harmersbach heim. Der ideelle Schaden ist laut Pfarrer Bonaventura Gerner groß. Er ist überzeugt: Hier waren ein oder mehrere Kirchenschänder am Werk.
Gelb wie die Sonne: Das Johanniskraut hilft gegen Depressionen.
vor 6 Stunden
Serie Kräuter der Region
Johanniskraut steht für die warme Jahreszeit und die Kraft der Sonne. Als natürliches Antidepressivum ist es auch in der Schulmedizin bekannt. Kräuterexpertin Brigitte Walde-Frankenberger erklärt in der Serie »Kräuter der Region« alles über die Heilpflanze.
vor 6 Stunden
"Geosmart City"
Der Lahrer Straßenraum soll digitalisiert werden. Das Projekt soll zusammen mit der Stadt Offenburg realisiert werden. Im Haupt- und Personalausschuss äußerten jedoch mehrere Gemeinderäte Bedenken.
Die Ladesäulen für E-Autos im Ortenaukreis werden unterschiedlich stark nachgefragt.
vor 6 Stunden
Unterschiedliche Nutzung
Immer mehr E-Autos fahren durch die Ortenau. Doch wie steht es um den Ladesäulen-Ausbau? Abgesehen vom E-Werk Mittelbaden halten sich die ansässigen Energieversorger zurück. Das liegt auch am Nutzungsverhalten der Fahrer.
vor 21 Stunden
Ortenau
Die Bundesregierung will mehr Elektro-Autos auf deusche Straßen bringen. Im Juli 2019 ist eine neue Richtlinie zu deren Förderung in Kraft getreten. So soll die Schadstoffbelastung der Luft gesenkt werden und die Nachfrage nach umweltschonenden Fahrzeugen steigen. In der Ortenau gibt es einige...
vor 21 Stunden
Zeugen gesucht
Er soll mehrere Autofahrer auf der A5 zwischen Lahr und Offenburg genötigt haben und mindestens einen anderen Verkehrsteilnehmer mit seinem Auto berührt haben. Deswegen ist die Polizei nun auf der Suche nach einem Passat-Fahrer, der am Montagnachmittag mehrere Autofahrer in genötigt haben soll.
17.09.2019
Ortenau
Erst trank er zu viel Alkohol, dann stahl er ein Auto und letztlich baute er einen Unfall - ein 32-Jähriger aus Lahr hat am Montagnachmittag jede Menge Chaos in der Dreyspringstraße verursacht.
17.09.2019
Nordrach
Das Nordracher Freibad schließt am 15. September für dieses Jahr, die Badesaison ist damit allerdings noch nicht ganz vorbei. Am Dienstag, 17. September, bietet Nordrach von 16 Uhr bis 19 Uhr seinen ersten »Hundebadetag« im Nordracher Schwimmbad an. Und der ist – wie der Name schon sagt – nur für...
17.09.2019
Konservativer Flügel der CDU
Dieter W. Schleier aus Ringsheim ist der erste Vorsitzende des Regionalverbands Südlicher Oberrhein der Werte-Union. Er will eine Abkehr vom Kurs von Angela Merkel. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -