"Art of Noise"

Zahlreiche Besucher feiern beim ersten Offenburger Open Air

Autor: 
Antonia Höft
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2018
Video starten
Verknüpfte Galerie ansehen
Sand, Liegestühle und Cocktails – das Open Air am Samstag in Offenburg unter dem Titel »Art of Noise« versetzte die Besucher in Urlaubsstimmung.

Sand, Liegestühle und Cocktails – das Open Air am Samstag in Offenburg unter dem Titel »Art of Noise« versetzte die Besucher in Urlaubsstimmung. ©Benedikt Spether

Elektronische Musik gepaart mit Urlaubsstimmung kamen gut an beim Publikum des ersten »Art of Noise«-Open-Airs am Samstag. Der Sandboden vor dem DJ-Pult im Offenburger Stadtstrand war bis in den späten Abend hinein gut besucht.

 Während ein Mann gegen Samstagnachmittag gleich vor dem DJ-Pult zu den elektronischen Klängen unter freiem Himmel tanzt, nippt ein anderer noch an seinem Cocktail. Die Beine wippen schon, doch der Kopf traut sich nicht ganz. Egal. Das erste Open Air der Reihe »Art of Noise« beim Offenburger Stadtstrand geht schließlich bis 22 Uhr. Den Anfang machen zwei Franzosen: Frawçois B2B PRBN; es folgt das Freiburger Duo RoCA. An dem Tag legen noch Marcello Barcellino, Oskar, Stephane und als Höhepunkt Sascha Braemer auf.

»In Offenburg könnte es noch mehr solche Veranstaltungen geben – in anderen Städten gibt es schließlich auch immer wieder Open Airs im Sommer. Warum also nicht auch hier?«, sagt eine Anfang 20-Jährige, die mit ihrer Freundin an der Bar beim Stadtstrand sitzt und im Takt der Techhouse-Klänge mitwippt. Beide mögen elektronische Musik und freuen sich vor allem, »endlich Sascha Brae­mer live zu hören«. 

»Bei dem Traumwetter ist das genau das Richtige! In einem Club wäre es jetzt viel zu heiß«, sagt eine Studentin und gönnt sich nach einer Tanzeinlage erst einmal ein Bier an der Bar. Die Menge schwitzt. Und das nicht nur wegen des heißen Sommertags.

- Anzeige -

Vieles erinnert bei dem Open Air an Urlaub: Sand statt harter Boden. In fast jeder Ecke gibt es eine Sitzmöglichkeit und Kissen. Ob auf Paletten oder grünen Liegestühlen, die Besucher gönnen sich hin und wieder ein Päuschen. Tanzmuffel gibt es aber kaum. Und wem der Magen knurrt, der wird am Flammkuchen-Stand fündig. Zwei Bars, aus Holz, die auch irgendwo in der Karibik so stehen könnten, ziehen die Besucher immer wieder an.

Gefühl woanders zu sein

Ein weißes Sonnensegel und bunte, kleine Fahnen wehen im Wind. Nur eine große Hecke und ein Zaun trennen die feiernden Gäste von dem Teer der Straße und dem monotonen Verkehrslärm. Wer die Augen schließt und barfuß tanzt – davon gibt es nicht wenige Elektrofans an diesem Tag – hat das Gefühl irgendwo anders zu sein. Im Ausland. Am Meer. Irgendwo. Aber nicht im Industriegebiet in Offenburg.

Es soll nicht das letzte elektronische Open Air dieser Art gewesen sein. »Nächstes Jahr geht es weiter«, verspricht Organisator Christoph Bogner vom Veranstalter der Taktgeber GmbH.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

»Madame Freudenreichs Curiosités«
vor 5 Stunden
Im französischen Themenbereich des Europaparks in Rust ist am Freitag die neue Familienattraktion »Madame Freudenreichs Curiosités« eröffnet worden. Die Bahn, die langsam durch eine Dinosaurier-Welt fährt, ist eine Würdigung des Elsass. Und ein wenig kurios.
Veranstaltungen
vor 7 Stunden
Wer am Wochenende in der Ortenau etwas unternehmen will, hat dazu viele Möglichkeiten. In Kehl ist am Samstag ein Fußball-Bundesligist zu Gast, in Nußbach steigt das Dorffest. Vielfältiges für Schlemmer verspricht etwa das »Kulinarische Kurparkfest« in Sasbachwalden.
Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft
vor 11 Stunden
Gegen den 26-jährigen Somalier, der am Donnerstag einen Offenburger Arzt getötet haben soll, ist am Freitagmittag Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Derweil wurden weitere Details zur Tat bekannt. Der Mann soll mehrfach auf sein Opfer eingestochen haben. 
Offenburg
vor 12 Stunden
Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner hat sich nach der tödlichen Attacke auf einen Arzt in einer Pressemitteilung an die Offenburger Bevölkerung gewandt. Sie mahnt zu Besonnenheit und appelliert dafür, von Pauschalisierungen abzusehen.
AfD und Linke Jugend
vor 13 Stunden
Die AfD Ortenau hat nach der tödlichen Messerattacke auf einen Offenburger Arzt eine Demonstration für Samstagmittag vor dem Rathaus in Offenburg angekündigt. Bereits eine Stunde vorher will das Bündnis »Aufstehen gegen Rassismus Offenburg« dagegen auflaufen.
Offenburg
vor 13 Stunden
Einen Tag nach der tödlichen Messerattacke auf einen Offenburger Arzt soll am Freitag der tatverdächtige 26-jährige Somalier dem Haftrichter vorgeführt werden, wie die Polizei informiert. Zum Motiv des Mannes gibt es aber weiterhin keine Klarheit.
Offenburg ist Kriminalitätshochburg
vor 17 Stunden
Ein somalischer Asylbewerber soll am Donnerstag in Offenburg einen Hausarzt mit einem Messer getötet haben. Baden Online hat unter anderem nachgefragt, wie häufig Angriffe auf Mediziner sind und wie groß das Problem mit kriminellen Ausländern in der Ortenau ist.
Messerattacke
vor 17 Stunden
Ein verdächtiger Somalier und ein tödlich verletzter Arzt schockierten am Donnerstag die Offenburger: Bis zur Festnahme des 26-Jährigen fühlten sich die Passanten wie in einem Krimi. Eine Rekonstruktion.
DFB-Pokalspiel
16.08.2018
Wenn am Samstag um 15.30 Uhr im Rheinstadion in Kehl der Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg  im DFB-Pokal auf den Oberligaaufsteiger SV Linx trifft, werden mehr als 7000 Fans vor Ort erwartet. Vereine, Stadt und Polizei haben Sicherheitsvorkehrungen getroffen.  
Kommentar
16.08.2018
Noch kennen wir weder Motiv noch Hintergründe dieser Tragödie, die sich gestern Morgen in einer Arztpraxis in der Offenburger Oststadt ereignet hat. Ein 26-Jähriger ersticht mutmaßlich den Arzt, verletzt seine Helferin, wird gefasst. Ein Albtraum, der zuvorderst eine Tragödie für die Betroffenen,...
Rust
16.08.2018
Deutschlands Schönheitskönigin soll im kommenden Jahr ermittelt werden, ohne sich im Bikini zu zeigen. Die Organisatoren wollen den Fokus auf andere Eigenschaften der Teilnehmerinnen lenken.
50.000 Euro Schaden
16.08.2018
Die A5 ist zwischen Lahr und Ettenheim seit Donnerstagmorgen komplett gesperrt, nachdem ein Lkw im Baustellenbereich in Vollbrand geriet. Die Sperrung wird wohl noch bis in die Abendstunden dauern.