Spendenaktion der Mittelbadischen Presse

Zimmer Group gibt 10.000 Euro für "Leser helfen"

Autor: 
Wolfgang Kollmer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Dezember 2017
»Wir wissen, dass jeder Euro gut angelegt ist«: Wie schon im vergangenen Jahr kommt die größte Einzel-Geldspende – 10 000 Euro – von der Rheinauer Firma Zimmer Group (von links): Alto Zimmer, Günther Zimmer (geschäftsführender Gesellschafter), Vincent Zimmer, Jakob Zimmer und Wolfgang Kollmer, Redaktionsleiter der Mittelbadischen Presse, der die Spende dankend entgegennahm.

»Wir wissen, dass jeder Euro gut angelegt ist«: Wie schon im vergangenen Jahr kommt die größte Einzel-Geldspende – 10 000 Euro – von der Rheinauer Firma Zimmer Group (von links): Alto Zimmer, Günther Zimmer (geschäftsführender Gesellschafter), Vincent Zimmer, Jakob Zimmer und Wolfgang Kollmer, Redaktionsleiter der Mittelbadischen Presse, der die Spende dankend entgegennahm. ©Iris Rothe

Die Rheinauer Hightech-Firma Zimmer Group hat mit einer 10 000-Euro-Einzelspende für »Leser helfen« erneut ein Ausrufezeichen gesetzt. Damit liegt der Spendenstand bei 111 444 Euro, die Aktion zugunsten des Haus des Lebens in Offenburg-Rammersweier läuft noch bis Dreikönig (siehe Kasten).

Die Zimmer Group mit Sitz in Rheinau engagiert sich seit vielen Jahren auf verschiedenen Ebenen im karitativen Bereich, sowohl lokal als auch international. Bei »Leser helfen« ist das 1980 gegründete Unternehmen dabei, »weil wir wissen, dass jeder Euro gut angelegt ist und auch eins zu eins ankommt«, sagte Günther Zimmer, geschäftsführender Gesellschafter, bei der Spendenübergabe. 

Die heutige Zimmer Group wurde von den Brüdern Martin und Günther als Zimmer GmbH Technische Werkstätten in Rheinau gegründet. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit 1100 Menschen, 950 davon am Firmensitz in Rheinau-Freistett. Die Zimmer Group hat sich auf die Technologiebereiche Handhabungs-, Dämpfungs-, Linear-, Verfahrens-, Werkzeug- und Maschinentechnik spezialisiert. Die Produkte werden weltweit vertrieben.

- Anzeige -

Neben den weiterhin vielen Einzelspenden von Lesern hat die Redaktion auch eine weitere gute Nachricht aus der Geschäftswelt erreicht: Silvia Geiger, Inhaberin des Schutterwälder Möbelstudios Modernes Wohnen, wird dem Haus des Lebens eine neue Küche spenden. Sie war bereits vor Ort, im ersten Quartal wird das gute Stück geliefert und eingebaut werden.

Damit ist »Leser helfen« zwei Wochen vor Abschluss der Aktion dem Spendenziel von 150 000 Euro ein gutes Stück näher gekommen. Mit den bisherigen Spenden kann ein Großteil der dringend erforderlichen Anschaffungen für das Haus des Lebens finanziert werden. Im Einzelnen sind dies:
◼ Ein neuer Kleinbus für neun Personen für rund 40 000 Euro.
◼ Neue Möbel für elf von insgesamt 20 Zimmer (zirka 5600 Euro pro Zimmer).
◼ Eine neue Küche für den Besucherraum.

Was jetzt noch aussteht ist die Finanzierung neuer Möbel für die restlichen neun Zimmer, außerdem das Geld für ein kleines Stadtauto für Erledigungen.

Info

Neujahrsschwimmen in Linx

Seit 2005 ist das Neujahrsschwimmen in der World of Living von Weberhaus der traditionelle Schlusspunkt von »Leser helfen«. Deshalb werden sich am Sonntag, 7. Januar, wieder Hunderte Kaltbadefans in die Fluten des Erlenparksees stürzen und die »Leser helfen«-Aktion wird davon profitieren. So kamen im vergangenen Jahr 8700 Euro zusammen, seit Beginn der Aktion profitierte unsere Aktion in der Größenordnung von 78 000 Euro (!) davon. Wer seiner Gesundheit und »Leser helfen« etwas Gutes tun will, kann sich gegen eine Startgebühr der Herausforderung stellen. Alles Wissenwerte finden Interessierte im Internet unter www.worldofliving.de. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Brandstiftung
vor 2 Stunden
Nach einem Garagenbrand in Mahlberg am Donnerstagabend hat die Polizei dank einer Zeugenaussage einen Tatverdächtigen ermittelt. Der Mann soll das Feuer wegen eines Streits mit dem Hauseigentümer gelegt haben. Schaden: rund 50.000 Euro.
74. Jahrestag
vor 5 Stunden
Um an den Jahrestag des Hitler-Attentats am 20. Juli 1944 zu erinnern, sind öffentliche Gebäude in Deutschland am Freitag beflaggt. Auch vor dem Offenburger Polizeirevier wehen die deutsche und die baden-württembergische Flagge. 
Hochschule Offenburg
vor 9 Stunden
Einen Einblick in ihre künstlerischen, audio-visuellen und konzeptionellen Arbeiten haben Studierende an der Hochschule Offenburg am Donnerstag in der »Werkschau Sommer 18« gegeben. Die kreative Bandbreite war auf der Semesterabschlussveranstaltung der Fakultät Medien und Informationswesen groß.  
Mahlberg
vor 20 Stunden
Ein Einfamilienhaus in Mahlberg hat gebrannt. Das Feuer war in der Garage ausgebrochen und breitete sich auf das erste Obergeschoss aus. Der Schaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf 50.000 Euro.
Leistungsfähigkeit der B33 soll erhöht werden
vor 23 Stunden
Das Regierungspräsidium Freiburg hat den Ausbau für das nächste Teilstück des Ausbaus der B33 genehmigt. Ein dritter Fahrstreifen soll auf der Ostseite der B33 zwischen den Anschlussstellen Gegenbach-Nord und Gengenbach-Süd entstehen. Vom 24. Juli bis zum 13. August lassen sich die Planunterlagen...
Start- und Zielpunkt der einen Kilometer kurzen Rundstrecke ist die Haltestelle »Bürgerpark Landesgartenschau« im Mauerweg, gegenüber dem dort gelegenen Eingang zur Landesgartenschau in Lahr. Wer eine Tageseintrittskarte oder ein gültiges TGO-Ticket besitzt, kann den autonomen Kleinbus kostenlos nutzen.
Ortenau-Reportage
19.07.2018
Es gibt keinen Busfahrer, und auch Lenkrad sowie Gas- und Bremspedal fehlen. In Lahr verkehrt die erste Buslinie im öffentlichen Straßenverkehr Baden-Württembergs. Volontär Dominik Kaltenbrunn ist mitgefahren – und stellte fest: die Technik ist noch nicht ganz ausgereift.
Wetter im Südwesten
19.07.2018
Noch schnell den Sommer genießen: Bis Freitag bleibt es sonnig und warm, doch am Wochenende wird es in der Ortenau ungemütlich mit Schauern und Gewittern. Immerhin: Schon nächste Woche soll das sommerliche Wetter zurückkehren.
Offenburg
19.07.2018
Dass ein 33-Jähriger in einer psychiatrischen Klinik einen 60-jährigen Zimmerkollegen schwer verletzt hat, ist keine Strafsache mehr: Wegen Schuldunfähigkeit geht es in der Verhandlung vor dem Offenburger Landgericht um ein Unterbringungsverfahren für den mutmaßlichen Täter.
Freiwillige Rückreise
19.07.2018
Der Verwaltungsausschuss des Kreistags hat in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehrenden Flüchtlingen in Einzelfällen die Reisekosten zu bezahlen. 
Fahrzeug auf dem Dach
18.07.2018
Beim schweren Verkehrsunfall auf der A5 bei Achern am Mittwochmorgen ist ein Mensch gestorben. Der Beifahrer wurde schwer verletzt, die mutmaßliche Unfallverursacherin erlitt einen Schock.
Maisfeld in Lahr
18.07.2018
Ein kleines Maisfeld auf der Landesgartenschau spaltet die Meinungen. »Greenwashing« lautet der Vorwurf der Umweltverbände, weil Stecker markieren, wie tierfreundlich diese Kulturen seien. Die wichtigste Pflanze soll nicht versteckt werden, hält das Amt für Landwirtschaft entgegen.
Ausbildungskurs
17.07.2018
Mit dem zehnten Ausbildungskurs und einer Rekordteilnehmerzahl von 31 Prüflingen endete der neunmonatige Lehrgang zum Weinguide mit der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung im Winzerkeller Hex vom Dasenstein.