Jetzt Salami-Snack und Toastbrotpackung

Stecknadel-Fund Nummer fünf in Discounter-Produkt

Autor: 
red/Franziska Jäger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Januar 2018

Symbolbild ©dpa

Das gefährliche Spiel geht weiter: Gleich zwei weitere Kunden des Offenburger Discounters Kaufland haben am Wochenende Nadeln in einem Teigprodukt gefunden. Dieses Mal waren eine Toastbrotpackung und ein Salami-Snack betroffen, vor wenigen Tagen hatten Kunden in einem Aufbackbrötchen und einem Bagel eine Stecknadel gefunden. Die Polizei ermittelt.

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben zwei weitere Kunden des Supermarktes Kaufland Lebensmittel gemeldet, in denen teilweise mehrere Stecknadeln aufgefunden wurden. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Kunde am Sonntag eine Nadel in einer am 16. Dezember erworbenen Toastbrotpackung entdeckt. Auch einen Tag zuvor, am Samstag, meldete eine Anruferin einen kurz zuvor erworbenen Salami-Snack, der mit gleich zwei Stecknadeln präpariert war. Verletzt wurde beide Male laut Polizei niemand.

Diese aktuellen Fälle lassen die Gesamtzahl der gefährlichen Hinterlassenschaften nunmehr auf fünf steigen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere manipulierte Produkte im Umlauf befänden. Während die Sicherheitsmaßnahmen innerhalb des betroffenen Marktes in enger Abstimmung mit den Mitarbeitern der Lebensmittelüberwachung des Landratsamtes und der Polizei weiter verschärft wurden, arbeiten die Ermittler unter Hochdruck daran, Licht ins Dunkel zu bringen.

- Anzeige -

Die Polizei hat nach eigenen Angaben bisher keine heiße Spur, wer die Lebensmittel mit den Nadeln versehen haben könnte. Details zu den Ermittlungen wollte ein Sprecher am Montag nicht verraten, etwa ob Überwachungskameras weiterhelfen könnten.

Neben umfangreichen, durch die Leitung des Lebensmittelhändlers unterstützten Recherchen, werden die sichergestellten Verpackungen einschließlich der Stecknadeln kriminaltechnisch untersucht, wie es weiter heißt. Von einem Erpresser geht die Polizei derzeit nicht aus. Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

Sonnenschutz immens wichtig
vor 10 Stunden
Schatten, Creme, Kopfbedeckung: Man kann einiges tun, um Hautkrebs zu verhindern. Die Ortenauer scheinen damit erfolgreich zu sein - entgegen dem Bundestrend.
Agenda 2030
vor 11 Stunden
Die Klinikdebatte treibt die Kreispolitiker weiter um. Jetzt hat Friedrich Preuschoff, Kreisrat der Linken, beim Regierungspräsidium Einspruch gegen die Umwandlung von Standorten in Portalkliniken eingelegt. 
Veranstalterin zufrieden
vor 13 Stunden
8000 Menschen haben beim Kamehameha am Samstag bis in die Nacht gefeiert. Damit war das Offenburger Festival für elektronische Musik ausverkauft. 
Studenten können sich informieren
17.06.2018
Speerwurf-Weltmeister Johannes Meister ist am Dienstag zu Gast bei einer Veranstaltung der Hochschule Offenburg. Die will mit dem prominenten Sportler für ihre Studiengänge werben. 
Russland - Land & Leute
17.06.2018
In unserer Serie »Russland - Land & Leute« stellen wir Menschen aus der Region vor, die einen Bezug zu Russland haben. Heute: Liudmila Goryaynova aus Offenburg. Die 39-Jährige besuchte in den 1990er-Jahren drei Jahre lang im russischen Wolschski die Uni, ehe es sie an die Offenburger...
Samstag in Offenburg
16.06.2018
Zum fünften Mal fand am Samstag in Offenburg das Kamehameha-Festival statt. Die Online-Redaktion war den ganzen Tag dabei und hat die Ereignisse live mitverfolgt.
Schwarzwald-Charity-Open
16.06.2018
Zum 13. Mal luden der Lions-Club Oberkirch-Schauenburg und der Rotary-Club Offenburg-Ortenau zum gemeinsamen Benefizgolfturnier. Zum ersten Mal fand das Turnier unter neuem Namen und mit neuen Veranstaltern statt. Bei den Schwarzwald-Charity-Open im Golfclub Urloffen kamen für den guten Zweck 25 ...
Baugenossenschaft
16.06.2018
Die Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden setzte ihren Erfolgskurs 2017 fort; das wurde bei der Mitgliederversammlung in der Illenau deutlich. Die Baugenossenschaft Kehl konnte noch nicht aufgenommen werden.
Offenburg-Elgersweier
16.06.2018
Peter Huber, Gründer der Peter Huber Kältemaschinen AG, ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Das teilte das Unternehmen mit.
Bürger-Info-Tag in Schutterwald
15.06.2018
Wenige Bürger fanden den Weg zum ersten Bürger-Info-Tag des Ortenau-Klinikums in Schutterwald. Dafür ließen die Aussagen von Landessozialminister Manne Lucha (Grüne) zu möglichen Förderungen aufhorchen.
In der Ortenau und der Region
15.06.2018
19-mal sollen drei Albaner im Alter von 25,26 und 32 Jahren in Wohnungen in der Ortenau und der Region eingebrochen sein. Dafür müssen sie sich Mitte Juli vor dem Offenburger Landgericht verantworten. Neben Deutschland, sollen sie auch in Frankreich Einbrüche begangen haben. Die Behörden hinzulande...
Der Bierkonsum steigt
15.06.2018
Brauereien freuen sich während der Fußball-Weltmeisterschaft auf steigende Verkaufszahlen. Wie aber wirkt sich das Großereignis auf andere Wirtschaftsbranchen in der Ortenau aus? Die Mittelbadische Presse hat sich bei Gastronomie-, Elekronik- und Mineralwasserunternehmen umgehört.