Zurück zu den Wurzeln

Kamehameha-Festival: Was die Besucher im Juni erwartet

Autor: 
Sandra Biegert
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Februar 2018
Video starten
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) ©Ulrich Marx

Das Kamehameha-Festival auf dem Offenburger Flugplatz geht in die fünfte Runde. Montag wurde das Line-Up veröffentlicht. Festival-Veranstalterin Melanie Allgaier hat im Interview mit der Mittelbadischen Presse erzählt, worauf sich die Besucher dieses Mal besonders freuen dürfen.

Frau Allgaier, das Kamehameha-Festival dauert dieses Jahr wieder nur einen Tag. Warum?

Melanie Allgaier: Das Kamehameha-Festival geht zurück zu seinen Wurzeln. Im Fokus steht: der perfekte Tag, mit nationalen und internationalen elektronischen Top-Acts, aufstrebenden Newcomern und Deko mit viel Liebe zum Detail.

Was dürfen die Gäste im Vergleich zum letzten Jahr erwarten?

Allgaier: Es wird eine tolle neue Area geben: eine Chill-Out-Relaxing-Landschaft mit Bali-Betten, Hängematten, Liegeinseln, vielen Schattenmöglichkeiten und musikalischer Untermalung. Es wird drei Bühnen, eine davon in einem Vier-Mast-Palast-Zirkuszelt, geben. Jede Bühne wird ein anderes musikalisches Genre beherbergen, sodass wirklich für jeden was dabei ist. Außerdem wird der VIP-Bereich ausgebaut und mit einem direkten Bühnenzugang erweitert. Wir werden uns allerdings rein der elektronischen Musik widmen, wie auch schon in den Anfangszeiten des Festivals.

Haben die Besucher die Möglichkeit zu campen?

Allgaier: Es wird keinen Campingplatz direkt am Festival-Gelände geben, was man bei einem Festival-Tag auch nicht zwingend braucht. Allerdings gibt es zum Beispiel am Gifizsee einen Campingplatz.

Wo ist diesmal das Deko-Konzept anzusiedeln?

Allgaier: Wir sehen uns als Boutique-Festival. Daher ist uns das Thema Deko sehr wichtig. Unser Kreativ-Team ist wieder in geheimer Mission unterwegs, mit nur einem Ziel: den Gast in eine unvergesslich faszinierende Festivalwelt zu entführen. Das Kamehameha-Festival steht für ein Festivalkonzept, das man mit allen Sinnen genießen kann. 

- Anzeige -

Wie viele Künstler sind 2018 dabei, und wer ist für Sie das absolute Highlight?

Allgaier: Es werden über 30 Künstler mit dabei sein. Wir haben es geschafft, einen Tausendsassa, ein Multitalent, nach Offenburg zu bringen. Was in der Rockszene die Rolling Stones sind, ist er in der elektronische Musikszene: Top-Headliner ist Sven Väth. Die Besucher dürfen sich aber auch auf Top-Acts wie Amelie Lens, Claptone, Aka Aka, Karotte, Paula Temple, Sascha Braemer oder Shdw & Obscure Shape freuen.

Mit wie vielen Besuchern rechnen Sie dieses Jahr?

Allgaier: Wir rechnen auch 2018 mit mehreren Tausend Besuchern, die hoffentlich bei strahlendem Sonnenschein von 10 Uhr morgens bis in die Nacht am Offenburger Flugplatz feiern und tanzen können.

Wie viele Leute stemmen denn das Kamehameha?

Allgaier: Im Vorfeld sind wir ein Team von circa 20 Personen. Je näher es auf das Festival zugeht, umso größer wird das Kamehameha-Team, es kommen viele Freelancer und externe Partner dazu, mit den meisten arbeiten wir schon seit vielen Jahren zusammen. Am Festival selbst sind wir mit Bar-Personal, Security, Einlass, Shuttle-Fahrer, Stagemanager etwa 280 bis 300 Personen. Ohne so ein großes und tolles Team wäre dieses Mammut-Projekt nicht realisierbar.

Worauf dürfen sich die Gäste besonders freuen?

Allgaier: Auf tolle Künstler – viele davon waren noch nie in unsere Region zu hören und sind sehr selten überhaupt irgendwo zu hören. Auf einen Tag, der Musik und Erlebnis gleichermaßen beherbergt. Auf kulinarische Leckereien in der großen Streetfood-Area, eine Wasserwelt zum Erfrischen, auf ein Kettenkarussell und jede Menge Attraktionen, die die Gäste am Festival-Tag überraschen werden.

Stichwort

Das Line-Up 2018

Sven Väth, Aka Aka, Amelie Lens, Borrowed Identity, Claptone, Dana Ruh, David Jach, Karotte, Konstantin Sibold, Moonbootica, Oliver Deutschmann, Paula Temple, Sascha Braemer, SHDW & Obscure Shape, Special Act, Adi Dassler, Ben Flowers, IKOB, David Mohr, Hannes Lohrer, HiGY, Johny Blaze B2B Franky Fiction, Marcello Barcellinio, Martin Mingres, Rhapsody in E, Seven Saki, Shelectric, Smilla, Timo Shower.

Info

Wie viel die Tickets kosten

 

  • Das Kamehameha-Festival findet am 16. Juni auf dem Offenburger Flugplatz statt. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Es kostet 29,95 Euro, die VIP-Tickets liegen bei 59,95 Euro
  • Tickets gibt es unter anderem auf der Kamehameha-Homepage, in allen Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse oder bei Fuhrer Sports in Offenburg. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 7 Stunden
Ortenau
21 Badegewässer im Ortenaukreis hat das Landratsamt  auf deren Badewasserqualität untersucht. Das Ergebnis: 20 der untersuchten Gewässer weisen eine ausgezeichnete bis gute Badewasserqualität auf. Nur ein Badesee fiel durch. Für diesen wurde ein Badeverbot für die begonnene Saison verhängt.
20.07.2019
Korso aus 600 Motorrädern und 200 Autos
Wegen der Beerdigung von Horst Walter, dem Gründer der Lahrer Hells Angels, sind am Samstag hunderte Motorradfahrer und Autos in Meißenheim gewesen.
20.07.2019
So wird sich die Hochschule Offenburg verändern
Winfried Lieber, der langjährige Rektor der Hochschule Offenburg, spricht im Interview mit der Mittelbadischen Presse über  Studierende, denen es an Durchhaltevermögen fehlt und die Perspektiven seiner Hochschule. 
20.07.2019
Blumenkohl in der Defensive
Genuss-Kolumnist Hans Roschach huldigt einem Gemüse, das vor allem in Deutschland angebaut wird und das bei keinem Festessen fehlen darf. 
19.07.2019
Motorradkorso
Am Samstag nehmen sicher Hunderte Rocker Abschied von Horst Walter (58). Der Mitbegründer der Lahrer »Hells Angels« starb vergangene Woche, nachdem er mit seiner Harley in den Gegenverkehr geraten war.
Beim Fest der Kulturen in Lahr ist immer viel geboten. Morgen kommen noch zwei weitere Feste in der Innenstadt hinzu.
19.07.2019
Veranstaltungen
Das Wochenende lockt Interessierte mit etlichen Glanzlichtern.
19.07.2019
Legelshurst
Beim Rasenmähen ist ein älterer Mann am Donnerstagabend in Legelshurst verletzt worden. Die Verletzungen hatten allerdings nichts mit der Gartenarbeit zu tun. 
19.07.2019
Ortenau
Ein älterer Taxifahrer musste am Mittwochmorgen von einer Streife des Polizeipostens Neuried nach Hause gefahren werden – der Grund war, dass er bei Uffhofen in den Gegenverkehr gekommen war.
19.07.2019
Ortenau
Wenig Regen und warme Temperaturen haben in der Ortenau zu niedrigen Pegelständen der Gewässer geführt – und Besserung ist nicht in Sicht. Das Landratsamt hat daher am Freitag ein Verbot ausgesprochen, Wasser aus Bächen und Flüssen zu entnehmen.
19.07.2019
Ortenau
Die Offenburger Polizei warnt erneut davor, Wertsachen in geparkten Autos zu hinterlassen. Drei Diebstähle in der Ortenau am Donnerstagmittag sind dafür ein gutes Beispiel.
19.07.2019
Art steht auf der Roten Liste
Erstmals hat die seltene Europäische Wildkatze im Nationalpark Schwarzwald sozusagen ein Beweisfoto hinterlassen. Als Raffael Kratzer, zuständig für das Wildtier- und Fotofallenmonitoring im Schutzgebiet, vor kurzem eine Wildtierkamera im Gebiet Wilder See auslas, fand er darauf auch ein Bild...
19.07.2019
Wetter
Sonne, Regen und Gewitter – das Wetter im Südwesten wird am Wochenende voraussichtlich wechselhaft. In der Ortenau muss mit Regen in der Nacht auf Sonntag gerechnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.