29-jährige Offenburgerin organisiert erstes WLAN-Konzert in New-Yorker U-Ba

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
05. November 2014
29-jährige Offenburgerin organisiert erstes WLAN-Konzert in New-Yorker U-Ba
Neun Musiker spielen dabei zeitgleich in neun verschiedenen U-Bahn-Stationen. Sie sind alle per W-Lan mit dem Internet verbunden und werden per Skype von einem Dirigenten zentral geleitet. Dieser hört und sieht die Musiker über mehrere Tablets, Smartphones und Laptops. Das Projekt der Offenburgerin Anita Anthonj hat schon nach kurzer Zeit eine riesige Resonanz im Internet: [[[http://www.hitradio-ohr.de/podcast/news/ news_2014-11-05-073757.mp3 Anhören]]] Zusammen mit einem Regisseur hat die 29-Jährige bei dem Projekt den Kurzfilm „Signal Strength“ gedreht, der auf YouTube zu sehen ist. (as)

Neun Musiker spielen dabei zeitgleich in neun verschiedenen U-Bahn-Stationen. Sie sind alle per W-Lan mit dem Internet verbunden und werden per Skype von einem Dirigenten zentral geleitet. Dieser hört und sieht die Musiker über mehrere Tablets, Smartphones und Laptops. Das Projekt der Offenburgerin Anita Anthonj hat schon nach kurzer Zeit eine riesige Resonanz im Internet:
[[[http://www.hitradio-ohr.de/podcast/news/ news_2014-11-05-073757.mp3 Anhören]]]
Zusammen mit einem Regisseur hat die 29-Jährige bei dem Projekt den Kurzfilm „Signal Strength“ gedreht, der auf YouTube zu sehen ist. (as)

- Anzeige -