Ortenauticker

Chrysanthema gehört zu größten Open-Air-Events im Südwesten

14. November 2017
&copy Burkhard Ritter

23 Tage und hunderttausende Besucher: Die Stadt Lahr zieht von der 20. Chrysanthema eine durchweg positive Bilanz – trotz der Absage des letzten Veranstaltungstages wegen des Unwetters. Demnach war erstmals die Landesregierung durch Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch auf dem Empfang vertreten. 33 Auftritte von Bands, Orchester und Künstlern auf der Marktplatzbühne gab es, besonderer Besuchermagnet waren u.a. die Schlagerparty und die große HitradioOhr-Geburtstagsparty. 30 Gästeführer begleiteten 480 Gruppen, zahlreiche weitere Anfragen konnten nicht gestemmt werden. Rund 540 Busse reisten an. Fast 650 Mitwirkende gab es. Die Blumenschau habe ihre Stellung als eine der größten Open-Air-Veranstaltungen im Südwesten gefestigt, beurteilt die Stadt die Jubiläums-Chrysanthema. (as)

- Anzeige -

Videos

Kein Baustopp für den Windpark Nillkopf im Kinzigtal - 17.01.2018

Kein Baustopp für den Windpark Nillkopf im Kinzigtal - 17.01.2018

  • Neuer Tourismusrekord im Schwarzwald - 17.01.2018

    Neuer Tourismusrekord im Schwarzwald - 17.01.2018

  • Zwei Verletzte und 40.000 Euro Schaden bei Unfall Nahe Mösbach

    Zwei Verletzte und 40.000 Euro Schaden bei Unfall Nahe Mösbach

  • Lkw eingesunken: B3 bei Sasbachried für Stunden gesperrt

    Lkw eingesunken: B3 bei Sasbachried für Stunden gesperrt

  • Haushalt mit 34 Millionen Euro in Zell beschlossen - 16.01.2018

    Haushalt mit 34 Millionen Euro in Zell beschlossen - 16.01.2018