Ortenauticker

Fallobst auf der Straße jetzt im Herbst kann gefährlich sein

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

©dpa

Im Kreis Waldshut-Tiengen starb ein Motorradfahrer, weil er über eine Apfel auf der Straße fuhr, ein weiterer verletzte sich schwer. Um vorzubeugen, kontrollieren die Straßenmeistereien einmal wöchentlich alle Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Finden die was ist der Eigentümer des Baumes gefragt: Wie im Winter bei Schnee- und Eisglätte besteht auch bei Fallobst eine Räumungspflicht. Kennt die Straßenmeisterei den Besitzer des Baumes noch nicht, räumt sie die Straße und stellt ein Hinweisschild auf. (ts)

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.