Ortenauticker

Haftstrafe nach Streit am Weinfestwochenede in Oberkirch

Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
04. April 2018

©Funkhaus Ortenau

Weil er vergangenes Jahr am Weinfestwochenende in Oberkirch einem Wirt mit einem Weinglas Schnittwunden zugefügt hat, ist ein 29-Jähriger jetzt zu einer Haftstrafe von einem Jahr, ausgesetzt zu zwei Jahren auf Bewährung, verurteilt worden. Außerdem muss er 1.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Der Mann war auf dem Heimweg vom Weinfest gewesen und wollte bei dem Wirt noch eine Zigarette, der schmiss ihn jedoch raus, weil er bereits geschlossen hatte. Im Streit verletzte der Maschinenbediener den Wirt mit einem Weinglas am Hals, beim Eintreffen der Polizei noch mit einer Weinflasche an der Hand. (lb) 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.